Mein kind Rudert ständig im sitzen und ist abwesend...

Hallo
Ich brauche mal euren Rat.....

Meine 5 Jährige Tochter stützt sich im sitzen mit den Armen am Stuhl ab hebt den Kopf nach oben und rudert mit den Beinen (Schwimmbewegungen), das macht sie seit dem sie sitzen kann (mit ca. 6 Monaten). Sie ist dann total abwesed und erst nach 2. Ansprache wieder ansprechbar. Sie ist ein sehr lebhaftes Kind und kann einfach nicht still sitzen ohne sich hinzuknien oder mit den Beinen zu zappeln. Uns ist aufgefallen das sie das immer macht wenn viele Faktoren auf sie einwirken. So z.b. am Freitag bei der U9 nach einer gewissen Zeit fing sie einfach damit an und hörte nicht mehr zu. Im Kindergarten wurde ich auch angesprochen das sie teilweise abwesend ist, wenn ein Spiel gemacht wird setzt sie sich einfach nach einer gewissen Zeit woanders hin und hört nicht mehr zu. Sonst ist sie ganz normal und altersgerecht entwickelt. Nachts schläft sie nicht durch schreit 1-2 mal die Nacht und hat auch immernoch eine Windel, teilweise schlafwandelt sie. Es gibt nur wenig Nächte wo sie durchschläft. Der Kinderarzt möchte nun ein Termin im LKH vereinbaren der dauert aber bis zu einem halben Jahr. Sie wird nächstes Jahr 6 und ist somit Schulpflichtig was mir große Bauchschmerzen verursacht. Hat jemand vorab schonmal Rat oder eine idee um welche Störung es sich handeln kann und was man dagegen Unterehmen kann. Ansonsten malt bastelt und spielt sie wie jedes andere kind auch in diesem Alter.

Sorry für die Länge.....

#herzlich dank schonmal im vorraus...

1

Hallo,

auch hier mein Rat:

Kümmer Dich SOFORT um einen Termin bei einen Kinderpsychologen o. SPZ, am besten sogar beides! (kein Witz!)
Du bist eigentlich schon viel zu spät, bis zum Schuleintritt sollte man schon eine Diagnose haben.
Um welche Störung es sich handeln könnte?
Das übliche (klingt doof, ist aber so), ADHS o. Asperger Syndrom, im besten Falle sogar beides!

LG

Kerstin

3

Hallo kerstin

Danke für deine Antwort...das ist es ja der früheste termin in der zuständigen Klinik für kinder und Jugendpsychatrie ist in einem halben jahr. Ich habe diese Probleme schon immer bei meinem kinderarzt angesprochen da hies es sie macht das rudern nur weil sie müde ist. das in die windel machen und schreien angeblich weil sie ein scheidungskind ist. Ich muss dazu sagen das wir alles gut organisiert haben und ich mit meinem neuen lebenspartner seit januar zusammen wohne und die kleine jetzt den kontakt zu dem vater abgebrochen hat weil sie sich hier bei uns wohler fühlt. meine große tochter geht in die 2 klasse und ist auch sehr gut in der schule. Es besteht sehr sehr guter Kontackt zu den großeltern und den rest der Familie meines ex mannes und sie geht auch noch regelmäßig. Aber kein Arzt kann mir sagen das das mit 5 Jahren normal ist. Ich bin so sauer weil ich es mir schon immer gedacht hatte, da sie es ja schon als baby gemacht hat.

lg

4

Jaja, die meisten Ärzte kannst Du eh vergessen.
Weißt Du bei wievielen Ärzten ich mit meinem Sohn war seitdem er 1 Jahr ist? Ich kann sie nicht mehr zählen und es war KEINER dabei der erkannt hat, daß mein Sohn Autist ist und ADHS ist. Traurig, oder?
Hör auf Dein Gefühl und gehe zu den richtigen Stellen. Meld sie an, den Termin absagen kannst Du immer noch.
Aber aus der Ferne würde ich schon sagen, daß da irgendwas im Argen liegt.

LG und alles Gute

Kerstin

weiteren Kommentar laden
2

Hi, eine Diagnose überlasse ich lieber Ärzten...hast du mal darüber nachgedacht, dass sie das Rudern macht um sich zu beruhigen? Das sie mal abwesend ist und träumt, ist bis zu einem gewissen Grad ist das denke ich ok und auch gesund. Im Kiga treffen soviele Eindrücke auf die Kinder ein, der Lärmpegel ist riesig und wenn sie die Fähigkeit hat, sich auch mal auszuklinken ist das sicher nicht schlecht.
Ich will deine Ängste überhaupt nicht verharmlosen, aber wenn sie so wie du sagst sonst aktiv ist und auch bastelt usw. ist doch schon eine tolle Sache.

Das mit den Windeln haben wir nachts auch noch, soweit ich weiss, muss der Körper ein bestimmtes Hormon produzieren, damit die Windeln nachts trocken bleiben. Sprich den Kinderarzt an, aber ich kenne einige Fälle, bei denen die Nachtwindel erst später wegfiehl. Solange sie tagsüber trocken ist. Die Windeln nachts kannst du dir von der Krankenkasse bezahlen lassen, ab 3 Jahren machen sie das, sagen es nur nicht.

Ich weiss nicht, ob ich dir mit meiner Mail helfen konnte.
Liebe Grüsse, Nicole #winke

5

Hallo Nicole

Danke auch für deine antwort. Das stimmt schon was du sagst aber das wird ja immer schlimmer mit der abwesenheit und dem nicht zuhören. ich habe einfach nur angst das es doch was ernstes ist oder sie in der schule dann nicht mitkommt weil sie ja nicht zuhören kann. es gibt kinder die keine lust haben und kinder die es nicht können. die erzieher und die turmlehrerin sind sich einig das sie es einfach nicht kann.
wie alt ist denn dein kind das nachts noch eine windel braucht? und das mit der kk....danke für den tip...da sie auch noch eine allergie hat verträgt sie nur die teuersten windeln#liebdrueck

lg

7

ich wollte deine Ängste nicht verharmlosen und wenn du sagst, dass sie zunehmend abwesender ist, ist das sicherlich auffällig. Ist das zu Hause anders oder ist sie zu Hause so wie im Kiga?
Meine Tochter wird im November 5, ist ein Handicapkind. Aber auch im Freudeskreis sind einige Kinder in dem Alter noch nicht trocken nachts.
Bisher hab ich es auf das Hormon geschoben bzw. auf die Medies, die sie nimmt. Lass dir vom Kinderarzt ne Verordnung für WIndeln verschreiben oder frag bei der KK nach, wie die das händeln. Bezahlen musst du sie schon lange nicht mehr.
Macht ihr denn Ergo oder solche Sachen? Oft kann man dort gerade alltägliche Defizite ausgleichen und die Konzentration der Kinder erhöhen. Wir machen das auch in der Ergo und es wird besser. Zwar nur im zweier Rahmen aber das ist ja schon mal ein Anfang. Vielleicht kannst du mit solchen Sachen sie einbisschen unterstützen?!!
LG

Top Diskussionen anzeigen