angemessener Wohnraum?

Hallo!
Das Haus in den wir zur Zeit zur Miete
wohnen wurde verkauft.

Die neuen Vermieter werden Eigenbedarf anmelden und uns somit kündigen.

Wir suchen sowieso schon seit Anfang des Jahres etwas neues, ist also eigentlich kein Problem.
Wir haben 4 Kinder und wohnen zur Zeit in einem Haus mit 140 qm und 5 Zimmern. Eher ländlich mit großem Garten.
Unsere zukünftigen Vermieter geben uns öfter mal Wohnungangebote aus dem Internet oder der Zeitung.

Dies sind aber bisher immer Wohnungen, 4Zimmer, ohne Garten, im Industriegebiet usw
Müssen wir sowas überhaupt in Betracht ziehen ? Laut Mieterschutzbund muss es vergleichbarer Wohnraum sein.
Kennt sich jemand aus ?
LG

1

Hallo,

warum sucht ihr nicht weiter selbst nach geeigneten Wohnraum? #gruebel Irgendwann werdet ihr schon was passendes finden.

Ist doch nett vom Vermieter, dass er euch Wohnungsangebote raus sucht. Er ist doch nicht dazu verpflichtet, oder? #kratz

vg

2

Doch, ist er!!

3

"Doch, ist er!! "

Warum?

Gruß
Demy

weitere Kommentare laden
5

Der Vermieter muß Euch gar keinen Ersatz anbieten, wenn er nicht noch weitere verfügbare Wohnungen besitzt.
Ob bei Euch ein Härtefall besteht, wenn bei einer Wohnung der Garten fehlt, müßte im Zweifel das Gericht festlegen aber ich bin da skeptisch.

Gruß,

W

12

ich hab auch nichts davon geschrieben.

WIR suchen und sie suchen eben mit.
Wir haben nicht darum gebeten oder so.
Nur wegen eines fehlenden Gartens würde ich ein gutes Haus auch nicht ablehenen.
Aber es muss eben schon vergleichbar sein.
LG

24

Dann verstehe ich Deine Frage nicht, was angemessen und vergleichbar ist.

weitere Kommentare laden
7

Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, das euch euer Vermieter eine vergleichbare Wohnung suchen muss??

Die Leute vom Mieterschutzbund wollten uns das damals auch erzählen, aber ein privat eingeschalteter Anwalt klärte uns auf, das- wenn die Kündigung gerechtfertigt ist- kein Vermieter einem Mieter eine Wohnung suchen muss.
Entsprechende Gerichtsurteile konnten wir auch lesen
Nur wenn der Vermieter mehrere Mietobjekte besitzt und eines davon frei ist, muss er es dem gekündigten Mieter zuerst anbieten.

Diese Leute haben das Haus in dem ihr wohnt rechtmäßig gekauft und wollen nun darin wohnen. Sie sind so freundlich und lassen euch Wohnungsanzeigen zukommen. Sei einfach froh das sie so hilfsbereit sind.
Wir haben damals einfach eine schriftliche Kündigung bekommen mit einer 6 monatigen Kündigungsfrist. In dem Zeitraum mussten wir raus-egal ob wir was vergleichbares hatten oder nicht...
Glücklicherweise haben wir eine viel größere Wohnung für das gleiche Geld bekommen...

Das es schwer ist mit 4 Kindern etwas anständiges zu bekommen verstehe ich. Doch wir leben nicht im Schlaraffenland- wenn ihr vor sowas geschützt sein wollt, dann solltet ihr euch selbst Eigentum anschaffen.
Ich kenne das Problem mit vielen Kindern. Habe zwar selbst nur zwei, aber meine Freundin hat 4 Kinder. Sie hat über 2 Jahre nach einer passenden Wohnung gesucht. Es war nicht so, das es die passende Größe nicht gab, sondern das keiner eine Großfamilie in seinem haus haben wollte.

Leider wird heute über Großfamilien schlechter gedacht, als die meisten wirklich sind...

LG und viel Glück bei der Wohnungssuche...

Mona

11

wir müssen in spätestens 2 Jahren beruflich wieder umziehen.
Mein Mann ist Soldat, wir werden nicht kaufen, da wir nicht wissen wo wir in 5 oder 10 Jahren wohnen werden.

Wir sind 2006 umgezogen 2008, 2009, 2012 und jetzt (hoffentlich) 2013. Wir suchen keine eierlegende Wollmilchsau. Ich hab nur keine Lust total beengt zu leben nur weil unseren EX Vermietern nach einem Jahr einfällt das Haus verkaufen zu müssen.

LG

(ich habe nicht geschrieben dass die Vermieter uns etwas suchen sollen oder müssen)

15

Oje...ist auch blöd, wenn man nie irgendwo sesshaft werden kann...

Es hörte sich so an, als das ihr das erwarten würdet, weil Du geschrieben hast das ihr eben schon einige angebotene Wohnungen abgelehnt habt weil sie nicht dem entsprechen, was ihr jetzt habt...

Krass ausgedrückt kann es euren neuen Vermietern egal sein wohin ihr zieht. Wenn eine angemessene Frist gesetzt wurde, müsst ihr in dem Zeitraum raus-egal ob ihr ne passende Wohnung gefunden habt.
Wie es sich anhört, geben eure Vermieter euch ja die Zeit etwas passendes zu finden. Wenn ich mich in deren Situation versetze, verstehe ich schon, das sie ungeduldig werden wenn alles abgelehnt wird.
Sie haben ein Haus gekauft und möchten dort einziehen.

LG Mona

weitere Kommentare laden
10

Ich habe doch nie geschrieben dass die Vermieter uns etwas suchen sollen oder müssen.
Wo lest ihr das denn bitte raus?

20

Ich hab mal nachgeschaut, selbst wenn wir ALG2 beziehen würden wären es nicht nur 4 Zimmer.
Bei uns in der Gegend würden uns 120 qm und 5 Zimmer zustehen.
Und das ist ja wohl das absolute Minimum.
Jetzt habe ich wenigstens einen Wert mit dem ich "arbeiten" kann.

22

Hallo,

wenn Du Dich da mal nicht auf zu dünnem Eis bewegst. Dein Vermieter wird später nachweisen können, dass er Dir Vorschläge unterbreitet habt. Die Spanne von "zumutbar" ist weit.
Ich kenne Fälle, da wollten die Mieter nach fristgerechter und berechtigter Kündigung auch nicht raus.
Da stehen dann halt 2 recht "stabile" nette Herren vor dem Haus und klingeln alle 10 Minuten mit der Frage "wir sind die neuen Mieter, wann ziehen Sie aus"
Ist auch nicht so toll für die Kinder.....

Sunny...der froh ist, kein Vermieter zu sein

23

Da stehen dann halt 2 recht "stabile" nette Herren vor dem Haus und klingeln alle 10 Minuten mit der Frage "wir sind die neuen Mieter, wann ziehen Sie aus"

da wäre nach 5 Minuten die Polizei da.
Überhaupt wohnen wir hier in einem Dorf nahe einer sehr kleinen Stadt und nicht in Berlin oder sonst wo.

weitere Kommentare laden
29

Wie lange die dem Mieter zuzubilligende Frist ist, hängt wiederum vom Einzelfall und insbesondere davon ab, wie die konkrete Lage auf dem Wohnungsmarkt ist. Eine ex-treme Wohnungsknappheit kann zu sehr langen Fristen führen. Üblich sind 6 Monate bei regulären Verhältnissen. Einem "Single" müssten 3 Monate Frist genügen, bei einer 6-köpfigen Familie sind 6 Monate eher zu kurz usw. .

Mietrecht 08- 2012 Mietrechtslexikon Härtefall - Ersatzwohnraum

Top Diskussionen anzeigen