Tipps für Koch-Grundausstattung

Hi!

Also:
Wir ziehen jetzt um und ich möchte gerne einen totalen Neuanfang machen, auch im Bezug aufs Kochen! Was ist zum Kochen ohne Maggi usw. wichtig als Grundausstattung? Also noch nix zu ausgefallenes, bin ja gaaaaaaanz blutige Anfängerin ;-) Aber wenn Alena irgendwann mal vom Tisch mit isst, soll sie kein Maggi bekommen... ;-)

GLG

Carina

P.S.: jetzt schon mal #danke

1

Hallo Carina,

na, das ist doch mal eine schöne Frage! :-)

Meinst du jetzt, was man als Grundausstattung an Lebensmitteln oder an Kochgeschirr braucht (oder beides)?

Da wir auf oder-Fragen grundsätzlich mit "ja" antworten, sage ich mal (für einen 2-3-Personen-Haushalt):

a) Kochgeschirr:

- 2-3 Töpfe in verschiedenen Größen
- 2 Pfannen (mittel und groß)
- 1 Auflaufform
- Backformen (Kasten- und Springform)
- Schneebesen
- Pfannenwender
- Suppenkelle
- Messbecher
- Rührschüssel
- Sieb (Nudel- und Haarsieb)
- Schneidebrettchen
(- Küchenreibe)
- mind. 3 gute Küchenmesser (mit versch. ausgeformten Klingen)
- mind. 6 (Ess-)Löffel zum Umrühren, Portionieren etc.
- Küchenwaage
- Dosenöffner
- Rührfix
- Pürierstab
- Vorratsdosen
- Gefrierbeutel
- Alu- und Frischhaltefolie, Küchenpapier

b) Lebensmittel:

- Mehl
- Zucker
- Speisestärke
- Salz
- Pfeffer
- Paprikapulver
- Eier
- Kartoffeln
- Zwiebeln
- Nudeln
- Reis
- Soßenbinder (hell und dunkel)
- Maggi ("Würze")
- Tomatenmark
- Konservendossen:
* geschälte Tomaten
* Essiggurken
* Bohnen
* Erbsen & Möhren
* Champignons
* Sauerkirschen
* Mandarinen
* Ananas
* Pfirsiche
- Tiefkühlprodukte:
* Suppengrün
* Kräuter
* Fisch (nach Geschmack: -stäbchen, -filet, Lachs etc.)
* 2 Schnitzel (n. G. Hähnchenbrustfilet, Schwein, Pute)

Das wäre mal mein erster Entwurf für eine Grundausstattung. Alles andere dann immer frisch kaufen, je nachdem, was du kochtechnisch vorhast. Außerdem vergrößert sich dein Vorratsschrank sowieso mit jeder Woche, wenn du Lust am Rumexperimentieren hat. Konserven und TK-Produkte sind natürlich prinzipiell verzichtbar, aber mir gibt es immer ein Gefühl von "Sicherheit", falls man mal spontan Besuch bekommt oder schnell improvisieren muss, nicht zum Einkaufen kommt etc.

Bin schon gespannt, was die anderen schreiben.

#koch Dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Koch-Start!

Barbara

2

Für mich sind Gewürze ganz wichtig. Wir kaufen sie auf dem Markt an so einem Stand für Gewürze. Top-Qualität und nicht mit dem Kram aus dem Supermarkt zu vergleichen. Und günstig ist er noch dazu.

Wir haben:
Majoran
Thymian
Oregano
Salbei
schwarze Pfefferkörner
Paprika edelsüß
Paprika scharf
Muskatnüsse
Wacholderbeeren
Zimtstangen
Nelken
Kardamom
Pul Biber
Piment
Rosmarin
Curry Madras
Koreander gemahlen
Koreander Saat
Garam Masalla
Kreuzkümmel
Lorbeer-Blätter
Estragon
Napati-Würzer
Fenchelsaamen
Zimt
Bohnenkraut
Liebstöckel
Arrabiata
Beifuß
Barbecue Gewürz
Kotelett- und Grillgewürz
Basilikum
Salz (graues feuchtes Meersalz grob, Meersalz fein, Fleur de Sel, Sel rose de l'Himalaya)

Ganz wichtig ist noch ein vernünftiger schwerer Mörser. Den haben wir auch. Wir machen unser Brotgewürz selber.

3

Hallo Goldtaube,

stimme dir voll und ganz zu -- Gewürze geben eben erst die richtige "Würze". ;-)

Das hatte ich gemeint mit dem "der Rest kommt dann beim Experimentieren" -- so nach und nach sammelt sich da ja ganz schön was an und man hat einen netten Fundus, auf den man zurückgreifen kann. Und wenn man nicht alles auf einen Schlag kauft, belastet das die Bilanz auch nicht gleich so drastisch.

Was ich noch vergessen hatte: Gemüsebrühe (Pulver und Würfel) sind für mich als Basis oft unverzichtbar.

Liebe Grüße,
Barbara

Top Diskussionen anzeigen