Rauchen - für wen gesundheitlich besonders gefährlich??

Aktives und passives Rauchen ist für niemanden gesund. Das ist klar. Aber für welche Gruppen ist das Rauchen besonders schlecht?

Wenn alles gut geht (Finanzierung) kann ich in Kürze anfangen, in einer Jugendeinrichtung zu arbeiten. Seit 25 Jahren besteht sie, seit 25 Jahren rauchen dort MitarbeiterInnen und Jugendliche ab 16 aktiv, der Rest passiv. Teils in zwei Dritteln der Öffnungszeiten.

Ich bin 1. Nichtraucherin und 2. wäre meine Aufgabe in der Einrichtung der Aufbau eines intergativen Treffs (behinderte und nichtbehinderte Jugendliche gemeinsam).

Gerne würde ich mich um ein Rauchverbot bemühen und dazu auch eine Liste machen, für welche Gruppen von Menschen der aktive und passive Tabakkonsum besonders schädlich ist und die dadurch indirekt von einer Teilnahme am Treff ausgeschlossen werden würden.

Menschen mit Asthma fallen mir da ein.

Was kennt ihr aus Erfahrung, Presse usw.? Gerne mit Quellenangaben ;-)

Liebe Grüße
Sabine

1

Guck mal da, vielleicht findest Du was: http://www.nichtraucherschutz.de/

LG Andrea

2

Abend Sabine,

Quellenangaben kann ich dir jetzt nicht so sagen, mir kam nur ein Gedanke...

Du willst behinderte Jugend mit nichtbehinderter Jugend zusammenbringen. Du bist nichtrauchend. Wie stehts denn mit der Jugend?

Hier und dort wird es Raucher und Nichtraucher geben. Ich denke man kann mit einer einfachen Bitte die Raucher zur Rücksichtnahme "drängen".

Die Mitarbeiter der Einrichtung sollten in der Lage sein ein Rauchereck oder vor der Türe zu gründen, schließlich sollten auch bzw. gerade diese Personen eine hohe Vorbildfunktion darstellen. Dieses Eck könnten ja alle beteiligten Nutzen....


Gruß

3

http://www.zdf.de/ZDFheute/inhalt/23/0,3672,3979095,00.html

http://www.raucherportal.de/warn/krank2.htm

http://www.de.european-lung-foundation.org/index.php?id=376

http://tabakblog.de/

http://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2005/dkfz_pm_05_71.php

ich glaub, das zeigt, dass es nicht nur fuer schon "kranke" besonders gefaehrlich ist, sondern fuer alle

lg ute

4

Danke für alle hilfreichen Antworten. Hier eine Liste, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit ;-)

Liebe Grüße
Sabine

Insbesondere Jugendlichen mit Anfälligkeit für oder Bestehen von einer dieser Erkrankungen würde ich derzeit vom Besuch der Jugendeinrichtung abraten:


Asthma

Atemwegserkrankung (z.B. chronische Bronchitis, Lungenentzündung)

Arteriosklerose

bestimmten Autoimmunerkrankungen

Bindehautentzündung

Bindegewebsanomalien (z.B. Marfan-Syndrom / Marfan-Phänotyp, Ehlers-Danlos-Syndrom)

Bluthochdruck

Darmerkrankungen (u.a. Morbus-Crohn)

Diabetes

Dialysenotwendigkeit

Durchblutungsstörungen

Gefäßerkrankungen (v. a. Venenthrombosen)

Herzerkrankungen / Herz-Kreislauf-Erkrankungen

HIV-Infektion / AIDS

Hydrozephalie

Immunsystemschwäche

Krebs (v.a. Brustkrebs)

eingeschränkter Lungenfunktion (z.B. durch Mukoviszidose, Eisenmenger-Reaktion)

Mittelohrentzündung

Nierenerkrankung

Osteoporose

Rheuma

Schilddrüsenerkrankung

Transplantationsnotwendigkeit / erfolgter Transplantation

Top Diskussionen anzeigen