Pflastern oder begrünen

Hallo, wir haben eine 40qm freie Fläche, die später mal als Terrasse dienen soll. Jetzt stehen wir vor der Frage ob wir sie komplett pflastern oder begrünen.

Darauf muss eine Treppe zwecks terrassentür, eine schöne Spielecke für die Kinder und Sitzgelegenheit evtl zum Grillen obwohl wir überwiegend den großen Balkon nehmen werden.

Was meint ihr?

Wir haben sonst kein Garten alles nur Hof, was geschäftlich genutzt wird.

Dann würde ich persönlich sicher so viel Garten daraus machen wie möglich. Evtl ein kleines Beet in die Ecke und viel Wiese. Barfuß laufen kann man nur dort, schlecht auf Pflaster. Fürs Planschbecken im Sommer ist das auch netter.

LG!

Wenn die Kinder noch genug Wiese zum Spielen haben, dann würde ich pflastern. Mal schnell mit dem Schlauch sauber gespritzt ist halt weniger aufwändig als regelmäßiges Mähen.

Nein wir haben überhaupt keine Wiese, es wäre nur an diesem Stück möglich

OK, das machts nicht einfacher.
Mein Vorschlag: Den Platz für Tisch und Stühle zu pflastern und der Rest gehört den Kids.

Ich würde wenn’s irgendwie geht begrünen... und dann auch mit vielen bienenfreundlichen Pflanzen versehen.
Überall wird alles nur noch zugepflastert, mit hässlichen Steinen ausgelegt oder betoniert. Schrecklich.

Das ist natürlich nur meine Meinung 😉

Grundsätzlich teile ich deine Meinung, aber bei dem Stück bin ich mir gerade nicht wirklich sicher. Das Grundstück wird auch geschäftlich genutzt

Grundsätzlich hast du recht, aber wenn Kinder dort spielen sollen ist das vermutlich keine gute Kombi mit den vielen Bienen.

Terasse Nutzfläche (für eine Sitzgelegenheit) Pflastern bzw. Platten legen, Rest gegrünen und bepflanzen.....ist ja gerade das schöne am Garten...sitzen und ins Grüne (bzw. bunte) zu gucken oder seine Kinder , darin blessurfreier Spielen zu lassen.

ich würde sagen: so viel Garten wie möglich.

Die Ess-Ecke und ein Bereich für befestigstes Spielen (also neben dem Tisch etwas Platz) würde als Pflaster ausreichen...

Top Diskussionen anzeigen