Ich fühl mich wie die schlechteste Mutter der Welt

Hallo

vorneweg möchte ich sagen bei uns daheim gibt es keine schläge, aber seit 4 Tagen läuft mein Sohn mit einem Blauen Auge rum.
Und nun meinte letztens eine Mitmieterin im Haus ob ich mein Kind schlagen würde und wenn es nochmal vorkommt das er blaue Flecken hat sie mich dem JA melden würde.
Woher er das blaue Auge hat, er musste mal wieder viel zu schnell die Treppe hoch und ist abgerutscht und voll auf die Steinkannte geknallt mit seinem Augenknochen ich hatte ihm noch kurz vorher gesagt er solle sich am Geländer festhalten.
Er ist einfach ein sehr Aktives Kind und hat schon sehr viele blaue flecken, aber schlagen würden wir ihn nie, er kann zb nie langsam laufen oder er träumt mal vor sich hin und rennt wo dagegen und das diese Miterin so eine Aussage macht das Verunsichert mich schon.
Ich Liebe meinen Sohn und versuche immer ihn zu schützen und dann bekommt man sowas vorgeworfen, ich habe ihr versucht zu erklären wie das passiert ist aber es hat sie nicht intressiert#schmoll

Lg
Cosma mit Samuel 2,9 J. die sich gar nicht vor die Türe traut da ihr Kind immer Mitleidig Angeschaut wird

1

Hallo,

mein kleiner ist 2 und fällt auch ständig hin. Hat auch schon einmal ein blaues auge gehabt weil er auf eine tischkante gefallen ist, wo gottseidank nicht mehr passiert ist.

Aber das was deine nachbarin von sich gibt ist ja wohl das letzte.
Sollte sie soetwas wirklich einmal bringen , würde ich sie wirklich wegen verleumdnung anzeigen.

Sie weiss nicht warum der kleine ein blaues auge hat. Dann soll sie sich da raus halten.
Bei menschen die ihre kinder wirklich schlagen könnte ich eine solche reaktion nachvollziehen. Aber so??

alles gute und lass dich von der frau nicht verunsichern.
lg jessy

2

Ich kenne das Gefühl. Ich war im April zur Mutter-Kind-Kur in Fehmarn. Dort habe ich mit meinen 3 Söhnen ein Schwimmbad besucht. Die großen beiden können sehr gut schwimmen (weit besser als ich) und brauchten deshalb nicht permanent betreut zu werden. Der Kleine (damals 3 1/4 Jahre alt) wollte immer auf die Wasserrutsche. Die Leiter war ca. 2,5 hoch, ich stand im Wasser, um ihn aufzufangen. Kann mich ja nicht zweiteilen, denn normalerweise gehe ich immer mit meinem Mann schwimmen, aber es war nunmal keine Vater/Mutter-Kind-Kur. Jedenfalls gab es ein Gerangel auf der Leiter und ein Mädchen schubste meinen Sohn die Leiter herunter. Er flog mit dem Gesicht auf die Fliesen. Ich habe mich so furchtbar erschrocken! Zuerst war die Stirn ganz blau, am nächsten Tag - als sei es runtergewandert - war das Auge total angeschwollen und blau! Ich fühlte mich genauso wie du!

Ich schlage meine Kinder nicht, schreie schonmal, aber kein Schlagen und hatte trotzdem das Gefühl, dass das jeder denkt.

Am nächsten Tag im Speisesaal hatte mein Sohn dann einen seiner vielen Trotzanfälle, wollte nichts essen, wollte aber auch nicht gehen, spuckte das Essen auf den Tisch usw. Irgendwann drohte ich ihm, dass wir den Speisesaal verlassen, wenn er sich nicht benehmen würde. Da er sich weiterhin so benahm, musste ich konsequenterweise wirklich mit ihm gehen und da bekam er einen Wutanfall, schmiss den Stuhl um, hielt sich am Tischbein umklammert und schrie. Ich bekam ihn nicht raus und alle guckten, guckten und da hatte er ja noch das blaue Auge!

FURCHTBAR!

Lange Rede - kurzer Sinn: Ich kann dich gut verstehen!

urbani

3

Sagt man was, ist es falsch!
Sagt man nichts kann es unterlassene Hilfeleistung sein!

Mit Sicherheit ist es nicht richtig gewesen gleich mit dem JA zu drohen. Es anzuspechen finde ich allerdings auch nicht falsch:


Ein: was ist denn da passiert? kann ja nicht schaden.
Auch in einer nach aussen hin absolut super- dupi Familie kann es zu Gewalttatgen zu HAuse kommen, man liest es immer wieder in der Tageszeitung.

Passiert dann was schlimmes, sagt man: Die Nachbarschaft hat weggesehen.

Ich würde einfach antworten:
Er ist unglücklich gestürzt, aber ich finde es sehr vernünftig das sie fragen, leider ist das heutzutage nicht so selbstverständlich.

#cool bleiben! Lass Dir ein t-Shirt für den Kleinen drucken:

Achtung kleiner Tollpatsch auf freiem Fuß! ;-)

4

Meine Süße hatte letztes Jahr, nachdem ich mit ihr auf dem Kindersitz mit dem Fahrrad gestürzt bin, eine Riesenbeule und über 4 Wochen ein fettes Brillenhämatom. (Gott sei Dank hatte sie den Helm auf, sonst wäre es schlimmer ausgegangen)

Ich wurde in der Kita gefragt, wie das passiert ist, und da ich selber von dem Sturz auch etwas ramponiert aussah, hat man es mir wohl geglaubt. Beim Arzt wurde ich natürlich auch über den Hergang ausgefragt.

Bei uns im Haus haben wir eher Mitleid geerntet als Drohungen mit dem Jugendamt - das finde ich auch absolut unangemessen. Mein Gott, wenn jedesmal, wenn meine Lütte vom Spielplatz eine Beule oder einen blauen Fleck mitbringt, jemand das JA informieren würde, hätte ich die ja nur noch zu Besuch ...

Man kann es echt übertreiben - laß mich raten, Deine Mitbewohnerin hat keine Kinder oder die durften nie auf dem Spielplatz toben...

laß Dich nicht verunsichern, Du machst das schon richtig, Kinder müssen spielen und toben, und wenn dabei ein paar blaue Flecken oder auch mal ein blaues Auge rumkommt- was solls, das gehört dazu, und das sieht das JA mit Sicherheit genauso.

gruß, schwarzbaer

5

Hallo

Lass Dich mal #liebdrueck.Meine Tochter hat den Spitznamen Trümmer-Trina;-).Die fällt ständig und hat blaue Flecken.Letzte Woche ist sie Rückwärts die Treppe mit Salto runter gefallen.Nachmittags wollte sie dann auf die Hauptstrasse rennen.Mein Mann konnte sie gerade noch am Arm packen sonst wäre sie vom LKW überrollt worden.#schock.Ich würde mir die Nummer vom JA raussuchen und wenn sie nochmals droht das JA zu informieren dann gibst Ihr einfach die Nummer.

lg

6

Bedanke dich bei ihr, dass sie eine sooooo aufmerksame Nachbarin ist. Evtl. überreichst du ihr noch die Telefonnummer vom JA, damit sie die nicht noch mühevoll heraus suchen muss. Und dann lässt du sie kalt lächelnd stehen und gehst. Du musst dich ihr gegenüber nicht erklären und ein schlechtes Gewissen brauchst du schon gar nicht zu haben. Kinder fallen und Kinder holen sich blaue Flecken.
LG
Schnuppi <---deren Tochter grundsätzlich blaue Schienbeine hat. (Trete ich sie?)

7

Hallo Cosma,

erstmal vorneweg: Du musst dich nicht als schlechte Mutter fühlen!!!! Jede Mutter kennt die Verletzungen die sich Kinder zuziehen können sobald sie laufen können!!!!!

Ich hatte vor kurzem auch so ein "ich fühle so als Rabenmutter"-Gefühl. Meine Tochter (wird im August 4) ist letztes Jahr als sie mir zeigen wollte wie toll sie hüpfen kann und dabei das gleichgewicht verloren hatte mit dem Hinterkopf auf den Wohnzimmertisch gefallen und hatte ne Platzwunde die genäht werden musste. Tja und vor ein paar Wochen lag ich mit Mandelvereiterung und hohem Fieber richtig flach. Meine Tochter ist mit meinem Partner in den Keller zum Wäsche waschen, dabei ausgerutscht und mehrere Stufen runtergefallen. Ich bin hin und sie meinte die Stirn tut ihr etwas weh, aber da war nichts zu sehen. Habe sie beruhigt und bin kurz darauf wieder eingeschlafen. Nach 2 Stunden bin ich aufgewacht und mein Partner meinte ich soll mal bitte nachschauen weil er glaubt das sie doch blutet. War auch so, die Platzwunde ist wieder aufgeplatzt, nur wegen den vielen Haaren haben wir es nicht direkt bemerkt. Daraufhin sind wir ins KKH zum nähen und als die Frage kam, WANN das passiert sei musste ich kleinlaut zugeben das das schon vor 2 1/2 Stunden war. (bin dann nach dem Nähen sogar noch zusammengeklappt im KKH, war doch zuviel mit dem Fieber bei mir... #hicks)

Aber man kann Kinder halt nicht in Watte packen!!!!

Mit deiner Mitmieterin würde ich dir vorschlagen (da man denen ja immer wieder begegnet und doch ein vernünftiges Verhältniss haben will) das du vielleicht mal bei ihr klingelst, oder sie zum Kaffee bei dir einlädst. Und dann nochmal im ruhigen versuchst mit ihr zu reden! Bedank dich dafür das sie so aufmerksam ist und erklär ihr wie es dazu gekommen ist! Sie meinte es bestimmt nur gut (im Sinne oder zum Schutz des Kindes) und hat halt einfach über das Ziel hinausgeschossen. Vielleicht hat sie selber schon Erfahrungen mit Kindesmisshandlungen gemacht und hat deswegen direkt "allergisch" reagiert....
Es gibt ja leider immer wieder Fälle, wo Hilfe von außen angebracht wäre die nicht kommt...

Ich wünsche dir alles Liebe und deinem kleinen gute Besserung!!

Sabrina

8

JUHU!
Habe grad gelesen das nicht nur meine Große immer blaue Flecken hat! Dachte ich bin alleine damit!
Habe schon öfter drüber nachgedacht wenn jemand das kind sieht was der denkt! Lara ist oft ein Träumer läuft nach rechts und schaut nach links und peng liegt sie da! Oder sie meint sie müsste die Hände in den Hosensack stecken, ich sag hol sie raus du tust dir richtig weh wenn du hin fällst! Ihre antwort > brauch ich nicht, ich falle nicht , kaum den satzt ausgesprochen fällt sie mit dem gesicht auf dem Schotter!

Über die Nachbarin würde ich mir keine Gedanken machen!
Klar sie hätte fragen können was passiert ist aber auf der anderen Seite viel zu viele Leute schauen weg!

Liebe Grüße Anke mit (Sterzkarl) Lara und (Baby) Nia

Top Diskussionen anzeigen