Sprachklinik.Genehmigung vom Arbeitsgeber.

Hallo zusammen:-),

mein Sohn leidet unter stottern....er ist 5 jahre alt, macht schon Logo..aber irgendwie....wenig Vortschritte...

Ich habe mal von Intensivterapie und Sprachklinik gehört...

Meine Frage:

*Kennt sich jemand damit aus, ob der Arbeitsgeber mir Frei für die Zeit geben darf...MUSS??? vielleicht...
Gibt es einen genauen Tagenzahl die mir bei meinem Kind zustehen??
Wo könnte ich es nachfragen??

*Weiss jemand über die Kliniken, Intensivwochen bei Stottern Besacheid??? Könt ihr was empfehlen??

Ganz liebe Grüsse und vielen Dank für die Antwort.

Piornik

1

Hallo!

Ich kann Dir die Rehaklinik Werscherberg bei Osnabrück empfehlen. Mein Sohn war im letzten Jahr dort aus anderen Gründen für vier Wochen dort. Seine Fortschritte dort und in den Monaten danach waren riesengroß.

Ich habe auch einen Jugendlichen kennen gelernt, der zu Beginn der Therapie stark gestottert hat und hinterher relativ flüssig gesprochen hat. Man hörte schon noch, dass es für ihn schwierig war, aber er hat wirklich toll gesprochen!

Wenn Du Fragen zu der Klinik hast, kannst Du Dich gerne melden.

LG Silvia

2

Es gibt eigentlich 2 "Modelle". Genehmigen muß der AG die "Freitage" bei keinem - er hat kein Recht es abzulehnen, aber es ist schon abhängig welches Modell du wählst und ob du es bezahlt bekommst, oder ob du unbezahlten Urlaub nehmen musst.
Generell sind ja solche Aufenthalte länger. Unserer dauerte 4 Wochen. Wir hatten eine stationäre Sprachintensivkur - also richtig in einem Krankenhaus und nicht Reha oder Kur. Das hat den Vorteil, dass man es jährlich wiederholen kann - es gibt keine Beschränkung, wie bei Reha oder Kur mit den 4 Jahren. Die Genehmigung war relativ schnell durch von der KK und den Platz im KH hatten wir auch sofort. Der Nachteil ist dass es ein KH ist. Gut, auf dieser Station sind keine infektösen Kinder, dafür allerdings teilweise todkranke Kinder und Kinder im Wachkoma, beatmete Kids,... - einige Eltern fanden das nicht sehr angenehm. Und es ist eben ein stationärer Aufenthalt und zählt auch als solcher. Also du musst von deinen knappen 10 Kind-krank-Tagen dort bleiben. Und die reichen natürlich nicht...
Die Rehakuren sind die andere Möglichkeit. Meine Vorrednerin hat dir ja schon DIE Rehaeinrichtung für Sprachheilkids schlechthin genannt. Meinen Sohn wollte ich dieses Jahr dorthin bringen. Ich habe mich erkundigt... die Wartezeit ist 7-8 Monate für einen Therapieplatz... Das ist mir zu lang. Da gehen wir lieber wieder ins KH. Ich wäre zwar gerne mal dorthin gegangen, gerade weil ich auch so viel Positives gehört habe, aber bei den Wartezeiten...

3

Hallo,

komisch eine Mutter aus dem KIGA fährt jetzt auch hin. Im März haben sie die Reha beantragt und nun fahren sie schon.

Sie hätten sogar eher kommen können, aber sie schwanger und ihr ging es die ersten Wochen so schlecht

4

Nach Werscherberg?

5

HI,

Dein Arbeitgegeber gibt Dir sicherlich frei, wenn Du es rechtzeitig anmeldest. Vom Doc bekommst Du aber selten eine Krankmeldung, da Dein Sohn nicht akut erkrankt ist., sprich, Du musst Dir Urlaub dafür nehmen.
Ausser mit dem Doc und Arbeitgeber sprechen, ob er kulant ist, es auf eine Krankmeldung zu machen.

Da ich in zwei Jahren noch keinen Kinderkrankheitstag hatte, durfte ich im letzten Jahr dann eine Woche Sprachtherapie auf Kinderkrankentage nehmen.

Schau auch mal unter

http://www.stern.de/tv/sterntv/schluss-mit-dem-stottern-wie-eine-intensiv-therapie-helfen-kann-1680771.html

Es gab auch einmal einen Bericht über Therapien in Holland, die einen sehr guten Ruf haben.

Grüße
Lisa

Top Diskussionen anzeigen