Suppengrün haltbar machen?

Ich habe letzte Woche etwas überambitioniert Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch und Möhren gekauft (+ Kräuter auf Balkon), die ich eigentlich zu Suppe bzw. Fond und Rouladen-Soße verarbeiten wollte. Nun haben sich aber die Pläne geändert und ich hab weder Zeit für meine Kochvorhaben, noch wäre Platz im Gefrierfach, um z.B. die Rouladen fix und fertig einzufrieren...

Nun suche ich nach Ideen, wie ich das Suppengrün haltbar machen könnte, sodass ich es im Januar verwerten kann?! Sellerie trockne ich sonst aber da habe ich noch ein ganzes Glas...
Kochen, pürieren / klein würfeln und in Eiswürfelbehälter einfrieren?
Kann man Lauch einfrieren?

Habt ihr andere Ideen?

1

Das sind meine Verfahren bei "Überangebot":
https://www.chefkoch.de/rezepte/1430921247984100/Eingesalzenes-Gemuese-fuer-Gemuesebruehe.html
oder
schlicht alles im elektr. Zerhacker(Mixer) pürieren(ungewürzt) und flachgequetscht in Tüten einfrieren. Dann kann man immer wieder eine Ecke abbrechen, wenn man es braucht für Salate, Suppen usw. Lauch geht selbstverständlich genauso. Kannst sogar noch eine kleingehackte Zwiebel und Knoblauch mit reingeben für die Würze.
Gekocht werden muss/soll es nicht.(Vitamine ;-))
Wenn man das auftaut und mit gut Olivenöl kurz andünstet, hat man mit Parmesan sogar eine tolle Spaghettisoße.
LG Moni

2

Danke für deine Antwort. Das Rezept im Link klingt mir etwas zu salzig, obwohl ich schon neugierig wäre, wie das wird und schmeckt. Mal sehen, ob ich mich "traue"...
Wenn du sagst, dass sich die Gemüse auch einfach roh einfrieren lassen, werde ich diese Variante aber wohl eher wählen. So eine flache Tüte bekomm ich noch unter im TK, denke ich und dann bin ich flexibler beim Einsatz...

3

Das Salz wird eben zum Haltbarmachen gebraucht, ist eine uralte Methode, schon die Mutter meines Mannes machte das im Krieg, damals war ja nix mit Tiefkühler. Wenn man das dann weiterverwendet in Eintöpfen o.ä., braucht man halt sonst kein Salz mehr.
Aber ich gebe zu, ich nehme auch lieber die zweite Methode 😃 Pürieren, ab in die Tüte, flachpatschen, verschließen, fertig 👍

4

Suppengrün lässt sich hervorragend einfrieren. Am besten putzt du das Gemüse vorher, schälst Möhren, Sellerie und würfelst alles. Anschließend einfach die Gemüsewürfel in Gefrierbeuteln oder Kunststoffdosen einfrieren. Je nach Bedarf kann dann die gewünschte Menge Suppengrün entnommen werden – praktisch!
https://www.lecker.de/suppengruen-wuerzige-gemuesevielfalt-72851.html

Und ja Lauch kann man auch gut einfrieren 😉

5

einfach mit der küchenmaschine zerkleinern und aufs backblech streichen. ich denke, man könnte es auch mit dem küchenhobel zerkleinern. das dann bei 150grad einige stunden trocknen lassen und nochmals zerkleinern, dann hat man so ein brühpulver. oder zerkleinern und mit ganz viel salz haltbar machen würde auch gehen.

Top Diskussionen anzeigen