so. nun könnt ihr euch auch mal den mund über mich zerreißen...

heute ist es nach 3 jahren und 25 tagen passiert. mein sohn hat mich auf die palme gebracht und seinen ersten richtigen povoll auf der straße bekommen. wir waren auf einem sommerfest. der ganze tag war eigentlich okay. dann fuhr er gokart. hat eigentlich auch super geklappt, wenn man mal bedenkt, wie klein er noch ist. doch plötzlich wollte er irgendetwas mit dem ding machen was nicht so geklappt hat wie er es wollte und da ist er total ausgerastet. ehrlich. habe ich noch nie so erlebt. der hat getobt vor wut, geschriehen und gebrüllt und um sich geschlagen und zur krönung noch im matsch gewält#heul der war gar nicht mehr er selbst#schock jeder versuch mit ihm ruhig zu reden ging ins leere. dann wollte ich ihm das zeigen #kratz wurde noch schlimmer. zu guter letzt habe ich ihn zur seite genommen, da hat er mich dann gebissen. da war genug. ich bin mit ihm außer sichtweite der anderen leute gegangen um mit ihm zu reden und zu schimpfen. negativ wurde nur noch schlimmer. dann wollte ich ihn links liegen lassen, da rennt der blind vor wut los. da habe ich ihm mir nach 20 min geschnappt und den po versohlt. ätzend. BITTE NIE WIEDER EINEN DERARTIGEN WUTANFALL#schwitz sonst ist er sooo llieb. ehrlich. #danke fürs zuhören. und für alle dich mich jetzt verurteilen. egal. ihr werdet auch noch an eure grenzen stoßen. bis jetzt und auch für die zukunft bin ich bemüht, soetwas zu vermeiden.#schmoll

1

Hallo !


Ich werde Dich mit Sicherheit nicht verurteilen !


Du hast die Nerven verloren, und schreibst es Dir jetzt von der Seele !

Ich glaube nicht, dass es eine Mutter gibt, die nicht schon an den Rand von allem gekommen ist, und die Kontrolle auch (fast) verloren hat!

Meine Frage:

Machst Du mit Deinem Kind öfter solche Unternehmungen ?

Vielleicht lag es auch am Wetter- meine es ernst- hier war es schwül heute- und dann sind unsere Kinder auch super schnell erledigt von Allem.
Vielleicht habt Ihr auch den Zeitpunkt verpasst zu gehen, und er war schon übermüdet und überreizt von all den Attraktionen.

Es ist dir passiert, aber Dein Sohn hätte auch nicht blindlings loslaufen sollen. Kann ja auch alles Mögliche passieren.

Ich habe eine vierjährige Tochter, und wenn alles Reden nicht hilft, dann wird sie auch zum Nachdenken allein gelassen, und entweder kommt sie nach einigen Min zu uns oder wir zu ihr, und dann wird alles geklärt ! Ansonsten reichte bisher mein Tonfall oder meine Mimik, dass sie wusste, wie weit sie gehen konnte. Aber man weiss wirklich nie, was vielleicht passieren wird ...einen kleinen Sohn von vier Monaten haben wir auch noch ! ;-)

Ich nehme an, dass Dein Sohn jetzt schläft. Falls Du heute nicht aufgeklärt hast, warum Du ihm den Po versohlt hast, musst Du aber schon morgen mit ihm darüber sprechen !

Dass es eine Ausnahme bleibt, was heute passiert ist, denkst Du bestimmt auch !

Kopf hoch, gibt auch wieder schöne Stunden für Euch- mach Du den Anfang ! ;-)

Chaos #wm

2

Hallo Daisy,

ich möchte dir sagen, das du vollkommen richtig gehandelt hast! Auch wenn es dir jetzt leid tut und du es am liebsten evtl. ungeschehen machen würdest. Aber - Ein Kind, egal wie alt es ist, muss lernen das es mit seinem Verhalten(Wutausbruch, beissen....) nicht weiter kommt.

Ich habe selber drei Jungs hier und auch sie haben schon das eine oder andere mal was auf den Po bekommen.....ich fand das auch schrecklich aber es gab in dem Moment keine Alternative!

Sie müssen Grenzen haben und deutlich merken das sie da nicht drumrum kommen, egal wie schlimm sie sich benehmen.

Mach dir keine Sorgen, das du dicg vielleicht falsch verhalten hast, meiner Meinung nach war es genau richtig.

Ich bin normaler weise eine Gegnerin des Schlagens, aber wenn man so provoziert wird von einen kleinen Kind dann muss auch ich (In diesem Falle DU) zu anderen weniger tollen Mitteln greifen um im Kampf Mutter/Kind zu bestehen.

Einen schönen Sonntag noch und lieben Gruß Sunny

7

Keine Alternative.
Entweder du bist intellektuell unterbelichtet oder du bist zu faul um nachzudenken.
In diesem Fall gibt es für dich keine Alternative??
"im Kampf Mutter/ Kind zu bestehen"- wie im Krieg. Da sieht auch einer keine Alternative und fällt über den anderen her.


k

3

Hallo

Sorry, aber das es keine Alternative gibt, ist ja wohl der Hammer. Willst du jezt immer wenn dein Sohn dich auf die Palme bringt, ihn den Hintern versohlen???
Wie alt ist dein Sohn denn???

LG Sara &*Justin 29.07.02 &*Lena 25.02.06

11

Auch lesen muss gelernt sein.

4

Hallo,

warum? Wir sind auch nur Menschen.
Ich habe immer gesagt,ich versuche meine Kinder ohne Schläge zu erziehen.
Meine Tochter ist jetzt 6 Jahre und sie hat 2 mal einen auf dem Po bekommen.Einmal nachdem sie mir eine Kopfnuss gab und mein Reflax war schneller als mein Hirn und einmal nachdem sie viele Tage mit mir den molli gemacht hat und meine Nerven haben nicht mehr mitgemacht .Beide male taten mir Leid.
Ich hoffe das es nicht mehr passiert und ich glaube vielen ist die Hand mal ausgerutscht aber wie gesagt auch wir Mütter und Väter sind Menschen .

Lg Sabine

5

#liebdrueckHi. Also ich verurteile dich mit Sicherheit nicht, weil mir das auch schon passiert ist. Bin eben keine Supermutter, wie die 90 % hier sonst#augen. Natürlich ist das kein Mittel, sondern spiegelt unsere Unsicherheit bzw. Hilflosigkeit wieder. Wir wissen auch, daß wir unsere Kinder damit eher demütigen, als denen helfen, aber dann ist es eben zu spät. Ehrlich, ich habe früher auch oft was auf den HInter bekommen ( und haßte meine Ma dafür, dachte ich zumindest damals), aber geschadet hat es mir nicht. Jetzt sagen wieder alle, das arme Kind, bla bla:-p du verstehst. Man sollte sein Kind nicht "verprügeln", aber es sollte schon merken, wenn die Grenze erreicht ist und meiner Meinung nach geht es nunmal nicht immer nur mit volltexten (da schalten die früher oder später ab), sondern da muß auch mal bissel was anderes sein Werk tun und es sollte nicht zur Gewohnheit werden! Und man kann noch soviel gute Ratgeber lesen und alles tun, was uns "schlaue Leute" sagen, letztendlich muß jeder selbst seinen Weg finden. Alles Gute und entschuldige dich bei deinem Kind nochmals in Ruhe und erkläre ihm, warum du was getan hast, falls noch nicht geschehen! LG

6

hallo,
ich zerreisse mir nicht den mund,denn ich glaub,jede mutter kennt solche situationen.

ich habe solche minuten auch schon hinter mir.bis jetzt kam ich übers po versohlen drum rum,aber man weiss ja nie wie lange.
wenn ben mich so auf die palme bringt,er wird 5,dann werd ich lauter,und sage "geh mir aus den augen,bevor ein unglück passiert".ich reagiere mich dann an einem sofakissen ab...reisbeissen oder reinschreien.das sieht auf der strasse natürlich albern aus.

also ich kenne solche situationen...klar finde ich schlagen nicht ok,aber ich weiss selbst,man ist nur ein mensch.und die nerven sind ja irgendwann mal hinüber.,
liebe grüsse,yvonne

8

Hallo,
das ist mir in der ss passiert,mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt.Sie hat mich soo auf die palme gebracht:-[ ich habe ihr tausend mal gesagt dass es jetzt gut ist.Sie hat den Klaps durch die pampers nicht gespürt,aber sie ist sehr erschrocken und es tut mir heute noch leid.ich habe sehr bei ihr entschuldigt dafür und es war dann auch okay.Ich hätte auch nie gedacht,dass mich meine Tochter mal so an die Grenzen meiner Nerven bringt.Und klar,es ist einfach hilflosigkeit .Ich habe hinterher auch geweint und mich geschämt dafür,aber ich stehe dazu,denn es ist nunmal passiert und ich glaube auch nicht dass sie bleibende Schäden davonträgt.ich muss dazu sagen,dass das schoin sehr vielen Mamis passiert ist,meiner Freundin auch.Stolz ist keine drauf
LG lara

9

Hallo,

ich verurteile Dich auch nicht und verstehe Deine Reaktion voll und ganz. Soweit ist es bei uns noch nie gekommen und wird es hoffentlich auch nie.
André hat bisher 2 Mal einen Klaps auf den Mund bekommen, die Story hab ich hier gepostet und obwohl ich geschrieben habe, dass ich keine antworten möchte von jemandem, der die Situation nicht kennt, habe ich leider keine nutzbare Antwort bekommen. Dafür 2 ganz tolle und nette (HaHa) die mich ziemlich fertig gemacht haben. Super Mamas wohl!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag

Lydia mit André 2 3/4 und Laura 1 Jahr

10

hallo!

Also ich werde dich auch nicht verurteilen! Und das darf auch keiner! Mir ist es selber bei meiner fast 4 jährigen tochter! Weil sie mich zur weißglut gebracht hat! Aber wir haben es dann aufgeklärt und seit dem ist es gut!

Ich bin auch der Meinung, erkläre deinem Sohn warum du es gemacht hast und dann wird es wieder gehen! Manchmal sind Kinder eben hitzköpfe!

In diesem Sinne

Lg

Nicole mit ihren kids

Top Diskussionen anzeigen