versicherung nach brand

Hallo Ihr lieben,
normalerweise bin ich hier eine stille mitleserin, aber nach unserem HAusbrand und der damit verbundenen Versicherungsangst stellt sich hier meine Frage:

Wer hatte es schon einmal mit einer derartigen Situatuion zu tun und kann mir ein paar Fragen beantworten?

Lg Eva

Hallo!

Versteh die Frage nicht. Was genai meinst du mit Versicherungsangst?

LG

Um sie beantworten zu können, müsstest Du die Fragen allerdings schon stellen.

Nur zu, trau Dich !

Überwinde Deine Versicherungs- und Forumsangst !

Hier wirst Du geholfen !

Hallo,

es geht darum, daß ich mir nicht so sicher bin, wie alles abgewickelt wird. Von meinem Makler weiß ich mitlerweile, daß die Deckumg o.k. ist. Der Gutachter, der mit im Boot sitzt hat auch schon die ersten Angebote von Fremdfirmen freigegeben. Nun ist es aber so, daß wir doch einiges in Eigenleistung machen wollen. Zahlt dann die Versicherung nur das Material oder kann man sich mit denen auf einen Pauschalbetrag einigen?

Da es sich hier wohl um einen beträchtlichen Schaden handelt wäre es für mich toll, wenn ich nicht immer den Gutachter im Nacken hätte, der sämtliche Abnahmen macht. Um die Angebote soll ich mich ja auch kümmern.

Für Eure Anworten bin ich Euch jetzt schon mal dankbar.

LG Eva

Ich selber hatte zum Glück noch keinen Brandschaden, aber einen beträchtlichen Hagelschaden.

Ich habe einige kleinere Sachen selber repariert, da hat die Versicherung gegen Baumarktrechnung den Materialpreis erstattet.

Für die großen Schäden musste ich den Kostenvoranschlag eines örtlichen Handwerkers einholen. Den habe ich eingereicht. Die Versicherung hat dann einen eigenen Kostenvoranschlag anfertigen lassen, der aber sogar noch höher ausfiel als den, den ich eingereicht hatte.

Die Versicherung daraufhin grünes Licht gegeben und ich habe "meine" Handwerksfirma beauftragt.
Die Rechnung, die sich 1 : 1 am Kostenvoranschlag orientiert hat, habe ich dann eingereicht und kurz danach bezahlt bekommen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Versicherung nur bezahlt, was sie schwarz auf einer Rechnung hat.
Ich könnte mir vorstellen, dass es schwierig wird, da auf "Pi mal Daumen" eine Eigenleistung abzurechnen.

Warum lasst ihr nicht alles von einem Fachbetrieb erledigen. Die Versicherung zahlt es doch...

Ich gehe davon aus, daß es sich bei dir um einen Wohnungsbrand handelt.
Ich kenne den Ablauf von einem Freund, dem sein Haus vor ein paar Jahren abgebrannt ist.
Nach dem Brand werden bei dir mehrere Vertreter von Brandsanirungsfirmen auftauchen. Ich rate dir dringend davon ab mit diesen Firmen keine Geschäfte zu machen.
Vergebe die Aufträge an örtliche Fachfirmen, die du kennst.
Eigenleistungen kanst du bringen und auch die geleisteten Stunden in Rechnung stellen, Dies betrifft Schäden, die durch die Brandversicherung abgerdeckt werden.
Die Schäden,die durch die Hausratsversicherung abgedeckt werden sind etwas vorsichtiger zu handhaben. Hier ist er wichtig zu wissen, ob du nicht unterversichert bist. Ist dies der Fall, daß du unterversichert bist, kannst du nicht mit der Begleichung des vollen Schadens rechnen, da der Prozentsatz der Unterversicherung abgezogen wird.

Top Diskussionen anzeigen