Hobbys Kindergartenkinder

Hallo ihr Lieben,

ich sitze gerade da und hab mal eine Frage. Heute mache ich endlich die Hobby-Anmeldung für unsere Zwillinge, habe ich schon seit Wochen vor und so langsam müssen die Aktivitäten stehen. Also, unser Kindergarten hat ein Heft herausgegeben, in dem die von ihm unterstützten Aktivitäten aufgelistet sind (das heißt, die Kinder werden von den Erziehern/-innen zum Kurs gebracht und abgeholt, der Preis wird einfach auf die monatlichen KiGa-Kosten aufaddiert). Unsere Beiden haben in diesem Heft die Kurse, für die sie sich interessieren, angekreuzt, jeweils mit Priorität 1,2 oder 3. Jetzt frage ich mich eben, wie viele Hobbys eure Kids zwischen 3 und 5 so haben. Ich möchte sie natürlich nicht über- aber schon auslasten, so dass wir als Familie auch noch Zeit für uns haben. Wie würdet ihr die Hobbys kombinieren, damit von allem etwas dabei ist? Hier die Liste mit den jeweils von mir aus den angekreuzten ausgewählten Kurse:

Für unseren Sohn stehen folgende Kurse zur Auswahl:
- Kinderturnen (Prio 1)
- Instrumentenkarussel (Prio1)
- Klettern (Prio 1)
- Malwerkstatt (Prio 1)
- Kinderfeuerwehr (Prio 2)
- Lesezirkel (Prio 2)



Und hier die Auswahl unserer Tochter:
- Kinderturnen (Prio 1)
- Instrumentenkarussel (Prio 1)
- Kinderkrankenhaus (Prio 1)
- Lesezirkel (Prio 1)
- Schwimmen (Prio 2)
- Minitanzen (Prio 2)

Schon mal vielen lieben Dank im Voraus für eure Meinungen 😄

queens


*****************

Bitte kein Hate/ Shitstorm gegen mich und alle Beteiligten.

2

Hallo
Ich muss jetzt einfach man fragen, was wird denn im Kindergarten gemacht? Freispiel muss sein, das ist klar. Aber gibt es im normalen Alltag keinerlei Angebote? Gerade für sowas stinknormales wir vorlesen einen „Kurs“ anzubieten und Geld zu verlangen, finde ich doch etwas fragwürdig #kratz

LG

6

Hallo,

das ist tatsächlich eine berechtigte Frage. Im KiGa ist ganz viel draußen spielen, Brettspiele spielen, basteln, verkleiden, vorlesen, ganz normales KiGa-Programm. Beim Lesezirkel geht es um's Selbstlesen, ich weiß aber nicht, ob vier Jahre dafür vielleicht zu jung sind. Hoffe, ich konnte deine Frage klären!

LG

9

Hallo, ist das ein Kindergarten in Deutschland?

Lesen lernen die Kinder normalerweise in der Schule :-) Ich wüsste nicht, warum man da einen 4-jährigen extra trimmen muss.

Wenn es innerhalb der Kitazeit stattfindet würde ich sicher Bewegung wählen, dazu vielleicht Instrumentenkarussell.

Malen und basteln werden die Kids doch sicher im Freispiel ...

Mit 5 Jahren vielleicht Feuerwehr, wenn der Kleine Lust darauf hat. Weniger ist mehr :-)

Schwimmen würde ich persönlich erst machen, wenn die Kinder das körperlich schaffen und ich selbst dabei bin. Mit 4 Jahren ist das in der Regel noch nicht der Fall.

VG
B

1

Ich würde beide bei 2 Dingen anmelden.

Einmal was gemeinsames und einmal was nur eins alleine macht. Und der andere was anderes.

Lg Janine

3

Meine wird zu kiga Beginn knapp 3.5 sein. Noch ist ihr einziges "Hobby" Laufrad fahren.
Kurse für Kinder gibt es bei uns erst ab 4 Jahren. Also kann / wird sie erst mit fast 4.5 starten, da die meisten Kurse an das kiga / schuljahr gebunden sind.

4

Ich habe das Prinzip nicht so ganz verstanden. Sind die Aktivitäten innerhalb der Kigazeit oder danach?

Ich finde nicht, dass es eine pauschale Antwort gibt, wie viele Hobbys ein Kigakind braucht. Das ist abhängig wie viel die Kinder durch die Woche sonst so Programm haben und danach würde ich auch das Hobby aussuchen. Wenn ihr aktiv seit und weniger die Kreativen/ Künstler würde ich mein Kind beim Instrumentenkarussel anmelden. Seit ihr musikalisch/ kreativ und weniger körperlich aktiv, würde mein Kind zum Turnen gehen. Du kennst da deine Kinder und die Interessen besser.

Mein 4 Jähriger hat 1x d.W Judo. Die restliche Woche ist er viel mit uns am und ums Haus beschäftigt, trifft Freunde, macht mit mir viel mit dem Fahrrad,Spielplatz, Oma/Opa- Tage, Alltag halt. Das reicht ihm.

7

Vielen Dank, das ist hilfreich. Aber ich würde auch dort anmelden, wo das Kind seine Interessensschwerpunkte hat, nicht nur da, wo es quasi einen "Gegensatz" findet.

11

Nicht der Gegensatz vom Kind, sondern der Gegensatz von dem, was die Eltern gut abdecken können. ;-)

weitere Kommentare laden
5

Das hängt sehr von den Kindern ab. Manche finden es toll, jeden Tag Programm zu haben, andere bevorzugen möglichst viel Freizeit.

8

Mein Sohn geht zu zwei Hobbys. Das passt für ihn.

10

Meine Zwillinge gehen ganz normal in den kiga. Da hat jede Gruppe 1x turnen in der Sporthalle. Alles andere sind freiwillige Angebote, die übers Jahr verteilt angeboten werden .


Da ich arbeiten gehe, haben wir mit 4 Jahren nur zwei feste Nachmittags hobbys: fussball und turnen. Aktuell machen beide beides.. erleichtert einiges

14

Ich danke euch für eure Beiträge!

Also, wir haben uns gemeinsam mit unseren Kindern entschieden, dass beide das Instrumentenkarussel und das Kinderturnen machen, unser Sohn geht zusätzlich klettern und unsere Tochter zum Kinderkrankenhaus. So haben wir einen guten Kompromiss gefunden und haben 4 Tage in der Woche noch für Familienzeit, sobald mein Partner und ich von der Arbeit zu Hause sind.

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Abend. ☀️

LG
queens

15

Darf ich interesseweise dich zu dem Konzept mal befragen? Ich habe davon nämlich noch nichts gehört. Um wie viel Uhr sind die Kurse? Sind es Angebote während der Kitazeit oder Angebote nach der Kita? Macht er das mit allen Kitakindern zusammen? Sind die Eltern da anwesend?

Unser Sohn macht übrigens keine Kurse, nicht weil wir das schlecht finden, sondern weil es sich einfach noch nicht ergeben hat. Vor Corona hatten wir 3x Kinderturnen, aber das war mit Mama und Papa zusammen. Ansonsten machen wir Unternehmungen wie Schwimmbad, Trampolinspringen, Klettern gehen etc. zwar regelmäßig, aber unabhängig vom Kurs.

16

Hallo Hallo! 😅

Klar darfst du das, aber es wäre mir lieb, wenn ich dir das per privater Nachricht erläutern könnte. Würde das gehen? Dann schreib mich doch kurz an, ich erläutere es dir sehr gern. 👍🏻

Top Diskussionen anzeigen