Euer Haushalt - immer sauber?

Guten Abend!

Wie schaut es bei euch aus? Kann man ohne anzumelden bei euch vorbei kommen?

Meine Kollegin machte sich neulich etwas lustig über mich, weil es bei mir immer pico bello ausschaut.

Wie ist das bei euch so?

Hallo,

ich lade ungern Leute ein, bei denen der Haushalt immer geschleckt, quasi unbewohnt aussieht wie in einem Möbelhaus. Unser Zuhause ist sauber und ich lege ungewöhnlich großen Wert auf Hygiene - aber natürlich merkt man, dass wir drin wohnen und das ist gut so. Mein Mann sagt immer: "Wir haben ein Wohnzimmer und kein Schonzimmer" - es liegen Bücher in jeder Ecke, die Tageszeitung auf dem Couchtisch, jetzt aktuell Nähzeug und zusammengefaltete Wäsche, die ich noch nicht weggeräumt habe. Wenn ich mal keine Lust habe, abends die Küche aufzuräumen, dann bleibt sie halt mal unaufgeräumt. Meine Fenster blitzen auch nicht täglich vor Sauberkeit. Na und? Trotzdem können jederzeit Freunde vorbeikommen - und die müssen auch nicht die Schuhe im Flur ausziehen.

Aber jeder soll sich schließlich sein Nest so gestalten, wie er sich am wohlsten fühlt. Kein Kind wird aber später sagen, es hatte eine schöne Kindheit gehabt, weil die Wohnung immer tipptopp war.

Linda

Offensichtlich nicht so wie bei Dir -
bei mir kann man immer vorbei kommen, auch unangemeldet, aber dann darf hier auch keiner den Anspruch haben, dass alles wie geleckt aussieht. Mein Mann arbeitet Vollzeit, ich in 80%-Teilzeit im SChichtdienst, wir haben zwei Kinder und Wellensittiche mit Freiflug im WZ...und in Wochen, wo ich viel arbeite, bleibt halt auch viel liegen. Das ist halt so, finde ich auch nicht so schlimm - wir reden hier von Wäsche, die nicht sofort zusammengelegt wird (dann stehen halt mal 2-3 Körbe im WZ neben der Couch und warten auf den nächsten, der Zeit hat); von einer Küche, wo noch vom Frühstück das Geschirr steht, weil die Spülmaschine zwar angestellt aber noch nicht ausgeräumt wurde und von Krümeln unterm Esstisch und Federn rund um den Vogelkäfig - ich habe aber auch keine Krabbelkinder mehr, sie sind 6 und 9.
Mit ein klein wenig Vorlauf vor dem Besuch kann der sich sogar auf gesaugte Räume freuen, in denen keine Wäsche mehr steht und Bäder, in denen nicht vom morgendlichen Umziehen noch die Schlafanzüge der Kinder auf dem Boden liegen...

Wie gesagt, das ist ja Geschmack- und Prioritätensache... für uns ist es o.K. so.

LG

a79

Ja, man kann jederzeit vorbeikommen.

Allerdings müssen die Leute mit unserem Chaos leben, pico bello ist es selten bis nie. Mir ist das aber auch nicht unangenehm, ich bin halt so, wie ich bin. Meine Priörität liegt sicher nicht auf Putzen und Ordnung. Und ein bisschen ist es mir auch immer ein Rätsel wie man es schafft, dass immer alles tiptop ist#kratz

Bei uns würde ich es auch nicht als "pico bello" bezeichnen, da wir eben auch beide Arbeiten und nicht immer die Lust haben alles "Muttifein" zu machen, aber es ist auch nicht dreckig, man sieht halt nur, dass man in unserer Wohnung lebt :D

Wir leben in unseren 4 Wänden und deshalb kann es gar nicht pico bello sein.

Immer ordentlich wäre es vllt, wenn ich eine Menge Zeit dafür hätte (und meine Tochter nicht minütlich alles wieder verwüsten würde).

Es kann fast ;-) immer jemand vorbei kommen, aber super ordentlich ist es nicht.

Wenb ich mich hier gerade so umsehe - es liegt noch Spielzeug auf dem Teppich, es stehen noch Teller auf dem Tisch, die Jacke hängt über dem Stuhl statt in der Garderobe... usw.

Also: Nicht dreckig, aber auch nicht super ordentlich.

Ich müsste auch grinsen, wenn es bei jemandem immer wie bei "Schöner Wohnen" aussieht. Da schleicht sich der Gedanke ein, dass derjenige sonst nicht viele Hobbies hat.

Vg Lia

Nabend,

klar kann man bei mir immer vorbei kommen auch unangemeldet. Aber ich lebe in unserem Haus, samt Mann und Kind.

Ich mache die Hausarbeit, weil ich sie machen muss, nicht weil ich Bock drauf habe.

Und so, gibt es bei mir eine Grundordnung. Das muss langen...

Putze nicht jede Woche die Fenster oder wische alle 2 Tage die Fliesen.

So langweilig kann mir niemals werden, das ich das freiwillig machen würde.
(.. die einzige Tatsache, das ich verfluche eine Frau zu sein. #rofl)

Es ist nicht dreckig hier, aber eben auch nicht pico bello aufgeräumt.

MfG

Wir bemühen uns und mein Mann arbeitet von zu Hause aus und macht auch kräftig mit. Es ist zwar nicht immer blitze-blank, aber wir können jederzeit Besuch bekommen.

Hallo

Jetzt gerade ja. Aber heute Mittag könnte es schon wieder anders aussehen.ich fahre jetzt zum frühdienst und je nachdem wie lange ich arbeite haben unsere fünf Kinder Zeit genug um Chaos zu verursachen. Aber da die kleinste ja in den Kindergarten geht wird es wohl nicht so schlimm werden.

Momentan habe ich 30 Stunden in der Woche und mein Mann Vollzeit und nein da schaff ich nicht noch jeden Tag den Haushalt in ein Möbelhaus zu verzaubern. Da würde ich auch ziemlichen Stress mit meiner Familie bekommen.

Lg

Naja, Müll, Wäsche und Essensreste sind eigentlich immer sofort verschwunden.
Knete, Playmobil, Lego, Autos, Schnipsel vom Basteln, verkleidungszeug, Stöcke, große Steine, die wie Handys geformt sind, Bücher, Stifte und murmeln sind jedoch jederzeit und an den unmöglichsten Orten zu finden.
Und manchmal hat die Barbie einen Brautschleier mit Schleppe aus Klopapier, die den ganzen Flur lang ist.
Die Bügel/Faltwäsche steht oft tagelang auf dem Sofa und das Bügelbrett in bester Absicht daneben.

"Und manchmal hat die Barbie einen Brautschleier mit Schleppe aus Klopapier, die den ganzen Flur lang ist."

#rofl#rofl

Hier iste s sauber genug um gesund zu sein und dreckig genug um sich wohl zu fühlen.

Bei uns ist es eigentlich immer picobello, wir mögen das selbst so, nicht nur für andere Leute. Und das auf allen drei Etagen, in jedem Raum.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, wir bekommen z.B. nächste Woche in einem Zimmer neue Möbel, die alten Schränke sind bereits abgebaut und die Schrankinhalte liegen momentan im Hobbyraum aufm Boden, aber auch das in ordentlicher Art und Weise. Trotzdem macht uns das schon kribbelig und wir sind froh, wenn wieder alles an seinem Platz ist.

Auch bei unseren Umzügen sah es spätestens am Folgetag so aus, als hätte man schon immer da gewohnt. Wir sind eben so und es bereitet uns keine große Mühe. Trotzdem wirkt alles wohnlich und nicht wie im Möbelhaus. :-)

LG
Merline

und by the way: wir sind beide voll berufstätig :-)

"wir sind beide voll berufstätig"

Das hat gar nicht so viel damit zu tun, wie ordentlich ein Haushalt ist.
Wer den ganzen Tag arbeitet, ist nicht zu Hause, und macht auch keinen Dreck. Die Kinder sind oft im Hort, kommen meist auch erst abends heim, hatten bereits ein warmes Mittagessen, sprich groß kochen muss abends auch nicht immer sein.

Das gleich schon ganz viel wieder aus.

weitere 8 Kommentare laden

Hallo!

Die Sprüche kenne ich auch. Bei uns kann man auch unangemeldet kommen, ich bin sehr ordentlich, aber natürlich darf auch mal eine Zeitschrift rumliegen ;-)
Sauber ist dafür eine andere Sache, da lege ich nicht so extremen Wert drauf, da darf sich ruhig mal einige Tage Staub ansammeln, dann lohnt sich das Staubwischen wenigstens ;-)
Klos und Küche dagegen müssen selbstverständlich immer sauber sein. Staubsaugen muss ich auch jeden Tag, wg. der Hundehaare.
Alles andere wird dann eben gemacht, wenn ich mehr Zeit habe, meistens am Wochenende.

LG
sonntagskind

Natürlich liegt auch mal ne Zeitung offen rum, aber im Grunde ist es und so will ich es auch, sehr aufgeräumt bei uns. Klar macht mein Baby auch mal Chaos, da mach ich auch gerne mit und spiele mit ihr bis alles in der Wohnung verteilt liegt. Jedoch Räume ich auf, wenn sie dann schläft oder wir wohin müssen bzw raus gehen.
Da sie jetzt in dem Krabbelalter ist, Leg ich schon mal viel Wert auf immer saubere Fußböden, und mit Schuhen gibt's auch nix in die Wohnung.

Jein.

An guten Tagen sieht es wirklich pico bello aus. Ich bevorzuge das auch, bin so aufgewachsen. Bei unserer Mama sieht es eigentlich immer perfekt aus... Und nein, ein aufgeräumtes, sauberes Wohnzimmer hat NICHTS mit der Lebensqualität zu tun, das ist lediglich eine Ausrede.

Das es bei Kindern nicht immer perfekt aussieht, ist auch völlig verständlich.

Mein Problem ist eher, dass ich in einer alten Bauernwohnung am Waldrand lebe. Ich kann am Dienstag saugen und habe am Mittwoch wieder drei Spinnennetze. Und da lasse ich auch mal fünf Grade sein, dann ist halt in der Küche für eine Woche eine Spinne... dafür habe ich keine anderen Insekten und meistens regulieren sich die Spinnen auch gegenseitig.

Das heißt, ich bin aufgeräumt... meistens. Habe keinen Trockner und keine Geschirrwaschmaschine, wenn ich viel zu tun habe, bleibt auch was liegen. Aber die Natur im Haus muss man als Gast akzeptieren. Dafür wachsen Reben mit Trauben vor dem Bürofenster, es gibt frische Kräuter und anderes Gemüse aus dem Garten, das einzige Geräusch sind Vögel und man sieht auch Rehe über die Wiese hinter dem Haus springen. :-)

Das kommt auf den Besuch an. Ist es der Schwiegertiger hätte ich gerne etwas Vorlauf Zeit.

Ja.... ich bin nicht allein #pro#huepf

oh dir gehts auch so^^. Bei Schwiegermutter sieht es halt immer einen tacken perfekter aus.

weiteren Kommentar laden

Sauber ja. Aufgeräumt nein.

Das unterscheide ich ganz klar. Es ist immer sauber und hygienisch. Aber natürlich fliegen überall Kinderspielsachen rum und die leeren Gläschen der Kinder stehen mit Deckel verschlossen auf der Küche. Der Tisch ist mit Unizeug gepflastert. :-)

Es ist so, dass ich jederzeit ohne Scham Besuch unangekündigt rein lassen könnte. Wenn er sich ankündigt, würde ich halt noch Spielsachen in Kisten packen und Zeugs weg packen. :-)

Liebe Grüße

Nicht pico bello...aber sauber, ordentlich und manchmal ein geordnetes Chaos ( Esszimmer wird oft zum Nähtisch umfunktioniert).

ABER wenn es warm ist und Pool-Wetter ist....die Kids und Hund laufen 1000 rein und raus ....da schaut das EG gleich #augen aus. Da fege ich mal durch und fertig.

LG
Lisa

Klar kann immer jemand reinschauen - wenn er dann am Boden klebenbleibt ist das ja sein Problem! ;o)

Ne Blödsinn - hier ist es immer mehr oder weniger ordentlich aber grundsätzlich sauber. Ich muss nicht jeden Tag saugen und wischen und irgendwelcher Kram liegt auch mal rum. Das war's aber auch.

Ich kann weder mit Müll - Spül - oder Wäschebergen dienen - aber auch nicht mit Möbelhausatmosphere. Glücklicherweise.

LG, katzz

Hi,

unser Haus ist eigentlich immer dazu bereit Gäste zu empfangen, ausser meine Kinder sind unten gerade am spielen oder basteln. Sauber und ordentlich ist es immer so, dass ich mich nicht schämen muss.

Unbewohnt sieht es aber sicherlich auch nicht aus.

Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit und ich habe es nicht nötig mir meine Zeit damit zu vertreiben, jedem Staubkorn einzeln hinterherzujagen...;-)

LG

Seit dem wir im Haus wohnen, ist es ordentlicher. Man hat Ecken geschaffen, in denen man die besagte Bügelwäsche - oder anderes - fix verstauen kann. Unkaputtbare Dinge, werden gern mal in einen Karton oder Tüte gepackt und mit einem leichten Stoß die Kellertreppe hinunterbefördert... begleitet von den Worten... "Um euch kümmere ich mich später".... #schein

Ganz praktisch ist die Waschküche im Nebengebäude. Da steht die Waschmaschine und diverse Sammelbehälter, damit die Schmutzwäsche gleich farblich sortiert werden kann. Warum die Teile allerdings trotzdem in einem Haufen auf dem Boden liegen, so dass man Gefahr läuft, sich die Gräten zu brechen, weiß ich auch nicht. #gruebel

Wohnzimmer ist auch tiptop, ich nutze es ja kaum, nur am WE, wenn mein Mann da ist.. oder die Kids zum TV schauen. Deren Schlafanzüge verstaue ich gern mal hinter dem Lesesessel, zu 90% guckt da keiner hinter.

Die Kinder sind vorsichtshalber ins erste Stockwerk verfrachtet worden. Da wusel ich einmal die Woche durch, meist mit leichtem Nervenzusammenbruch im Zimmer meiner Tochter. #zitter In jedem Fall führe ich dort keinen Besuch unbedingt hoch.... fragt jemand... "Ach da oben sind nur die Kinderzimmer."

Ich überlege, ob ich mir so ne Tagesdecke für unser Bett besorge, macht ja schon einen ordentlichen Eindruck im Schlafzimmer. Nur, wohin mit dem Teil, wenn ich das Bett abdecke? Dann liegt das halt rum....

Problem bei uns.. Spiegel. Es ist ja das Haus meiner Eltern und meine Eltern liebten Spiegel. In diesem Haus gab es 13! Spiegel. Die meisten sind entsorgt. Aber die Badezimmereinrichtung habe wir übernommen. Ein Riesenspiegel ab Waschbecken.... und zwei Kinder die gern mal mit den Zahnbürsten daran malen #aerger Irgendeinen dreckigen Spiegel findet man hier immer (oder schmutzige Fenster... auch "nur" 16).

Nein, bei uns ist es nicht immer sauber und hygienisch und aufgeräumt. Wir haben hier vier Kinder, davon sind drei Jungs in der Pubertät. Das Mädchen liebt ihr eigenes Chaos.

Ich müsste jeden Tag das Kinderbad kontrollieren, um sagen zu können, es sei immer hygienisch. Und ich habe keine Lust, wie ein Feldwebel in den Zimmern der Kinder zu herrschen.
Ach ja, Matt und ich sind auch nicht die Aufgeräumtesten. Aber wir fühlen uns hier wohl. Besuch sagt in der Regel, dass es total gemütlich sei. Sogar meine Eltern, und das will etwas heissen.

Unser Erwachsenenbad ist im übrigen immer für Gäste benutzbar und demnach tatsächlich sauber.

Wir sind kerngesund. Also ist es nicht zu unhygienisch bei uns, um euch alle zu beruhigen.:-)

Momentan bin ich allein, und ich allein mit den zwei Katzen mache echt wenig Dreck, stelle ich fest.#freu

Also JA, gerade jetzt kann hier jederzeit Besuch kommen. Allerdings gibt es immer noch jede Menge Unkraut im Garten - DA ist es also EXTREM "unordentlich"...

Bei uns kann Tag und Nacht jemand unangemeldet vorbei kommen.

Es ist ausnahmslos immer sauber und aufgeräumt.

Anders würden wir uns unwohl fühlen.

Hallo,

wenn unsere Haushaltshilfe 3 Tage nicht da war, ist es natürlich nicht mehr so sauber und auch ziemlich unordentlich.

Aber ich mag sowieso, dass jemand unangemeldet vorbei kommt, egal ob es sauber ist oder nicht.

Und ich stehe auch dem Standpunkt, dass mein Haus keine Musterwohnung ist, sondern wir drin wohnen und das darf man auch sehen.

GLG

Top Diskussionen anzeigen