Frage zu Putzfrau

Hallo

wir haben hier eine ganz tolle und liebe und nette Putzfrau .
Sie kommt immer wenn wir nicht da sind , das heißt bis auf die ersten beiden Male , das ist irgendwie für alle so am einfachsten fanden wir .
Nun war gestern ein Vorfall das ich eher nach Hause musste und da , ging sie schon eine halbe Stunde vor ihrer Zeit , wie ich da Zuhause drüber gesprochen habe , meinte mein Sohn sie würde immer um 14 Uhr gehen , er kommt da ab und an aus der Uni .
Nun überlege ich sie darauf anzusprechen ob sie mit weniger Stunden auskommt , denn sie bekommt 4,5 Stunden bezahlt .

Weiß aber nicht ob das so in Ordnung ist , denn sie macht ihren Job super , alles glänzt , wenn sie geht , sie macht alles selbständig , brauche nie zu nörgeln , alles ist Top .
Aber irgendwie finde ich sollte sie doch von selber , das Geld für die halbe Stunde liegen lassen , wenn sie sie nicht gearbeitet hat .

Was würdet ihr machen , will auch nicht so dastehen als ob ich jeden Schritt von ihr kontrolliere .
Wie handhabt ihr das ?

LG Bettina

3

Naja, wenn Du drauf bestehst, kann sie sicher auch trödeln oder zwischendrin nen Kaffee trinken, um ja nicht zu früh fertig zu sein ;-)

Solange sie das vereinbarte Arbeitsergebnis liefert, fände ich es unfair, ihr Geld abzuziehen. Oder Du packst ihr noch eine weitere Aufgabe auf ihr übliches Pensum drauf.

1

Hallo,

unsere Haushaltshilfe bekommt ein festes Gehalt.

Und ich schaue ihr nicht auf die Finger, für was sie wieviel Zeit braucht.

D.h. ich sage ihr was zu machen ist, das erledigt sie und ist wieder weg. Wobei es auch mal länger dauern kann, wenn mir zwischendurch was einfällt, dann bleibt sie halt länger.

Ich würde sagen, wenn Du zufrieden bist, ist sie das Geld wert, was Du ihr gibst.

GLG

2

Überlege, ob es dir das wert ist, wegen einer halben Stunde mit evtl. Streit zu beginnen.

Meine geht auch schon immer 15-20 Minuten eher (zu 90%) und länger geblieben ist sie noch nie. Aber sie kommt zuverlässig.

ich werde mal fragen, ob sie lieber weiterhin früher gehen möchte oder lieber die gesamte zeit arbeiten möchte und ich dann pro Stunde etwas drauflege.

4

ich gehe auch manchmal früher...aber ich komm meist dafür früher zur Arbeit oder ich arbeite nach....

5

Hi Bettina,

also unsere Putzfrau ist auch öfters mal früher gegangen, aber auch ab und zu früher gekommen. Ganz ehrlich: mir war es solange egal, wie sie gute Arbeit abgeliefert hat. Ich würde mich wegen einer halben Stunde nicht rumstreiten, solange sie gute Arbeit abliefert.

LG Brijuni#blume

6

Hi,

also ich würde grundsätzlich nicht die Stunden sondern die Leistung bezahlen!

Heisst... wenn ich mein haus für 200€ im Monat geputzt haben möchte, dann ist es mir wurscht ob meine Putzfrau 20 oder 10 Stunden dafür braucht!

Wenn du also findest das sie zuviel Geld bekommt, solltest du mit ihr darüber sprechen ansonsten solltest du einfach darüber hinwegsehen solange die Leistung passt.

7

Wieviel zahlst du denn pro Stunde, dass dies so ins Gewicht fällt?

Wenn die Arbeit zu deiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt wird, dann lass ihr doch die Möglichkeit auch ne halbe Stunde früher fertig zu sein. Ansonsten wird sie sich ab jetzt einfach nur mehr Zeit lassen um die halbe Stunde vollzubekommen - ich glaube da sparst du am falschen Ende.

Unsere Putzfrau bekommt erstmal einen Kaffee bevor es losgeht. Wir quatschen noch ne halbe Stunde/Stunde und dann gehts an die eigentliche Arbeit. Natürlich bezahl ich das Woche für Woche mit. Dafür haben wir aber eine top Absprache, wenn mal mehr Arbeit ist wird trotzdem nicht gestruddelt sondern im Zweifel halt mal ne Stunde mehr gearbeitet und wenn ich mal jemanden brauch der im Urlaub meine Blumen gießt/meine Tiere versorgt, dann weiß ich, dass da jemand gern auch an den Tage vorbei schaut an denen er nicht bei mir arbeitet.

Kurzum sie fühlt sich wohl und arbeitet auch dementsprechend motiviert. Ich muss mich auf sie verlassen können, darum ist mir das wichtiger als mal -für eine Luxusinvestition- etwas mehr hinzublättern

8

bist du sicher, dass sie nicht eine halbe Stunde früher kommt?
bei mir hing es ab von dem Öffentlichen Nahverkeh. Wenn ich die Aschlüsse "gut" erwischt habe, kam ich gute 20 Minuten vor Arbeitsbeginn schon an, und ging auch früher nach Hause als besprochen war....
sprich sie drauf an, du muss auch nicht bezahlen, für die Zeit , in der sie nicht mehr arbeitet ;-)

Top Diskussionen anzeigen