Erzieherin beschuldigte mich geklaut zu haben

Hallo an alle!

wir haben in meinem letztem Beitrag mit dem Titel "Schwarzangemalte Gesichter im Kindergartenordner" heftig diskutiert und ich habe gesehen, es ist ein nKlärungsbedarf da, was das angeht, warum alles so jetzt ist...

Nun zur Sache

Wir sind umgezogen und meldeten unsere Tochter im Dorf-Kindergarten. Ich fand ihn etwas unordentlich, etwas zu groß, etwas unpersönlich, aber die Erzieherin war nett und es war 5 Minutige Fahrtzeit. Ich bin zwar anderes gewohnt, was Kindertegeseinrichtungen (Gebäude, Garten, Sauberkeit, Individualität) gewöhnt, aber ich wollte es trotzdem. Der Private Kindergarten hatte keinen Platz, wir wollten nicht warten (aus bestimmten Gründen).

Ich schildere noch kurz was ich bin, damit ihr komplettes Bild bekommt. Ich und mein Mann sind beide Geschäftsleute, ich habe 2 Uni-Abschlüsse, Wir sind recht angesehen in der Maschinen-Industrie mit Unserer Firma. Ich arbeitete für die Stadt, auch mit Flüchtlingen, auch psychologisch und lehrend.

So, jetzt weiter:
Alles ging gut. Beziehung war gut. Es gab mehrere Male, wo ich unsere Tochter bis zum Hals verkackt abholen musste, oder ihre saubere Wäsche lag mehrmals unter schmutzigen Gummistiefel anderer Kinder u. so ähnlich. Wurde nett geklärt, kämm nicht mehr vor.

Bei dem Entwicklungsgespräch nach einem halben Jahr habe ich ihren KiGA Ordner zur Gesicht bekommen. Die Erzieherin bestand darauf, dass ich den nach Hause mitnehme und bis am Ende der Woche zurück bringe. Ich brauchte ihn nicht, aber da sie es so wollte, habe ich ihn mitgenommen. zu Hause habe ich entdeckt, dass der Ordner innen verrissen ist, die Blätter fallen raus, die Bilder sind gemalt auf schon benutzten bedruckten Seiten. Da die Kinder ihre Ordner im KiGa immer wieder anschauen, habe ich gedacht, er wird noch mehr kaputt gehen, ich kann ihn nicht in diesem Zustand lassen. Ich habe farbiges Papier genommen, Hüllen und alles schön repariert und aufgepeppert. Ich musste schon mit dem Kind diesen Ordner am Anfang verschönern, das war vom KiGa so gewünscht, und diesmal habe ich nichts schlimmes dabei gedacht.

Nach einem Monat habe ich die Vorladung zum Gespräch bekommen. Ich konnte nicht, mein Mann ging dorthin. Es wurde ihm wortwörtlich gesagt "Was fällt Ihrer Frau denn ein, den Ordner mitzunehmen ohne Erlaubnis, bei uns zum Schrank zu gehen, Papier und Hüllen zu mitnehmen?"

Wir waren fassungslos, es folgte ein Gespräch mit der Leitung, dann mit dem Träger. Die Damen haben sich schön rausgeredet, als ob nichts gäbe, sie haben es nicht so gemeint, blablabla. Der Träger entschuldigte sich mündlich, aber keiner stand zu dem, was gesagt worden ist. Das tut immer noch sehr weh.

Was ist Ihre Meinung darüber?
Lg
Alena

Diskussion stillgelegt

2

Nicht böse gemeint, aber ich glaube mit eurer Ablehnung (zu groß, unordentlich, etc) werdet ihr in dem Kiga eh nicht glücklich. Da wird immer wieder was vorkommen was nicht passt und das wird sich sicher die Jahre bis zur Einschulung durchziehen.

Ich weiß nicht was eure Firma und diversen Abschlüssen mit der ganzen Sache zu tun hat...

Diskussion stillgelegt

4

Damit man versteht, dass solche Anschuldigungen können den Ruf ruinieren und nicht nur meinen.

Diskussion stillgelegt

1

Ganz ehrlich...
Ihr seid doch jetzt sowieso raus aus diesem Kindergarten. Also Strich drunter und fertig. Als Außenstehende können wir eh nicht wirklich beurteilen was genau passiert ist, da wir nur deine Seite der Geschichte kennen.
Wünsche euch im neuen Kiga weniger Stress!
Lg

Diskussion stillgelegt

3

Danke!

Diskussion stillgelegt

5

Was du alles bist und welche tollen Abschlüsse du hast interessiert erstmal nicht und hilft auch nichts zu Situation, außer dass man denken könnte du fühlst dich als was Besseres.
Wenn du dir aus dem Kindergarten unaufgefordert Sachen mit nimmst, wie würdest du das nennen? Diebstahl ist halt einfach der Begriff dafür.
Das Kinder auf bereits bedruckte Seiten malen interessiert die Kids nicht. Außerdem ist es umweltfreundlicher das Papier von beiden Seiten zu benutzen als es weg zu werfen. Keine Ahnung was daran schlimm sein soll.
Du magst den Kindergarten nicht, hast ihn als Notlösung und aus Bequemlichkeit genommen. Was soll man dazu sagen? Selber schuld? Wenn du da so auftrittst wie hier (ja ich kenne dich nicht aber ich kann sagen wie du wirkst) wundert mich weder das mit den geschwärzten Bildern noch dass die Entschuldigung keiner ernst meint.
Hak' es ab. Es is vorbei.

Diskussion stillgelegt

7

Hallo
das wurde geschrieben, damit man uns nicht als als assoziale bildungsferne die wirklich klauen vorstellt. es hilft sehr wohl zu verstehen, dass die Anschuldigungen absurd sind.

Nun ich habe nichts genommen.

Daran ist schlimm, dass der Ordner mit irgendwelchen Zetteln gebastelt wird, die keine Prüfung der Zeit überstehen und unschön sind. es ist ein Erinnerungsstück, und keine Altpapiersammlung.

Du möchtest mir ernsthaft sagen, dass wenn mir der Kindergarten nicht gefällt, darf man den Menschen nach Strafrecht beschuldigen? Ich bin fassungslos.

Ich hoffe, du weißt, dass Menschen in verschiedenen Situationen unterschiedlich reagieren. es ist echt kein wunder, dass ich jetzt sauer bin und so auftrete. es heisst aber nicht, dass ich im Alltag so auftrete.

Was hast du über "nicht persönlich werden" nicht verstanden?..

Diskussion stillgelegt

6

Ich habe deinen Beitrag mit den geschwärzten Gesichtern gelesen,aber die Antworten dazu nicht..sind mir zu viele.

Das mit dem Ordner ist natürlich ärgerlich für euer Kind,finde ich ehrlich gesagt auch bisschen albern von der Kita.
Das du den Ordner verschönert hast sehe ich nicht als Problem.
Des Diebstahls würde ich mich auch nicht bezichtigen lassen und hätte ebenfalls auf eine Klärung bestanden!
Vielleicht war das der Erzieherin nachher unangenehm,weil sie gemerkt hat das es blöd war?
Und sie wollte irgendwie aus der Nummer noch raus kommen.

Mach einen Haken dran und gut.
Ich hoffe in der neuen Kita läuft es für euch alle besser!


Liebe Grüße,Nelly

Diskussion stillgelegt

8

Danke, Nelly!
Ja, das sollte ich wirklich)
LG
Alena

Diskussion stillgelegt

9

Kann es sein, dass dir furchtbar langweilig ist und Bestätigung suchst für so alte Kamellen? Was willst du hören? Natürlich ist es nicht schön, wenn man des Klauens beschuldigt wird, jedoch ist die Sache doch geklärt.
Du scheinst sehr anspruchsvoll zu sein, hast genaue Vorstellungen vom Kiga (Und nur SO ist es scheinbar richtig)... Gleichzeitig hast du scheinbar ein recht ausgeprägtes Selbstwertgefühl, um nicht zu sagen, du hältst dich / euch für etwas besseres?!

So einen Aufriss wegen des Ordners hier zu machen ist einfach lächerlich. Wenn es dir nicht passt, wie der Kiga es handhabt, dann lege einen eigenen Ordner an oder melde dich ehrenamtlich, um die Erzieher ein paar mal die Woche bei der aufwendigen und übrigens FREIWILLIGEN Portfolio-Arbeit zu unterstützen.

Ich glaube langsam, du bist ein Troll und dir ist langweilig, anders kann ich mir die Diskussionen nicht erklären...
Sollte das nicht der Fall sein, würde ich mich an deiner Stelle aus der Kommunikation mit dem Kiga zurückziehen und einfach meinen Mann alles klären lassen. Das wird wohl für beide Seiten das beste sein!

Diskussion stillgelegt

10

Ehrlich, ich bin ein Troll in meiner eigener Diskussion? Ich Trolle mich selbst. Ich lache mich kaputt.

Deinen Mann? Ich kenn ihn nicht) sorry.

Aber ich habe dich verstanden.

Diskussion stillgelegt

11

Huhu
Ich finde die Diskussion über den Ordner auch ziemlich albern. Jedoch ist die Portfolioarbeit nicht freiwillig von den Erziehern. Wir haben sehr genaue Vorgaben und Richtlinien wie die Ordner zu führen sind und was drin sein muss und darf. Da Eltern ins Boot nehmen geht aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht.
Viele liebe Grüße

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
13

"Alles ging gut. Beziehung war gut. Es gab mehrere Male, wo ich unsere Tochter bis zum Hals verkackt abholen musste, oder ihre saubere Wäsche lag mehrmals unter schmutzigen Gummistiefel anderer Kinder u. so ähnlich. Wurde nett geklärt, kämm nicht mehr vor."

Das finde ich wesentlich schlimmer als die Ordner Geschichte. Ich weiß gar nicht wie ich reagiert hätte. Ich finde es einfach unglaublich ein Kind im Kot sitzen zu lassen. Und das sogar mehrere male.😳😡

Diskussion stillgelegt

14

Vollgekackt ist egal. Hauptsache, die Erinnerung an die Kita ist nicht "gruselig".

Diskussion stillgelegt

15

Deswegen schreibe ich ja auch: wir haben es geklärt, es kam nicht mehr vor. Damit alle verstehen, dass nicht nur meine Ansprüche da der Grund waren, auch objektiv gab es Anhaltspunkte.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen