Monatliche Kosten für Haus?

Hallo

Ich würde gern wissen, ob man da wie mit der Miete für ein Wohnung rangehen kann ( also ein Drittel des monatlichen Einkommens ungefähr)?

Und dann würde mich noch interessieren, ob ihr für einen größeren Garten lieber eine kleinere Wohnfläche nehmt oder eher andersherum.

Danke.

Danke.

Wie habt ihr euch das denn vorher durchgerechnet? Gibt es Ansprechpartner, die das unverbindlich ohne Verkaufsabsichten machen?

Ich würde dafür auch was zahlen, aber die Entscheidung ob Haus oder nicht ist ansich noch gar nicht gefallen.

Morgen.

Ich zähle mal auf, was wir so zahlen. Nicht in Summe, sondern in Posten.

Kreditrate (monatl.)
Müll (halbjährl.)
Strom (monatl.)
Wasser (monatl.)
Gas (monatl.)
Versicherungen (monatl.)
- Hausrat
- Haftpflicht
- Wohngebäude (jährl.)
Grundsteuer (jährl.)
GEZ (vierteljährl.)

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

LG

Risikoversicherung (monatl.)#winke

Hallo

wir zahlen noch

Straßenreinigung an die Stadt

LG

Willst du das als Mieter oder Käufer eines Hauses wissen?

Kauf.

Ich will aber nicht gleich einen Makler befragen, da ja, wie schon gesagt, noch gar nicht feststeht, ob Haus oder nicht.

Das War im Grunde meine Frage. Das mir die blanken Zahlen aus der Bundesrepublik nichts nützen, weiß ich schon.

Bei einer Mietwohnung sagt man, ein Drittel des Einkommens.

Bei einer Yacht 10% vom Anschaffungspreis (Nein, ich habe keine Yacht).

Was sagt man bei einem gekauften Haus?

was wer sagt, ist MIR im grunde egal. fuer UNS war wichtig, dass wenn einem von uns was passiert, der andere das haus tragen kann. ansonsten google mal und du wirst 1000 antworten finden.

Ähm Danke.

bitte, keine ursache. musst nur eingeben:

"wie viel vom einkommen für haus"

und schwupps, findest du die antworten.....#gruebel

Danke.

Vielen Dank. Die Kreditrate würde wegfallen.

Nebenkosten meint Steuern, Versicherungen, Wasser usw. ? Legst Du noch etwas für künftige Sanierungen, Instandhaltungen zur Seite?

Ja, Komplete Nebenkosten, ist im Moment aber erst mal noch ein Schätzwert, da ich noch nicht alle Abrechnungen habe.

Wenn ihr aber keine Kreditrate habt, sind dann die Nebenkosten nicht "egal"...?

K

Das Haus selber wäre bezahlt. Aber die laufenden Kosten nicht. Als Mieter kümmere ich mich auch nicht um Instandhaltung.

Ich bin nicht der muss-unbedingt-ein-Haus-haben-Typ. Daher wäge ich gerade Vor-und Nachteile ab und ob sich eine langwierige Suche überhaupt für uns lohnt.

Und ja, ich lege auf jeden Fall was zu Seite, bzw. investiere noch im Moment in den Ausbau ;-)

K

Hallo

Vielen Dank für die Antwort.

Das bringt mich in den nächsten Zwiespalt: Ich mag diese Neubauten nicht, hab aber ziemlich viel für saubere Energie übrig.

Einen schönen Abend.

Top Diskussionen anzeigen