Parenchymschädigung/Hirnatrophie

Hallo,

meine Tochter (8 Monate) hat eine Parenchymschädigung, moderate Hirnatrophie, ist allgemein hypoton und motorisch entwicklungsverzögert und hat Makrozephalie (grossen Kopf).

Das wurde im hier im Krankenhaus nach MRI herausgefunden. Was das ist etc., weiss ich. Allerdings wüsste ich gerne, ob sich hier noch jemand befindet, dessen Kind das gleiche hat, bzw. weiss, wohin das alles führen kann.Wo das mit der motorischen Etnwicklungsverzögerung herkommt ist mit das absolute Rätsel. Sie rollt herum, greift, lacht, macht und tut. Allerdings hat sie einen grossen Kopf und hat Probleme ihn richtig zu halten. Werde nächste Woche Termin bei Osteopath machen. Obwohl der Kinderarzt darüber lächelt, ich vermute da steckt mehr dahinter. Vielleicht sogar KISS, aber das kennt man hier in Österreich nicht wirklich. Irgendwie ist Alles Scheisse und mir ist immer mal wieder zum heulen.

Lydia


1

Hey Lydia,
sieh mal unter www.rehakids.de nach. Kann ich selbst empfehlen.

LG

G#blume

Top Diskussionen anzeigen