Hilfe! Wir versinken im Wäscheberg! Wieviel Kleidung braucht man wirklich?

Hallihallo,

mich würde mal eure Meinung interessieren.

Wir sind in unserem Haushalt zwei Erwachsene und zwei Kinder, die zweieinhalb und fünf Jahre alt sind. Dass einiges dreckig wird ist klar, aber soviel Wäsche wie hier entsteht, ist definitiv zu viel!

Ein Wäscheberg vor der Waschmaschine im Keller plus eine überquillende Wäschetonne bei uns oben plus nahezu volle Schränken...da streike ich als Falterin :-p Ich will aussortieren!

Was denkt ihr, wieviele T-shirts, Hosen, Pullover etc. braucht man? Die Kinder haben vielleicht einen etwas höheren Durchlauf, da muss manchmal auch das Schmuddelshirt vom Morgen nachmittags in die Wäsche, was bei uns Eltern eher selten der Fall ist...Wir waschen regelmäßig, fast jeden Tag eine Maschine.

Danke für eure Ideen!

LG,
Lena

3

geht es dir eher um die vollen schränke oder um die volle Waschmaschine? man kann auch mit wenig Kleidung jeden Tag waschen müssen weil sich die Kinder bedenkenlos jeden Tag einsauen ;-)

LG

4

ich finde beides unnötig ;-)

ich würde gerne soweit reduzieren, dass man lieber einmal mehr wäscht als dass soviel im umlauf ist und dann rumliegt, weil man ja noch was im schrank hat und daher mal einen tag das waschen sein lässt...

lg!

1

Hallo,

wir haben genug Klamotten um 2x hintereinander für 1 Woche in Urlaub zu fahren ohne zwischendrin waschen zu müssen + noch Klamotten für mindestens 2 Tage, wenn man nicht gleich wieder waschen möchte.

Wobei hier selten die Wäschetonne überläuft. Bei uns läuft alle 1-2 Tage die Maschine mehrmals hintereinander.

GLG

2

Wir haben für Ca. 3 Wochen Urlaub Wäsche. Ich Wäsche 1-2 Maschinen am Tag. So liegt nie was rum

5

"Fast jeden Tag eine Maschine" reicht bei uns eigentlich, um keine Wäscheberge anwachsen zu lassen.

Was genau willst Du ändern - die Menge der Klamotten in den Schränken oder die Häufigkeit des Waschens? Die Shirts werden ja gleich schnell dreckig, egal ob Du 10 oder 20 im Schrank hast.

Für Kinder im Kindergartenalter würde ich, mal ganz grob überschlagen, 14 Shirts, Unterhosen, Sockenpaare und 7 Hosen/Röcke/Kleider und 4-5 Pullis/Strickjacken veranschlagen.

Und ja, ich gebe zu, daß wir mehr im Schrank haben #schein

7

Ach ja, versuch doch mal, nur noch das in den Schrank zu räumen, was in den letzten drei Wochen wirklich getragen wurde.

Zu den Wäschebergen - bei uns wird die Wäsche sofort in Kisten gesammelt, die nach Farben und Temperatur gekennzeichnet sind. Dann ist es ne Sache von 30 Sekunden, morgens nach dem Duschen noch schnell eine Waschmaschine anzustellen, wenn die jeweilige Kiste voll ist.

Und mit fünf Jahren kann ein Kind seine Sachen schon selbst falten und in den Schrank räumen.

13

"Und mit fünf Jahren kann ein Kind seine Sachen schon selbst falten und in den Schrank räumen. "

Das Kind möchte ich sehen, mein kleiner ist 4,5 Jahre alt und meilenweit davon entfernt sowas zu können#schock

lg daniela

weitere Kommentare laden
6

Wie viel Klamotten ihr braucht, kannst du doch am besten selbst einschätzen? Gibt es Dinge im Schrank, die nur alle paar Wochen/Monate getragen werden oder gar nie? Dann sind diese zu viel. Ansonsten solltest du eher mal sagen, wie oft ihr denn Klamotten wechselt und in welchen Situationen. Ich finde zb, dass Kinder zum Toben extra Klamotten anziehen können, wenn sie die Klamotten des Alltags sonst zu sehr versauen würden. Und die Tobeklamotten müssen dann nicht wegen zwei Flecken in die Waschmaschine. Da kann die Hose ruhig für 2-3 mal Spielplatz genutzt werden, sofern sie nicht klatschnass und modderbedeckt ist.

Bei Erwachsenen kann man zb die Hose auch mal 2-3 Tage tragen, ohne zu waschen, dazwischen einfach auf einen Bügel hängen und ne andere Tragen, falls es sonst seltsam wirkt.

usw..

8

" Ich finde zb, dass Kinder zum Toben extra Klamotten anziehen können, wenn sie die Klamotten des Alltags sonst zu sehr versauen würden."

Das Konzept habe ich nie verstanden. Bei Kindergartenkindern und Grundschülern IST Toben doch Alltag? Meine haben bis auf jeweils ein feineres Kleid kein Kleidungsstück, das sie nicht auf dem Spielplatz anziehen dürften.

10

Naja, ich kenne da schon Unterschiede.

Zwerg hat hier nie so getobt, dass man extra Klamotten anziehen musste. Er mochte es nicht, sich dreckig zu machen ;-) Daher gab es hier keine mega dreckigen Matschklamotten oder riesen Löcher.

Was ich aber manchmal so lese, dass die Kinder nach 1 Tobetag die Knie durchgescheuert haben oder die Hosen riesen Grasflecken haben, die dann beim waschen nicht mehr raus gehen...

Damit würde ich mein Kind nicht in die Schule schicken. Also scheint es bei manchen normal zu sein / oder eher nötig, dass die Klamotten gewechselt werden.

Ausserdem gibt es auch Erwachsene, die Arbeits- und Freizeitklamotten haben und dann sich mehrfach umziehen.

weitere Kommentare laden
9

zum waschen würden mir auch 3 teile pro erwachsenem, und vielleicht 6 pro kind r eichen, aber wenn die jeden dritten oder gar zweiten tag im selben shirt auftasuchen fangen die leute auch an zu reden... bis zu 10 teile von einer sorte (pulli, shirt, etc) lasse ich mir bei den kindern gefallen, bei mir eh, weil ich sie viel länger trage bis sie löcher/flecke haben, rauswachsen passiert ja nicht mehr...

wenn du täglich wäscht, weiß ich nicht, wie du berg und tonne voll machst... das bekäme ich bei 6 personen nur wenn irgendwecleh parasiten auf besuch sind oder wir aus dem urlaub kommen... oder ich ne woche richtig krank war...

12

Eine Maschine am Tag? Das ist doch nicht viel. Ich habe manchmal 3 Maschinen.

Meine Große hat heute 2 Jeans gebraucht. Ist im Wald in den Matsch gefallen. Es kommt ganz selten vor, dass meine Kinder etwas länger als zwei Tage tragen. Höchstens im Winter die Hosen, wenn sie nicht raus waren im Kindergarten. Shirts sind eigentlich immer dreckig.

Unsere Schränke sind auch voll. Ich denke, die Kinder und ich hätten Klamotten für mindestens 2, wenn nicht drei Wochen, ohne zu waschen. Mein Mann eher nicht. Der hat weniger Klamotten. Aber da er Arbeitskleidung trägt, käme es bei ihm auch hin.

14

Hallo!

Wir sind auch zu viert.
Zwei Erwachsene, großer 5 Jahre und ein (Spuck-)Baby.

Und ich muss mal fragen: Wäschst du deine Wäsche von Hand, aufm Waschbrett, oder was??
Ich habe da so ein ganz tolles Ding: Wäsche rein, Knopf drücken, fertig... dann nur noch aufhängen, trocknen lassen, abhängen und fertig! Alles wie von Zauberhand ;-) :-p
Gibt echt Dinge, die mehr Arbeit machen!!

Mein MAnn hat die wenigsten Klamotten von uns, aber die, die er hat werden ja genauso oft gewaschen... Dazu kommt seine Arbeitskleidung.

Wir haben 4-5 Maschinen die Woche...

LG

16

Zum Thema Aussortieren: bei den Kindern rgibt sich das ja aufgrund des Wachstums von selbst. Außer es gibt (muffige, kitschige oder kratzige) Kleidungsstücke, die sie sie nicht tragen wollen, die würde ich aussortieren. Bei den Erwachsenen ist das einfach: was zwei Jahre nicht getragen wurde fliegt raus...

Beim Waschen finde ich es sogar gut, dass bei uns viel im Umlauf ist, denn ich sortiere relativ ausführlich nach Farben, also weiß, hell, rot, blaugrün, dunkel, (plus Empfindliches und Funktionskleidung.) Und das funktioniert nur, wenn ich mir auch die Geduld erlauben kann, erst zu waschen, wenn der entsprechende Sammler voll ist. Mehr Wäsche habe ich dadurch ja nicht.

Meinen Jungs habe ich beigebracht, dass man zumindest eine Hose mehrmals tragen kann, wenn sie nicht eingesaut ist, ein Operteil zweimal, sofern es nicht verkleckert ist, und dass Wäsche und Socken täglich in die Wäsche kommen.

P.S. Bei uns (5 Personen, inkl. Sportler) lauf im Durchschnitt 6-7 Maschinen die Woche.

Top Diskussionen anzeigen