Ideen gesucht... Raumaufteilung :-)

Hallo zusammen!

Wir sind gerade mitten in unserer Planungsphase unseres Umbaus vom 1. OG und müssen bis nächste Woche wissen wie wir ungefähr die Raumaufteilung gestalten...
Ich hab bisher ein paar Entwürfe gestartet und irgendwie mit noch keinem so richtig zufrieden....
Vielleicht habt ihr ein paar Ideen? Pro/ Contra zu meinen Entwürfen?

http://www.directupload.net/file/d/3788/g3j78goe_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3788/92z6undc_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3788/rxbdwwbf_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3788/fty7fwus_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3788/x5nvyrtg_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/3788/4ixj9dcl_jpg.htm

Im lezten Link ist der Grundriss so gestaltet dass ihr auch wissen würdet, worauf zu achten ist ;-)
Rot = Altbestand, sollte so in etwa erhalten bleiben
Gelb = Anbau
Blau = Tragende Wände
Grün = Dachterrasse (kann als Wohnraum nicht genutzt werden wegen Abstandsflächenproblem)
schwarz = Treppenhaus

Wäre um Meinungen / Ratschläge sehr dankbar!! :-)

1

Achja, auf die Raumbezeichnungen müsst ihr keine Rücksicht nehmen ;-)

2

Hi,

sprich, ihr habt nur diese eine Etage.
Kein Gäste WC? Hier würde ich das eigentliche Bad kleiner machen und das WC ausgliedern.

Anstatt Speisekammer - die braucht man bei einer gr. Küche nicht wirklich, wenn diese sehr gut geplant ist - dafür lieber eine Abstellkammer ( inkl. Garderobe und Schuhraum) . Im Flur habt ihr viele Türen und Treppe, paßt da überhaupt noch etwas hin?

Obt ihr eine große Wohnküche haben wollt oder lieber ein gr. Wohnzimmer - das ist Typ bedingt.

LG
Lisa

5

Ja, das mit dem Gäste WC hab ich mir gestern schon gedacht und da wird dann ein Eck vom Badezimmer abgetrennt um noch eine Extra Toilette zu machen.

Speisekammer bestehe ich drauf :-D

Bzw es wird eine Kombination aus Speise- und Abstellkammer. In der Küche will ich sowieso einen Apothekerschrank. Aber ich brauch einen Extra Raum, wo ich Getränke, Kartoffeln, Küchengeräte wie Fritteuse o.ä., Staubsauger, Besen, Reinigungsmittel unterbringe.

Im Flur ist dann schon noch Platz für Garderobe + Schrank. Der wird dann nicht kleiner sein, als der im EG (= gleicher Grundriss) und da ist auch alles untergebracht, was auch hingehört :-)

Ich hätte lieber Interesse an einer großen Küche mit großer Eckbank, weil ich es so gewohnt bin, dass sich dann da alles abspielt wenn Gäste kommen. Mein Freund ist es gewohnt eine kleine Küche mit kl. Esstisch und dafür ein größeres Wohnzimmer zu haben mit Essecke für Gäste.

3

Gäste-WC fehlt. Ich würde ein Doppelwaschbecken haben wollen.

Und: wäre das mein Eigentum, ich würde nicht am Architekten sparen!

Gruß

Manavgat

6

Gäste WC wird noch mit eingeplant und ein Doppelwaschbecken kommt auch, war aber in dem Programm nicht enthalten, dass ich es einziehen könnte.

9

Danke!

Endlich mal jemand, der einsieht, dass man nicht alles selber koennen muss (oder es versucht).

4

Hi,

also ich würde den letzten Entwurf mit der Speisekammer wählen. Allerdings wüsste ich jetzt nicht ob mir das Wohnzimmer darauf nicht etwas zu klein wäre.

Ich finde eine Speise- oder Abstellkammer ist wirklich etwas ganz tolles. Ich habe leider keine mehr und muss mich mit einem Einbauschrank begnügen.... Es geht.. aber eine Abstellkammer wäre definitiv besser.

LG

7

Das Wohnzimmer würde meines Erachtens reichen. Der Raum hat in etwa eine Grundfläche von 19 m².

Das sind die Probleme, über die wir uns noch einig werden müssen... Ich bin gewohnt große Küche, kleineres Wohnzimmer, da Gäste bei uns in der Küche bewirtet werden. Er ist es gewohnt kleine Küche, großes Wohnzimmer mit Essecke, da Gäste dahin platziert werden...

Oh Gott, ich bin so froh, wenn das alles geschafft ist #schwitz

8

Hi,

also ich kann da beide Seiten gut verstehen.

Ich habe hier nur eine kleine Küche und ein großes Wohn-Esszimmer (über 50qm).
Ich finde aber Wohnküchen eigentlich schöner allerdings würde ich meine Gäste trotzdem auch gerne im Wohnzimmer bewirten können.

Ideal wären für mich deshalb 2 Essplätze.

Ein etwas kleinerer (für bis zu 5-6 Personen) in der Küche und ein großer im Wohnzimmer.

Aber sowas ist natürlich absolute Geschmackssache.

10

Leider wird nirgends wirklich klar, wo Wasser in die Etage kommt, bzw wieder raus. Die Kueche springt von Entwurf zu Entwurf...
War da zu irgendeinem Zeitpunkt mal ein Fachmann beteiligt, der euch sagt, was geht und was eben nicht??
Oder habt ihr die Taschen voller Geld, so dass eine Umlegung der entsprechenden Infrastruktur keine Rolle spielt?

Da das Bad nicht bewegt wird in allen Entwuerfen vermute ich, dass das Wasser irgendwo dort ankommt. Entsprechend sollte die Kueche in der Nachbarschaft des Bads geplant werden...
Und da faengt es dann erst an... Denn auch ist nicht klar angegeben, von wo eigentlich wieviel Licht in welche Raeume kommt. Da kann man schwer Empfehlungen aussprechen, was am Besten funktioniert...

Der Tipp wurde ja schon gegeben: Lasst euch von einem Architekten beraten. Der hoert sich eure Wuensche an, berucksichtigt die Gegebenheiten und kommt dann mit einer gangbaren Loesung.
Da werden dann einige Ueberraschungen ausgeschlossen...

Viel Erfolg beim Umbau. :-)

11

Alles was da an Entwürfen gemacht wurde, ist machbar ;-)

Es wird sowieso das komplette Obergeschoss erstmal abgerissen und anschließend wieder neu aufgebaut.

Daher sind wir auch was Fenster etc. betrifft flexibel.
Südseite (auf den Entwürfen jeweils links) sowie der nördliche Teil der ost- und westseite wird eine Mansarde mit Kniestockhöhe von etwa 2m haben. Also fast Vollgeschoss.

Wo aufgrund der Mansarde keine Fenster sind, kommt ein Dachfenster rein, da wir sowieso Sichtdachstuhl bekommen.

Wasseranschlüße bzw Abwasser ist in allen Räumen, wo die Küche auf den Entwürfen steht verlegbar ohne großartigen Aufwand.

Top Diskussionen anzeigen