Kein zahnschmelz vorhanden(Amelogensesis imperfectra)

wie es oben schon steht , unser sohn 18 monate , hat keinen zahnschmelz in den oberen zähnen gebildet , ihm wurden schon die oberen 4 zähnchen gezogen. putzen nun den rest mit einer bestimmten zahncreme . unsere zahnärztin und ein arzt von einer fachklinik in neuss , sagten uns das sehr warscheinlich auch die bleibenden zähne diesen gen defekt haben. ist hier jemand der den gleichen gen defekt hat und schon mehr erfahrung damit hat ? , würde mich über jede antwort freuen , man ist ja so hilflos im ersten moment .. der gedanke , as unser kind nun immer zahnschmerzen haben wird ist grausam , er reagiert auf kalt / heiss , süss/ sauer usw. können ihm ja nicht ständig paracetamol geben.da es sehr selten ist gibt es so gut wie keine infos darüber , wie die krankheit weiter verlaufen wird.:-(
liebe grüsse claudia mit kinder und mann#danke

1

hi,


wie habt ihr das festgestellt??

Bei meiner Tochter wurden im Oktober alle 8 Zähne im Oberkiefer entfernt, und einer unten.
Die Zähne wurden von innen her braun teilweise, andere wiederum waren weiss-porös

Die einzige Erklärung wo es herkommen konnte waren die Medis im ersten Lebensjahr, oder eine anomalie.......lässt sich aber wohl erst sagen wenn die bleibenden Zähne da sind.

Allerdings kamen oben nu die 2 anderen Backenzähne und die sehen auch schon recht seltsam aus....

2

Hallo claudia und co;

mal wieder die götter in weiß :-[ ind die nicht in der lage euch zu sagen das die restlichen zähne zum schutz versiegelt werden können. bei unserem kai wurde das damals gemacht und wird zur vorsorge auch noch bei unserem jüngsten angestrebt. bei kai mußte bis auf einen eckzahn im oberkiefer alle zähne gezogen werden. damit das nicht so auffällt bekam er sogar eine protese. mit der er super klar kamm. geh noch mal mit deinem kleinem in die klinik und frag mal nach ob die das machen. wäre unser doc nicht so weit weg von euch würde ich dir sovort die anschrift geben damit du dahin gehen könntest.

lg ayla und co

3

nur mal so am rande, - ich bin zwar nicht die ausgangsposterin -, aber wenn in meiner stadt mir niemand helfen kann, aber dein Doc schon, wäre mir kein weg zu weit.

lg
jade

4

guten morgen , erstmal danke für eure antworten, bei unserem sohn dachten wir auch erst , das die medis schuld sind , er hatte mit 4 wochen schon antibiotika bekommen. aber als dann die unteren zähnchen kamen , sahen sie normal aus , nur oben die 4 und nun auch die eck und backenzähne , oben wuchsen einfach nicht und sind innen braun und bröcklig.meine zahnärztin hat sich darauf spezialisiert und nach langem hinn und her dann gesagt , das es diesen gen defekt gibt und nikos davon betroffen ist. das die bleibenden zähne sehr warscheinlich auch " befallen " sind. wenn es weiter fortschreitet , soll nikos die restlichen zähnchen uberkront bekommen zum schutz . dann haben wir eine spezielle zahncreme kaufen müssen die für fehlenden zahnschmelz unter anderem endwickelt wurde. sie heisst , GC Tooth Mousse MI paste Plus. damit putzen wir nun . sie soll den forhandenen schmelz an den anderen zähnchen schützen. wurde uns auch in Neuss in der Zahnklinik gesagt . ( bzw. unsre Zhanärztin hat sich dort mit einem kollegen ausgetauscht und die röntgen bilder dort hin gemailt . ) ein andrer z.arzt , hier in aachen bestätigte das.
mein problem ist halt nur ! :-( wie geht es nun weiter , ? protese ? kronen ? er ist ja noch so klein , und hat jezt schon angst , wenner die zahnärztin nur sieht . was ist wenn seine bleibenden auch davon betroffen sind ? oder , so wie es aussieht , das die oberen zähne einfach nicht kommen . - wieterwachsen. ich kann doch nicht immer in den op mit ihm und dann immer diese vollnarkosen- ist ja auch nicht so gut für den kleinen. alle paar wochen ist das bestimmt nicht gesund !:-(
mich würde halt intressieren wie so etwas zu stande kommt ! ich wiess man sollte nicht fragen warum ! da bekommt man eh keine antwort drauf. aber trotzddem. das erstaunliche ist auch , das meine anderen kinder 3 stück , keine schäden an den zähnen hatten - habe.
hab mich auuch schon gefragt , ob das in der ssw. passiert ist , weil ich die ganzen monate , vom ersten tag an nur gebrochen habe und sich dadurch ein mangel gebildet hat , bei meinen zwerg.:-[
vielleicht könnt ihr mir mal die adressen von euren behandelden dr. geben zwegs erfahrungs austausch.
vielen lieben dank claudia aus dem verregneten aachen :-D

weitere Kommentare laden
8

.... mein sohn hat das im gewissen ausmaß auch. da hilft nur versiegeln versiegeln versiegeln. jeden monat einmal, durfte ich übrigens selbst bezahlen. die kassen übernehmen nur 2x jährlich und nur backenzahnfissuren. die milchzähne haben wir gerade so gerettet. die bleibenden zähne haben das manko auch, aber das ausmaß ist doch geringer. weiter mit versiegeln....+ versie... es sind fast alle zähne plombiert, ein frontzahn ist abgebrochen, konnte aber wieder aufgebaut werden. was hilft noch?? keine ahnung. ich finde aber, mit zunehmendem alter ist es doch immer besser geworden. super pflege an erster stelle. mir wurde gesagt, dass es durchaus an den fluoridtabletten liegen kann (sollen kids ja im 1. lj. nehmen als vorbeuge), da eine zu hohe konzentration im körper zu zahnschmelverlust führen kann. steht auch auf dem beipackzettel. meinen anderen kindern habe ich vorsichtshalber keine tabs mehr gegeben, bei meiner großen gab es das noch nicht. die zähne der mädels sind bestens. l.g.c.

9

mein sohn und auch die anderen 3 kinder haben kein fluorid bekommen , da der kinderarzt und auch wir nichts davon halten. denke es ist eine laune der natur . bin aber dankbar für eure rege beteiligung .#liebdrueck
das die kassen nicht zahlen, ist mir egal , denn ich würde alles bezahlen wenn es meinem kind dann besser geht . aber unser zahnarzt , macht die versiegelungen um sonst . nur das problem ist , mein kleiner ist erst 18 monate und da kann man nur unter vollnakose soetwas machen. und es ist eine überlegung , ob das gut ist bei jedem zahn in den op zu müssen ! ? sind ja noch nicht alle da , dann wäre es einfacher.
liebe grüsse claudia

10

Hallo Claudia, ich weiß nicht, ob du hier noch aktiv bist. Deshalb halte ich mich hier kurz. Bei interess melde dich, bei fragen. Ich habe selber den beschriebenen gendefekt. Mein Vater hat mir den vererbt. Mein Bruder ist nicht betroffen. Ich selber habe 2 Kinder und bis jetzt sind ihre Zähne unauffällig . Die Ärzte haben es bei mir auf Penicillin geschoben, erst ein zahnarztwechsel hat die richtige Diagnose gebracht. Bei mir konnten alle Milchzähne gerettet werden, obwohl sie erst zu Schulzeiten versiegelt wurden. Die Technik war da auch noch nicht so weit , wie heute. Sie waren allerdings sehr empfindlich, gelblich und haben sich abgenutzt ( wurden also immer kleiner). Mit 11 oder 12 wurden schliesslich alle überkront. Nach über 20 Jahren bin ich gerade dabei, diese zu erneuern. Was fluorid betrifft, meine Mutter hat mir die Tabletten sehr gewissenhaft gegeben, es hätte offensichtlich keinen Einfluss, meine Kinder bekommen sie nicht. Ich hoffe, du bekommst die späte Antwort noch und sie ist noch interessant für dich!
Lena

Top Diskussionen anzeigen