Blitzgeburt von Maja Martina!!

Auch ich will euch meine erste Geburt nicht vorenthalten :-)

Also:

Der eigentliche ET war der 19.09.2012. Bei mir tat sich eigentlich gar nichts. Ab und zu mal ein harter Bauch oder ein Druck nach unten, aber nichts was ich mal als richtige Senkwehe oder Übungswehe bezeichnet hätte.

Am 08.09. wachte ich um 4 Uhr auf und musste aufs WC. Dann legte ich mich wieder hin und bemerkte ein Gefühl wie leichte Regelschmerzen. Bin wieder aufgestanden und wollte etwas trinken. Dann ist auch mein Freund aufgestanden, der Frühdienst hatte. Ihm kam ich wohl schon irgendwie "anders" vor, er betonte mehrmals ich soll sofort anrufen, wenn etwas ist. Meine Katze war auch ganz komisch, sie hat mich durch die ganze Wohnung verfolgt und hat miaut.

Dann wurden die "Regelschmerzen" immer mehr und ich dachte das erste mal, vielleicht doch Wehen?!

Um 7 hab ich mal im Kreißsaal angerufen und geschildert, dass ich alle 15 Minuten eine Wehe habe. Die Hebamme meinte, ich sollte etwas abwarten und erst kommen wenn die Wegen regelmäßig kommen würden und vorallem in kürzeren Abständen.

Um halb 8 hatte ich bereits nur noch ca. 7 Minuten Abstände und rief meinen Freund an, der mich sofort abholte. Auf der 50 km langen Fahrt ins Krankenhaus wurden die Abstände immer kürzer, ca. 4 Minuten.

Um halb 9 waren wir im Kreißsaal und ich wurde ans CTG angeschlossen. Irgendwie zeigte das Ding keine Wehen an, obwohl ich echt schmerzhafte Wehen hatte.

Irgendwann hat die Hebamme nach meinem MuMu geschaut, 3 cm offen. Dann bekam ich einen Einlauf, der bald Wirkung zeigte.

Danach, ca. 1/2 Stunde nach dem ersten Mal, schaute sie wieder nach dem MuMu weil sie merkte, dass ich echt starke Wehen haben muss, der plötzlich vollständig offen war!!

Und dann ging es auch schon los. Im Bett fühlte ich mich am wohlsten. An meinem linken Bein saß die sehr nette Gynäkologin, an meinem rechten Bein die auch sehr nette Hebamme und auf Höhe des Kopfes mein Freund. Das war um ca. 10 Uhr.

Viel mehr gibt es nicht zu sagen. Nach wenigen weiteren Wehen spürte ich schon so stark das Köpfchen und durfte bereits mitpressen. Dann, als das Köpfchen durchkam, spürte ich ein starkes Brennen, Das aber gleich wieder vorüber war, als es durch war. Und plötzlich war unser Wunder auch schon da. :-)

Mein Freund durchtrennte die Nabelschnur und erst dann konnte man sie mir auf den Bauch legen, weil die Nabelschnur wohl nur kurz war.

Maja Martina wurde um 11:23 Uhr mit 51 cm Länge und 3140 Gramm mit einem KU von 33 geboren, nach nur insgesamt 7 Stunden. :-) Sie ist unser ganzer Stolz.

Auch mein Freund war sehr tapfer denn eigentlich wollte er nicht dabei sein aber er war immer neben mir. :-)

GLG von Kathi und Maja, die morgen nach Hause dürfen. :-)

1

Herzlichen Glückwunsch!

Das klingt toll, ich wünschte, meine Geburt läuft ganz genauso ab #verliebt

LG, 3ag, 38. Ssw

2

Erstmal herzlichen Glückwunsch! #herzlich

Danke für den schönen Bericht, das macht doch mal Mut #blume

3

brennen,bist gerissen?war bei mir nämlich so.

lg und alles gute euch drei

4

es brennt auch wie teufel ohne riss... ;-) hat nicht unbedingt was zu sagen.

5

ok wusst ich nicht.kenns nur mit riss. :-)

Top Diskussionen anzeigen