Preise merken

Hallo,
ich wollte mal fragen wie ihr das macht mit den Preisen von Lebensmitteln, wie "merkt" ihr euch die?
Führt ihr eine Liste, merkt ihr euch das einfach so, gibt es Tricks? Eine App...?
Ich bin echt schlecht darin mir einfach so zu merken was z.B. ein Liter Milch o.ä. kostet bzw zu merken wann etwas besonders günstig ist so das es sich lohnt mehr zu holen (außer es steht ein dickes ANGEBOTsschild dran, aber selbst da gibt es ja unterschiede...
Würde mich über Tips freuen
Danke

Ich mache da gar nichts. Es wird gekauft, was gebraucht wird.

Genau so machen ich es auch. Ich vergleiche keine alltäglichen Lebensmittel. Ich kaufe da, wo ich in der nähe bin und das, was ich brauche, wann ich es brauche. Preise vergleichen mache ich ausschließlich bei non food waren, die ich nur einmal anschaffe.

Ich habe die meisten Sachen, die wir immer kaufen, zumindest grob im Blick.
Beispiel Milch: Die lohnt sich bei uns im Angebot definitiv, denn regulär kostet davon ein Liter 1,09€ und im Angebot nur 0,89 oder 0,99. Da ich dann direkt einen Karton mit 12 Stück mitnehme, rechnet sich das.

Ähnlich weiß ich auch, was meine Butter, das Müsli, unser Knäckebrot, das TK-Gemüse etc. sowie jeweils saisonal ungefähr das frische Obst und Gemüse kostet. Obwohl es für mich bei letzterem weniger Relevanz hat, da ich außer bei Lagerprodukten davon wenig auf Vorrat kaufe :).

Hallo, ich vergleiche oder "merke" mir das auch nicht, ich kaufe immer bei uns im Ort was ich brauche (oder wenn ich auf dem Arbeitsweg wo vorbei komme).

Meine Eltern vergleichen und fahren dann auch mal für etwas in einen Laden, der weiter weg ist - was spart man denn dann noch wenn man das verfahrene Benzin und die Mehrzeit rechnet???

Ich weiß den Preis tatsächlich auswendig, zumindest bei den Lebensmitteln die ich vorrangig kaufe. Anderes weiß ich zumindest so ungefähr.
Das kann ich mir ohne großes Zutun ganz von alleine merken, ob ich will oder nicht. Und das passiert mir sogar im Urlaub innerhalb kurzer Zeit.

Das merke ich mir zwar, es interessiert mich aber meist nicht, weil ich manche Sachen eben kaufen will, z.B. Biobutter. Wenn die mal sagenhaft günstig ist friere ich zwei Stück ein, das wars aber auch, kaufen tue ich sie so oder so.

Ab und zu lasse ich auch mal was liegen, wenn es gerade sehr teuer ist und ich es nicht wirklich brauche. Aber wenn ich abends Appetit auf X habe, kaufe ich normalerweise eben auch X...

Umwege fahren um ein paar Cent zu sparen, halte ich ökonomisch und ökologisch für schwachsinnig, wenn man nicht gerade für eine Großfamilie einkaufen muss.

LG, katzz

Hab ich mir noch nie gemerkt. Ich kaufe, was ich brauche. Ich bezweifele, daß man mit Anbebote verlgeichen spart, wenn man dabei etliche Märkte abklappern muss.

LG

Höchstens bei Sachen die man auf Vorrat kaufen kann. Butter, Fleisch, hochwertiges Öl, Getränke.

Sonst kaufen wir einfach was wir brauchen.

LG

Grob weiß ich schon, was welche Lebensmittel kosten. Aber das war's auch schon. Hier würde es nicht lohnen, Milch einzubunkern, die würde nur umschlagen, wenn ich mehr kaufen würde und dann hab ich auch nicht gespart. Und wenn ich H-Milch kaufen würde, nur weil sie etwas günstiger als die frische Milch ist, würde mein Mann meutern.

Die normalen Lebensmittel kaufe ich so, wie sie gebraucht werden, egal, ob sie grade im Angebot sind, oder nicht. Wenn ich dann mal beispielweise zwei Tüten Chips mitbringe, weil sie grade im Angebot waren, dann sind sie trotzdem doppelt so schnell gegessen - hab also nichts gespart.

Wenn ich weiß, dass bald eine Feier ansteht und jetzt Getränke im Angebot sind, dann stell ich mir schon mal einen Kasten in den Keller. Aber das macht den Kohl jetzt auch nicht fett.

lg

Mach ich nicht. Milch brauche ich ( okay, ich brauche kaum welche, aber Mann und Kinder) täglich, da kann ich nicht warten, bis sie im Angebot ist.
Im Angebot kaufe ich lang haltbare Lebensmittel wie Nudeln zum Beispiel. Da ist es ja dann deutlich.

Bei uns macht d. Einkäufe mein Mann. Er weiß die Preise auswendig ,einfach so. Die sind bei ihm abgespeichert. Er hat berufl. viel mit Zahlen zu tun ,viell. deshalb.
Wir machen jede Wochen einen Essensplan u. danach wird gekocht. Wir kaufen schon viel im Angebot u. dann auch auf Vorrat. Das rechnet sich schon. Besonders bei Sachen wie Waschmittel etc.
Ansonsten verzichten wir auf nichts,das ,was uns schmeckt ,wird auch gekauft. Aber wir kaufen halt entsprechend soche Dinge oft im Angebot.

LG Kerstin

Das Einkommen von mir und meinem Mann ist glücklicherweise hoch genug, dass wir nicht darauf angewiesen sind, Preise im Cent-Bereich zu vergleichen. Ob die Butter 1,50€ oder 2,-€ kostet, interessiert mich ehrlich gesagt nicht wirklich - jedenfalls nicht so sehr, als dass ich deswegen in einen anderen Supermarkt fahren würde. Die Zeit (aber auch die Lust) dafür hätte ich gar nicht.
Wir kaufen das ein, was wir brauchen und worauf wir Appetit haben.
Grundsätzlich ist mir auch die Qualität von bestimmten Produkten wichtiger als der Preis - da gebe ich auch gerne mehr Geld dafür aus.

Preise merken und mit abgezählten Geld einkaufen gehe macht keinen Sinn mehr.
Das was ich immer kaufe da weiß ich die Preise. Aber es werden die Preise immer wieder erhöht.

Als Beispiel 500 g Quark bei Lidl kam im Dezember noch 65 oder 69 Cent. Letzte Woche 89 Cent.

Ich kaufe keine Angebote nur das was ich brauch.Preise sind mir auch egal manches fällt nur beim Einpacken auf das es mal wieder teurer ist.

Hallo, ich führe seit Oktober letztes Jahr ein Haushaltsbuch. Habe mir Preise aufgeschrieben um zu sehen welches Budget ich brauche. Meistens klappt es das Budget einzuhalten. Ist zwar sehr aufwendig beim Einkauf noch Mal die Preise mit zu schreiben aber für mich lohnt es sich. Habe auch eine App auf dem Handy wo sämtliche Prospekte enthalten sind. Viel im Angebot kaufen spart geld ein. Ich bin seitdem zum Sparfuchs geworden. Und es macht richtig Spaß.

Nein, weiß ich nicht genau. Ihc hab so ein Gefühl, ob ein Produkt im Verhältnis überteuert ist, weil grade im Trend oder so. Aber sonst nicht.
Täglichen Bedarf kaufe ich, wie er gebraucht wird. Vielleicht mal ein anderes Gemüse oder Obst, weil das grad im Angebot ist. Aber grundsätzlich fahre ich nicht zu mehreren Läden, um bei dem einen die Butter und bei dem anderen das Mehl zu kaufen.
Vorrats-Dinge nehme ich oft in größeren Mengen mit, wenn sie im Angebot sind (Waschmittel, Klopapier) oder wir mal im Großmarkt sind, wo es deutlich günstiger ist (Mehl, Zucker, Konserven).

Ich merke mir nicht alles, aber bei manchen Sachen, merke ich es mir schon. Merke mir auch noch die Marke dazu.

Was ich mir merke (kann)
- Milch
- Wasser (liter-Preis)
- Butter
- Ofenkäse
- Avocado
- Mango
- Rama Cremefine
- Hackfleisch
- Pizza
- Pommes
- Kakao einer bestimmten Marke

Hallo,

Ich kauf das meiste bei Aldi, da ist eigentlich alles am günstigsten....
lg

Ich kenne die Preise grob. Wenn der 5€ Kaffee gerade nur 4€ kostet, dann fällt mir das auf.
Allerdings ist der normale Preis dann meist durchgestrichen.

Wie wäre es, wenn du die Preise im Handy speicherst?
Kannst du ja bequem nach dem Einkaufen vom Einkaufszettel abtippen.
Beim nächsten Einkauf vergleichst du dann.

Benutze beim Einkaufen eh nur noch eine Einkaufszettel App. Darauf hat auch mein Mann Zugriff.
Lg

Ich kaufe immer, was ich brauche- nur bei der Tassimo kaufe ich mehr, wenn das im Angebot ist..

Ja, ich merke mir das einfach so. Bleibt im Gedächtnis. Sonst halt aufschreiben, da reicht eine normale Notizzettel-app.

Hallo,

ich weiß die Preise der Dinge die ich regelmäßig kaufe einfach so weil ich darauf achte wenn ich sie kaufe.
Wir müssten auch nicht sooooo sehr sparen, aber ich sehe keinen Sinn darin für das gleiche mehr auszugeben. Es ist ja dadurch nicht besser. Ich prüfe auch jedes Wochenende die Prospekte der Läden an denen ich sowieso vorbei komme und keinen Umweg fahren würde. Wir kochen dann flexibel mit dem was im Angebot ist. Z. B. wenn das Schnitzel Fleisch im Angebot ist, gibt es in der Woche halt Schnitzel, sind Rouladen im Angebot, kochen wir Rouladen. Wir empfinden diese Flexibilität nicht als Einschränkungen. Wenn wir wissen dass eine Feier ansteht, gucke ich schon lange vorher welche Getränke im Angebot sind. Alkohol, Wasser oder Cola wird ja nicht so schnell schlecht. Beim Alkohol sind es pro Flasche schnell mal 3-4 € Unterschied und das rechnet sich schon im Angebot zu kaufen. Wenn wir Partys mir Freunden feiern und ich einkaufe, zahlen wir meist zwischen 12-15€ pro Person. Beim letzten mal haben wir woanders gefeiert und die haben sich drum gekümmert und es waren 20€ pro Person. Ich finde den Unterschied schon groß genug um sich näher damit zu beschäftigen.

Top Diskussionen anzeigen