Wäsche müffelt - Hygienespüler oder bei 60 Grad waschen?

Hallo,

ich schwitze leider unter den Armen sehr schnell und habe nun ein Problem beim waschen der Wäsche. Obwohl die Maschine nicht überladen ist, müffeln gerade enge Oberteile (T-Shirts, Langarmshirt) nach dem Waschen noch nach Schweiß. Sie riechen nicht komplett, sondern nur unter den Armen - also da wo der Schweiß auch sitzt. Die anderen Wäscheteile sind ok.

Da ich normalerweile nur bei 40 Grad wasche, will ich nun zwei Sachen mal ausprobieren: einmal die Oberteile bei 60 Grad waschen oder mal so einen Hygienespüler verwenden.

Was würdet ihr machen? #kratz

Bei der 60-Grad-Sache habe ich allerdings so meine Bedenken, weil ich nicht weiß wie bedruckte Shirts danach aussehen .... #zitter

Habt ihr sonst noch eine Idee? Würdet ihr die stark verschwitzten Oberteile auf rechts oder links waschen?

#danke abendrot #blume

1

60 Grad. Rechts oder Links ist egal, der Schweiß geht ja auch durch :-p

2

Ich mache immer mal wieder von dr beckmann den maschinenpfleger rein. Das klappt super.

Ich wasche auch nicht viel auf 60 oder gar 90 grad. Ich nehme bei jeder Wäsche hygienespüler dazu. Ab und zu auch dieses gel zur maschinenpflege was man beim waschen dazu packt.

Du kannst auch versuchen deine shorts vorzubehandeln.

3

Git es zum Vorbehandeln irgendwas Bestimmtes? Die Idee finde ich gar nicht schlecht ...

6

Ich find diesen "roller" von vansih nicht schlecht. Oder einfach fleckenspray.

4

Schweißgeruch entsteht ja durch Bakterien - und Bakterien benötigen (über) 60 Grad, um abgetötet zu werden.
Daher empfehle ich keine Hygienespüler sondern einfach nur 60 Grad - oder auch mal mehr. So heißes Waschen tut der Wäsche nichts, wenn man es nicht so oft macht.
Wenn man zusätzlich einen Trockner hat hilft es auch noch, die Kleidung im Trockner zu trocknen, dann riechen sie auch nochmal anders und besser (am besten Baumwollprogramm mit Schonen-Funktion).

Viel Erfolg beim Lösungsfinden und Ausprobieren!

5

#danke, ich denke ich werde es tatsächlich erstmal mit 60 Grad versuchen. Habe mich eben mal über diese Hygienespüler informiert und den besten Ruf haben sie ja nicht. Also erstmal ohne probieren ;-)

7

Genau ;)

Ich was so "naiv" und hab die früher immer benutzt und mich gewundert, warum es nichts bringt #augen

Man muss eben die Ursache bekämpfen #cool

8

Moin abendrot,

bevor ich krank wurde und meine Schweißdrüsen komplett mit dem kranken Gewebe entfernt wurden, hatte ich ähnliche Probleme. Aber: eigentlich nur bei den Oberteilen, die einen Synthetik-Anteil hatten. Aus reinen Baumwoll-Teilen ging der Schweißgeruch problemlos raus.

Mein Tipp also: achte auf natürliche Materialien, ist eh besser, wenn man eh schon viel schwitzt!:-D

Viele Grüße
C.

9

Ich habe "leider" eh schon nur Baumwoll-Klamotten. Ich glaube bei Synthetik würde ich nach 5 Minuten schon stinken :-p Trotzdem #danke

10

Hallo,

versuch es mal mit mehr Wasser.

Manche Maschinen darfst Du nur knapp zu 1/3 beladen, damit da genug Wasser für die Wäsche drin ist.

Ich habe früher immer bei vollen Maschinen per Hand nachgefüllt, jetzt habe ich eine praktische Wasser+-Taste.

Ansonsten Hygienespüler, Weichspüler, ein wenig mehr Flüssigwaschmittel (ich verwende so 2-3 Kappen direkt auf die Wäsche.

GLG

11

Hallo,

ich würde ein anderes Waschmittel ausprobieren:

evtl. Waschmittel für Sport- & Funktionstextilien. Google einfach mal und lese die Bewertungen.
Das sollte eigentlich extra für Schweißgeruch sein. Vielleicht hilft es.

Ich glaube nicht, dass es an Deiner Waschmaschine liegt.

LG

Tina

12

Hallo,

einfach pro waschgang 2-3 natrontabletten zum Waschmittel ins fach. hilft super!

gibts in Drogerie bei den Arzneimittel.

13

Vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps! ich werde mal das eine oder andere googeln und ausprobieren! #danke

14

Leg das Shirt mal über Nacht in Essigwasser und wasch es dann normal. Hat bei mir funktioniert.

Lg rotihex

Top Diskussionen anzeigen