Vegetarische Alternative zu Ente, Kaninchen, usw.

Hallöchen ihr Lieben,

ich verzweifel ein kleines bisschen. Dies wird mein erstes Weihnachten als Vegetarier. Am 1. Weihnachtstag gibt es bei den Schwiegereltern Ente mit Rotkohl und Klösen. Am 27. sind wir bei meinen Eltern und dort gibt es Kaninchen. Da ich die einzige bin die auf Fleisch verzichtet, brauche ich Ideen für einzelne Fleischalternativen, die ich auch noch transportieren kann.

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

Lg Schnuspel

Klingt vielleicht etwas platt, aber lass doch das Fleisch einfach weg und iss Rotkohl, Klösse, Soße.
Soweit ich weiß, gibt es vegetarisch Bratwürste. Oder Fisch, aber dazu passt eben der Rest nicht... #kratz

Das Fleisch einfach weglassen wäre die Notfalllösung, falls mir nichts passendes einfällt.

Dennoch würde ich lieber nicht einfach etwas weglassen, sonder eine vollständige Mahlzeit essen.

Dein Vorschlag funktioniert leider nicht, denn Fische sind auch Tiere und Rotkohl wird in den meisten Regionen mit Bestandteilen toter Tiere (Schmalz, Speck o.ä.) gemacht.

Die Soße auch. Die wird aus dem Braten gemacht.

Klöße könnte sie essen.

Selbst die kloese sind fraglich, meine muttimacht die selber und die broetchensruecken die in der pfanne angeroesret werden macht sie mit einer magariene die nicht vegetarisch ist.

Die sosse 7st ja 100% nicht vegetariesch und beim rotkohl ist es fraglich, dafuer machen zuciel speckmit dran.

Hallihallo,
eigentlich nicht das ursprüngliche Thema, aber ich bin da echt neugierig..Du schreibst, Du warst lange Zeit (wie lange?) vegan..und jetzt nicht mehr? Warum?

Im Januar sind es bei mir 3 Jahre vegan, ich könnte mir NIE wieder vorstellen, ein totes Tier zu essen. Daher würde mich echt interessieren, wie das so bei Dir war?!

Viele Grüße!

Hallo

naja die wen die nachfrage zurück geht, werden auch weniger Tiere gezüchtet.
weil sie ja nicht mehr "gebraucht" werden. (man hört sich das schrecklich an bei Lebewesen, und ich bin keine Vegetarierin, aber essen nur noch sehr wenig fleisch)

lg nana

Sorry, aber das ist ja wohl eine dämliche Frage.

Die Nachfrage regelt das Angebot.

Ißt kein Mensch mehr Tiere, werden sie auch nicht PRODUZIERT. Was eh schon pervers ist.

In D werden jede WOCHE 1 Mio. Schweine geschlachtet.

Hi Silke,

90% des weltweiten Sojaanbaus ( = Rodung des Regenwaldes zB in Südamerika) geht in die Tierfütterung.

Das Soja, das ich esse, aus dem BIO-Tofu hergestellt wird, kommt zum größten Teil aus Europa.

Viele Grüße!

Hallo,

und das ist auch transparent? Ich kaufe direkt vom Erzeuger, da ich den gängigen Bio-Siegeln im Supermarkt nicht recht traue.

LG
Silke

Wir sind schon teilweise Selbstversorger: Hühner, Kaninchen, Gartenfrüchte. Doch alles kann man nicht machen. Ich muß auch sagen, daß ich genau sagen kann, welches Siegel vertrauenswürdig ist und welches nicht.

LG
Silke

Hallo,

Isst du Käse? Ich habe mir neulich zu Rotkohl und Klösen selbst panierte Briespitzen mit Preiselbeeren gemacht. Das passte prima.

LG Sonja

Nussbraten, bzw. nut roast!!

Z.B.

http://www.nutroastrecipes.co.uk

oder

https://www.jamieoliver.com/magazine/recipes-view.php?title=best-ever-cranberry-aamp-pistachio-nut-r

LG, Katalin

Top Diskussionen anzeigen