Was tun bei beißen und hauen? KIND 3 Jahre

Hallo,

wie reagiert ihr, wenn eure Kinder ( 3 Jahre) gleichaltrige Freunde oder Geschwister in Konfliktsituationen beißen, hauen, schubsen,...?

Derzeit haben wir so eine Phase (seit etwa 4 Wochen) und allmählich gehen mir die Ideen aus ;-) freue mich auf eure Erfahrungen mit euren Gaunern/ Gaunerinnen :-)

Lg Igelmama

1

- Hingehen
- Situation verändern (z.B. Kind anfassen/wegheben)
- Regel formulieren

Streng, aber neutral, also nicht wütend und auch nicht säuselnd.

Immer und immer wieder sofort reagieren. Wirklich immer sofort! Das ist anstrengend, aber zahlt sich auf mittlere Sicht aus. Bisschen Durchhaltevermögen ist da bei manchen Kindern aber schon gefragt. Das kann schon paar Monate dauern.

Spezialfall: An beißenden Kindern muss man ganz nah dran bleiben (direkt daneben) damit man wie oben reagieren kann, bevor zugebissen wurde. Bisswunden können sehr gefährlich sein.

2

Meine Tochter war Opfer eines Beisskindes.
Bei ihm war es klar dass er die Aufmerksamkeit genoss die er von seiner Mutter bekam wenn er gebissen hat.
Sie ging zu ihrem Sohn, nahm ihn auf den Arm, erklärte dass man das nicht macht und dass er nun "Eiei" machen soll.
Fand er prima, nach dem "Eiei" wurde er gelobt weil er das so toll gemacht hat.
Er biss immer dann wenn er seine Mutter sofort da haben wollte.

Ich würde mich immer um das Kind kümmern welchem weh getan wurde und mein Kind erstmal stehen lassen.
Meine Tochter hatte letztendlich Angst vor dem Jungen und wenn er sie dann noch zur Entschuldigung über den Arm streicheln sollte war das für sie noch blöder.

Beissen ist wirklich schlimm, es tut so weh und ich glaub dir dass es für dich echt ne blöde Situation idt wenn er das macht.

Aktion gleich Reaktion hilft vielleicht.
Wer beisst muss sich danach vis zum Ende des Besuchs neben die Mama setzen, wenn das Kind beisst beendet man sofort den Spielplatzbesuch oder was auch immer usw.

Wie reagierst du denn bisher?

Übrigens, das Kind welches meine Tochter damals gebissen hat ist jetzt 18 und beisst nicht mehr, wird also alles gut ;)

3

Hallo,

Danke für eure Antworten. Derzeit sage ich nach sehr energisch, dass er das nicht machen darf. Er muss sich entschuldigen. Heute habe ich sein Lieblingsspielzeug erstmal entfernt. Obwohl ich mich mittlerweile frage, ob uns das hilft?!

Beißen tut wirklich weh :-( hoffentlich ist diese Phase bald vorbei. Lg

4

Ersteres finde ich sehr wichtig.

Die beiden letzteren Punkte nicht.
Von erzwungenen Entschuldigungen halte ich nichts. Das sind "Ablassbriefe" und das gebissene/geschubste Kind weiß ja auch, dass das nicht vom Beißer selbst kommt und fühlt sich dann auch nicht besser.

Lieblingsspielzeug wegnehmen finde ich noch schlimmer. Nicht, weil ich glaube, das Kind käme nicht ohne das Spielzeug aus, sondern weil ich die strafende Geste dahinter nicht mag.
Das Kind beißt ja nicht, weil es jemandem etwas böses will, sondern, weil es zu unreif ist, sich zu kontrollieren.
Ich würde also nicht das beißende Kind bestrafen, sondern den Schwerpunkt darauf legen, das Kind, das gebissen werden könnte, zu beschützen. Es geht vorbei, und die Kinder sind dann später auch nicht gewalttätiger als andere.

Ich weiß nicht mehr, wie lang die Phase hier gedauert hat, ist zu lang her.

5

Hallo.
es. Kann. Aber auch sein, dass dein Kind Kontakt zu demjenigen. Will und es weiss nicht. Wie....
Klar ist beissen nicht ok... Und zur seite nehmen hinsetzen lassen. Und später drueber reden

6

Hallo,

danke auch an die letzten Antworten! Ja, das mit dem Spielzeug fand ich kurze Zeit später auch keine gute Idee mehr. Ich denke auch, dass reden am Besten hilft. Und natürlich dad gebissene Kind trösten!

Danke für eure Tipps! Einen schönen Abend noch!

Top Diskussionen anzeigen