Privater Vermieter und gerade nur Ärger, wer kann mir helfen?

Hallo,

hier hilft ganz klar der Mieterschutzbund oder ein Anwalt weiter. Natürlich müsst Ihr angemessen informiert werden und zwar im Vorfeld!

LG

Soweit ich weiß, trittst Du ein und Dir wird geholfen. Mach mal einen Termin und lass Dich beraten. Damals war das Beratungsgespräch noch kostenfrei. Ich fürchte wirklich, daß Du noch mehr Ärger bekommen wirst, darum gleich absichern.

Danke Dir! Ich rufe da gleich direkt an und frage mal nach wie das so gemacht wird und ob man mir sofort hilft. Ist nicht günstig, aber besser als sich selbst einen Anwalt zu nehmen und kann ja auch nicht schaden sowas als Absicherung zu haben.

Musstest du schon mal zum Mieterschutzbund? Wurde dir gut geholfen?

Ich war vor ca. 15 Jahren mal da...Gott, ist das lange her #schwitz Mir wurde auch geholfen. Jetzt hab ich längst eine Miterrechtschutzversicherung, aber bisher noch nicht gebraucht.
Ich wünsche Dir alles Gute! Vielleicht hälst Du uns auf dem Laufenden ;-)

ach, Mensch, falscher Adressat!

Sollte natürlich an die TE gehen! :)

15 Minuten Beratung "schon" 10 Euro!?

Und da bricht bei dir schon Panik wegen den Kosten aus?

Was wäre denn deiner Meinung nach angemessen? 5 €, also 20 € die Stunde?

Sollen dich für diesen Betrag dann eigentlich kompetente Personen beraten oder Laien die rumraten dürfen.

Ich glaube von Panik redet hier keiner außer dir 🤔

Ich habe lediglich gesagt, dass mir dann eine vernünftige Rechtsschutzversicherung im Vergleich des Kosten- / Nuzzenfaktors lieber war.

Da scheint aber einer mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein 😏

Du hältst doch 10 € für 15 Minuten Rechtsberatung für zu teuer.

Und ich Frage mich was du dann für fachlichen Rat für angemessen hältst.

Ich halte es nämlich für ein Schnäppchen.

Wenn du besseren Schutz willst ist das in Ordnung. Aber über den Preis gibt es nicht zu meckern.

Da sind trotzdem noch eine Menge Ungereintheiten.
Z. B. ein Container wird nie von einem einzelnen Eigentümer bestellt, sondern immer von der Hausverwaltung.

Du machst die Nichte für Sachen verantwortlich, die sie nichts angehen, da würde ich an ihrer Stelle auch auf nichts mehr reagieren.

Ich hab ja mit der Hausverwaltung gesprochen. Die haben den Container nicht bestellt. Die Hausverwaltung wurde über nichts informiert.

Hi,

Ich frag mich zum einen gerade, wie lange euer Vermieter wohl in Urlaub ist und warum du dir das Verhalten der Nichte so zu Herzen nimmst?

Lg

Frag sie doch einfach. Vielleicht hat sie persönliche Probleme. Es gibt Leute die werden dann zu allen garstig ohne es zu merken.

Ich lese nichts von einer Eigentumswohnung, ich lese, dass es einen Eigentümer für das ganze Haus gibt. Wenn es eine Hausverwaltung gibt, die sonst für alles zuständig war, wird diese vom Eigentümer beauftragt worden sein. Das ist nicht unüblich.

Du könntest zwar recht haben, aber das ergibt keinen Sinn.
Eine Hausverwaltung und gleichzeitig eine Stellvertreterin, die nebeneinander und gegeneinander arbeiten ?

Hi,

mal eine blöde Frage aber:

Woher weißt du, dass die Nichte Vertreter des Vermieters ist? Du schreibst ja selbst: "... regelt sie *offenbar* alles."
Ja ist das schriftlicher Fakt, ist nur geschlussfolgerte Vermutung?

Hallo,

die Nichte selbst sagte dass sie sich kümmert wenn der Onkel nicht da ist. Weil die Hausverwaltung angeblich eh nichts macht.

Top Diskussionen anzeigen