symbolischer Preis für Möbel in Schweden

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen,

wir haben gerade ein Haus in Schweden gekauft und unser Makler hat gesagt, dass wenn wir Möbel übernehmen es ein symbolischer Preis wäre, den wir bezahlen würden.

Es wäre ungefähr ein Doppelbett, zwei Einzelbetten, zwei Klappbetten, zwei Kommoden, zwei Ledersessel, zwei Betten im Gästehaus, ein kleines Sofa ( Zweisitzer).

Alles ist nicht mehr gerade neu oder modern( Besitzer sind über 80 Jahre), sehr einfach, aber noch in gutem Zustand.

Hab mal ein Bild von einem Bett angehangen was dem in dem Haus noch am nächsten kommt. Es ist aber kein Wasserbett.

Was stellt ihr euch als symbolischen Preis vor? Mein Mann und ich haben da komplett verschiedene Vorstellungen. :)

Haben dem Makler gerade auch noch eine Mail geschrieben und um seine Einschätzung gebeten, es würde mich aber trotzdem noch interessieren, was ihr dazu meint.

Danke schon mal für euere Hilfe und Rat!

Wünsche euch ein schönes Wochenende.

Lieben Gruß
Dünki

In Schweden werden sehr viele Immobilien mit Möbeln & Co verkauft - das ist für dieses Paar einfach normal.

Für alte Möbel würde ich nicht sonderlich viel ausgeben. Wenn die beiden noch halbwegs fit sind vielleicht ein Gutschein für ein schönes Restaurant?

lg

Da würde ich gar nichts für bezahlen! Die Dinger sind alt. Sie hätten sonst die Arbeit, die Sachen zum Müll zu bringen und dafür muss man zahlen. Also gerade bei dem Preis für ein Haus sollte es doch an 10000 SEK nicht liegen. Aber du kannst sie ja fragen, ob Sie sich zB über ein Paket vom Weingut freuen würden. Alkohol ist teuer hier im Norden ;-)

Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!

Da liegst du mit meinem Mann gleich. ;-)

#winke

Hallo,

danke für deine Antwort und Tipp!

Man, ich bin echt nicht gemacht für sowas. :) Würde immer viel zu viel zahlen. :)

#winke

Top Diskussionen anzeigen