Geburt meiner ersten Tochter im Geburtshaus

Mein tolles Geburtserlebnis

Soo meine kleine Maus ist jetzt 17 Tage alt und da ich während der Schwangerschaft die Geburtsberichte hier geradeso verschlungen habe, werde ich jetzt selber von der Geburt meiner Tochter berichten!

Der errechnete Entbindungstermin war am 2.11.2012. An dem Tag hatte ich auch wieder einen Termin im Geburtshaus. Da ich schon seid über einer Woche regelmäßig Vorwehen hatte, habe ich gehofft, dass sich am mumu schon etwas getan hat. Wie sich aber herausstellte war der Befund noch total Geburtsunreif..mumu fest zu und sehr weit hinten...toll! #heul
Die nächsten Tage saß ich wie auf heißen Kohlen und habe schon fast mit Eileitung im Krankenhaus gerechnet..Da ich meine Periode nicht regelmäßig hatte, nahm meine Hebamme an das der Termin nicht stimmen würde und ich eigentlich noch Zeit hätte..

Am 8.11 kam meine Schwester zu Besuch und wir wollten uns einen schönen Abend machen. Wir sind dann Abends um kurz vor 10 noch losgewandert weil ich aufeinmal tierisch lust auf Süßigkeiten hatte und haben es uns dann mit Bergen davon vor dem Fernseher gemütlich gemacht. Dann haben wir noch darüber Witze gemacht, dass es bestimmt heute Nacht losgeht und sie am gleichen Tag wie mein Papa zur Welt kommt..
So um halb 12 ging ich rüber zu meinem freund ins Schlafzimmer..Ich konnte aber nicht einschlafen da die Vorwehen sich auf einmal anders anfühlten.. ab da war ich hellwach! Ich wollte aber weder meinem Freund noch meiner Schwester bescheid sagen, da ich mir ganz sicher sein wollte. Hätte ich gewusst, dass es noch so lange dauern würde, hätte ich versucht mich noch ein wenig auszuruhen..

Morgens hab ich dann meinem Freund bescheid gesagt das es losgeht, er aber noch zur Arbeit gehen kann. Meine Schwester blieb bei mir und wir vertrieben uns den Tag mit spazieren gehen( soll ja wehen anregen) und ich ging baden ( wehen blieben wurden aber nicht stärker). Gegen Mittag waren die Wehen zwar stärker aber es ging so langsam voran..und ich wurde, dank der durchgemachten Nacht müde...
Am Abend hatten wir wieder einen Termin im Geburtshaus. Ich hatte so eine Angst, dass die ganzen Stunden Wehen nichts gebracht hatten und wir wieder heim geschickt werden!
Ergebnis des ctg und der Untersuchung: Es sind Geburtswehen!(juhu)..aber zu schwach(na toll), mumu nur Fingerkuppendurchlässig!! Also wieder heim..Ich war fertig mit den Nerven und während der 1 stündigen Autofahrt nur am heulen.#schmoll

Wir haben dann den Rat der Hebamme befolgt, gebadet, ein Glas Wein getrunken und uns einen Film angeschaut. In der Badewanne habe ich es keine 10 Minuten ausgehalten und danach wurden die Wehen stärker sodass ich vom Film nichts mitbekommen habe.

Mein Freund war dann am schlafen und ich tigerte die zweite Nacht ohne Schlaf in der Wohnung herum...
Dann um 2 Uhr hielt ich es nicht länger aus und wir gingen eine Runde spazieren. Bei jeder Wehe musste ich stehen bleiben und sie an meinen Freund gestützt veratmen. Wir haben dann im Gh angerufen und waren so gegen 4 Uhr da. Die Hebamme hatte schon alles hergerichtet, es war schön beleuchtet und sie hatte ein Duftöl angemacht.
Ich fühlte mich gleich viel wohler und gut aufgehoben!
Die Untersuchung zeigte: mumu 1-2 cm geöffnet...naja ich hätte mehr erwartet, aber ich war froh, dass wir dableiben konnten!
Die Hebamme ließ uns dann die meiste Zeit allein und schaute nur ab und zu nach den Herztönen unserer Kleinen. Auf der Toilette habe ich dann auch den oft verschollenen Schleimpfropf kennen gelernt.. :-p
Am Anfang wusste ich nicht wo und wie ich mich während der Wehe verhalten soll..aber nach der zweiten Untersuchug so um 7 Uhr( mumu 3-4 cm) war mir alles egal und ich verbrachte die nächsten Stunden wie in Trance im Vierfüßlerstand mit dem Kopf im Kissen vergraben und habe dabei mit dem Hintern gewackelt..( das muss ein Bild gewesen sein)#klatsch
Bis 10 Uhr habe ich kaum mehr Erinnerungen. Mein Freund ist noch losgefahren um sich etwas zu essen zu holen und bei der nächsten Untersuchung war der mumu dann bei 7-8 cm..Dann rächte sich der Rotwein vom Vorabend und der Geruch von Kaffee im Raum tat den Rest..mir wurde schlecht und ab da musste ich mich nurnoch übergeben..jeder Schluck Wasser kam wieder raus und auch die Globuli, die gegen die Übelkeit helfen sollten blieben keine Minute drinnen...
Dann war der mumu fast vollständig geöffnet und ich wurde noch ermutigt, dass ich es fast geschafft hätte. Das war auch der Moment, den immer alle beschreiben, wo ich einfach nicht mehr konnte und wollte das es endlich vorbei ist..egal wie!! Ich war so fertig und müde, dass ich während den kurzen Wehenpausen immer einschlief.. Sogar stehend an einem Seil hängend.
Der mumu war vollständig auf und das Köpfchen musste nurnoch ein wenig tiefer rutschen. Ich sollte viel rumlaufen und das Becken kreisen lassen..Diese Phase schien mir eine Ewigkeit zu dauern..ich glaube es war ca eine Stunde..und ich hatte das Gefühl es tut sich nichts!
Die Hebamme fragte mich andauernd ob ich einen Druck nach unten spüren würde, so als müsse ich auf die Toilette, denn dann könne ich anfagen zu pressen. Aber ich spürte nichts..zumindestens hatte ich nicht das Gefühl als wollte "da was raus" #gruebel
Nach einer gefühlten Ewigkeit hat sie dann nachgeschaut und fragte nur erstaunt was ich denn mit dem Druck machen würde?!..das Köpfchen wäre schon weit unten und ich dürfte bei jeder Wehe mitschieben.
hmm jetzt stand ich vor dem Problem, dass die Wehen kaum mehr da waren..oder ich sie nicht gespürt habe..also wusste ich nicht wann und wielange ich pressen sollte #augen
Ich lief also mit meinem Freund an der Hand durchs Zimmer und wenn ich dachte, da ist glaube mal wieder eine, drückte ich halt ein weig halbherzig nach unten. Ich hatte auch ehrlich gesagt aufeinmal Angst vor der Schlussphase der Geburt...
Mittlerweile war die zweite Hebamme auch da und die beiden wunderten sich, dass ich keine stärker werden Druck spürte..Ich war dann irgendwann der Meinung das pressen wäre sinnlos, und es wurde nachgeschaut. Die Hebamme grinste nur erstaunt und meinte dann ich solle mal hinfassen, man würde den Kopf schon fühlen können! #schock
Als ich das dann getan hatte, und so ein paar weiche Haare gefühlt habe, wurde mir erst klar, dass gerade wirklich mein Kind auf die Welt kommt! Ich glaube wäre dieser Moment nicht gewesen, hätte es noch Stunden gedauert. Aber jetzt war ich hellwach und total motiviert!
Ich bekam dann den Geburtshocker hingestellt. Und mein Freund saß dahinter und die beiden Hebammen knieten vor mir. Ich sollte jetzt jede Wehe voll ausnutzen und kräftig nach unten drücken. Aber ich spürte keine wirklichen Wehen mehr. Ich konnte sie nur erahnen und auf Gut Glück mitpressen. Was auch nicht schlecht war ;-)
Zumindest den Druck spürte ich jetzt allemal! Ich hätte am liebsten einfach die ganze Zeit gepresst, damit sie schneller rauskommt..das hecheln dazwischen war echt der Horror!! Da die Fruchtblase nicht geplatzt ist, wurde sie dann von der Hebamme geöffnet. Als der Kopf halb draußen war..das war ein ekelhaftes Gefühl!:-[ Das war auch das einzige mal während der Geburt wo ich geschrien habe..Mit der nächsten Wehe war dann der Kopf da und ich ich fragte nur ob ich nochmal pressen darf..ich habe nur ein lachen gehört und garnicht mehr auf eine Antwort gewartet. Und dann dieses Wahnsinns Gefühl wenn dein Kind endlich aus dir raus kommt! So eine wahnsinnige Erleichterung! Und alle Schmerzen waren weg! Von der einen auf die andere sekunde!

Mein Freund hat mir dann in Windeseile noch aus Top und Bh geholfen und dann wurde mir mein kleiner Engel auf die Brust gelegt! Sie war das wunderschönste Baby auf der ganzen Welt für mich und sie war einfach Perfekt! #verliebt Mein Freund und ich waren zu Tränen gerührt und ich hätte den Moment gerne für immer festgehalten!

Während die Nabelschnur auspulsierte öffnete die kleine Maus schon ihre Äuglein und schaute mich so süß an. Und dann fing sie schon an zu schatzen und nach der Milchbar zu suchen^^ ich konnte sie dann sofort anlegen und die ersten Momente zu dritt genießen. Der stolze Papi hat dann die Nabelschnur durchgeschnitten und nachdem die Nachgeburt da war, durften wir uns aufs Bett legen und kuscheln!

Dank der warmen Kompressen der Hebamme bin ich nicht gerissen und hatte nur leichte Schürfwunden!
Nach über einer Stunde mussten wir unsere kleine dann kurz für den baby Tüv hergeben. Und siehe da die kleine wollte wohl einfach nicht raus. Sie hatte keine Käseschmiere und deutliche Zeichen dafür das sie nach dem Termin kam. Und was alle auch sehr verwunderte, ich hatte keinen Blasensprung und man hat nie Fruchtwasser gesehen..
Dann gabs ersteinmal Sekt zum anstoßen und ich wurde mit Essen und Trinken von allen Seiten versorgt #mampf
Ca. 4 Stunden nach der Geburt sind wir dann als nun überglückliche Familie heim gefahren! Mir ging es körperlich total gut und ich hatte das Gefühl als könne ich Bäume ausreißen! Ich bin so froh über die Entscheidung im Geburtshaus entbunden zu haben. Es war so für uns ein unvergesslich schönes Erlebnis, und ich bin mir sicher im Krankenhaus wäre wegen der langen Dauer eingeleitet worden!..

So nun zu guter letzt die Daten unserer süßen Lilly Feline( die uns immer als klein und zierlich vorausgesagt wurde)^^:

geboren am 10.11.12 #huepf
um 13:37 uhr
ku 33 cm
mit 55cm

und 3520 gramm

ich hoffe mein Bericht gefällt euch..ich glaube er ist ziemlich lang geworden :-p

Allen noch Schwangeren wünsche ich eine schöne Restschwangerschaft und eine tolle Geburt! Und den Mamis viele schöne Momente mit ihren kleinen Schätzen!

1

Was für ein wunderschöner Bericht! Danke dafür und herzliche Glückwünsche zur kleinen Lilly Feline! #blume

2

So schön! Herzlichen Glückwunsch!

Mein ET ist in 3-4 Wochen und ich bin im Geburtshaus angemeldet!

Wir haben auch eine Stunde Fahrtweg vor uns und ich hoffe, wir können auch gleich dort bleiben, wenn ich das Gefühl habe es geht los!
Ach mensch, hoffentlich klappts bei mir.

3

Herzlichen Glückwunsch, ein sehr schöner Bericht.

Ich habe vor 3,5 Jahren im GH entbunden, es war wirklich ein Geburtserlebnis, kein Vergleich mit den 2 KH-Geburten die ich vorher hatte.

Dieses Jahr war es wieder so geplant, hat aber leider nicht geklappt, es wurde vor 12 Wochen ein Not-KS.

LG
Anja

Top Diskussionen anzeigen