grüne Klöße misslungen- sagt mal was da schief lief!!!

Hallo..

da ich am 1. Advent Ente und grüne Klöße machen will dachte ich mir probier ich das mit den grünen Klößen zum Sonntagsessen heute aus.

Hab ein Rezept für rohe Klöße aus meinem Kochbuch hergenommen.
1,5 kg mehlige Kartoffeln reiben
500 -750 gr. mehlige Kartoffeln kochen
Die geriebenen Kartoffeln auspressen, Saft auffangen und Kartoffelstärke absetzen lassen.
Dann die gekochten dazupressen und mit der Stärke zu einem Teig verkneten. Noch ein wenig Kartoffelstärke extra dazugeben.

Gesagt getan. Ins kochende Wasser rein und sieden lassen.
Ok einmal ist das Wasser für ca. 1 min nochmal zum kochen gekommen.. oh wie ich meinen doofen Herd hasse.

Gut... alles so gemacht wie es sein sollte... und was ist??? ich habe 8 kleine Klöße raus die getrost auf einen Teller passen.. so war das aber nicht gedacht.

Der Rest der Klöße schwimmt noch immer im Wasser...

Find ich total doof.. was hab ich denn falsch gemacht?
Mein Mann meint jetzt.. zum 1. Advent gibts abgepackte Klöße. Den Aufwand mag er nimmer haben.

Ach geschmeckt haben sie schon lecker.. aber da war ja kaum was übrig von den 2,5 kg Kartoffeln...

LG Tatty

1

Kommt da kein Mehl rein?
Hoert sich fuer mich etwas zu kartoffelig an, das mit der Staerke habe ich noch nie gehoert...
Oft ist es auch eine Frage der Uebung!

3

Hallo..

also Mehl kommt da keins rein. HAb auch nochmal mit meiner Mam gesprochen. Die macht die Klöße auch so. Also rohe oder auch grüne genannt.. und bei ihr klappt es. Sie meinte nur, dass es manchmal einfach an den Kartoffeln liegt und man einfac alles richtig machen kann und es trotzdem nicht klappt.

Naja ich überleg mir grad echt ob ich das dann bei Gästen nochmal versuche... Oder ich versuchs und hab mal noch abgepackte in der Hinterhand...

Ich hab mich trotzdem arg geärgert heute...

Lg Tatty

2

hallo,
ich koche eigentlich alles selber, aber ich geb dir den tipp kauf einfach ein päckchen und gib lebensmittel farbe bei.
die bei aldi sind übrigens sehr lecker#mampf
Lg Bettina

4

Hallo Tatty,

so wie du das schreibst (Klöse ganz klein, Rest schwimmt im Wasser) ist mir das früher immer (auch mit fertigen!) passiert, wenn ich zu viele Klöse in zu wenig Wasser gekocht habe... das gab dann immer nur ein Matsch... Also: groooooßen Topf und weniger Knödel... (und das kochen zwischendrin auch vermeiden ;-))

LG, Tina

5

Danke.. ich werd das mal ohne nochmaliges Aufkochen und mit weniger Klößen probieren..

na mal sehen ob das dann was wird..

Lg Tatty

6

die reibemasse muß sehr trocken und gut auseinandergepflückt sein. die gekochten kartoffeln schön mit dem passierstab bearbeiten, masse nochmal aufkochen lassen, über die geriebenen kartoffeln geben und sofort gut durchrühren, so daß alles etwas vorgebrüht ist.

in die mitte der klöße gebrate semmelwürfel geben und klöße ins leise siedende wasser geben. wenn die klöße schwimmen.. dann alles ca. 20 min ziehen lassen.
das wasser darf niemals kochen. :-)
ggf. noch etwas kaltes wasser in den topf geben.

mit der abgesetzten stärke, das hast du schon richtig gemacht.. wenns nicht so viel ist (was an der kartoffelsorte liegt), dann kannst du gerne noch ein löffelchen gekaufte stärke dazu tun.

übrigens, weihnachten vor zwei jahren sind meine klöße auch zum größten teil verkocht...
schwiegermutter fragte, ob wir uns die weihnachtsgeschenke in der küche oder lieber im wohnzimmer an den kopf werfen wollen.. hatten uns für letzteres entschieden... und die klöße köchelten lustig vor sich hin. #hicks

(in der allergrößten not, schmeckt der schinken auch ohne brot.. ich meinte.. schmeckt der braten auch mit miniklößen... )

Top Diskussionen anzeigen