Hausvertrag - 14-tägiges Rücktrittsrecht???

Hallo,
also normalerweise kann man doch von Verträgen innerhalb von 14 Tagen zurücktreten. Weiß jemand, ob das auch bei einem Hausvertrag möglich ist?
Das Problem ist nämlich, dass in dem Vertrag zum Teil etwas anderes drin steht, als das was wir vorher mit dem Vertreter besprochen haben und uns das erst im Nachhinein durch ein Schreiben aufgefallen ist, das zwar von keinem Unterschrieben ist, aber angeblich gelten soll. Mein Mann fühlt sich jetzt ziemlich vera... und möchte den Vertrag aufheben.
Geht das? Und wenn ja wie machen wir das am besten?

LG Nicole

1


14 Tage Rücktrittsrecht gibt es bei
- Fernabsatzgeschäften (Internet , Katalog & Co)
- Haustürgeschäften

siehe siehe § 355 BGB Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen


... wir haben unseren "Hausvertrag" beim Notar gemacht !


Gruß
Klaus

7

nein.

Im übrigen wird man bei dem Kauf einer Immobilie vom Notar gefragt, ob der Vertrag richtig ist und ob man alles verstanden hat.

Wart ihr dabei "im Delirium"? Das muss man doch merken, wenn was nicht stimmt. Außerdem bekommt man vor dem Notartermin den Vertrag zum Gegenlesen.

Gruß

Manavgat

9

Hallo!

Wir haben im letzten Jahr unseren Bauvertrag unterschrieben, allerdings erst nach dem unsere Finanzierung klar war (hatten wir so mit der Baufirma abgesprochen). Wir hätten aber auch bis Baubeginn jederzeit zurücktreten können, da sich dieses Objekt(DHH in sehr guter Lage) schnell weiter verkauft hätte (Wartelisten).

Normalerweise wird so ein Vertrag notariell beglaubigt. Bei diesem Termin wird der komplette Bauvertrag (mit allen Extras,Zahlungsplan etc.), ggf. Grundstückkaufvertrag und sonstigen Auflassungsvormerkungen u.ä. vorgelesen und hinterher wird jede Seite vom Notar,Baufirma und Bauherr unterschrieben.

Gruß Kikki

Top Diskussionen anzeigen