mit kleinen Kindern im Restaurant Hilfe!!!

Wie macht Ihr das, mit 2jährigen und 2 älteren Kindern 6 und 8 Jahre alt ,im Restaurant? Mein Kleiner bleibt keine 5 Minuten sitzen. Meist läuft er durchs Lokal. Wenn nicht viel los ist hab ich ja nichts dagegen. Der Kleine kann auch nicht ne Stunde sitzen bleiben. Bilderbücher helfen auch nur kurz. Außerdem will ich ja auch mal essen. Mein Mann geht sehr gerne fort zum essen. Ich hab auch keine Lust darauf zu verzichten. Meist wechseln wir uns mit rausgehen und aufpassen ab.
Hat jemand Tipps wie man die Kinder möglichst lange ruhig am Stuhl halten kann?
Wie geht ihr damit um wenn 1 oder 2 Kinder im Restaurant (kein Luxusschuppen) rumlaufen? rennen verboten!
Oft haben die anderen Gäste nichts dagegen, aber ich denke das muß nicht sein. Andere Kinder sitzen doch auch bei den Eltern.#schmoll
Möchte doch so gerne auch mal in Ruhe essen.

1

Pizza bestellen und in Ruhe zu Hause essen.

Alles andere ist für alle Beteiligten, samt der anderen Gäste eine Qual.

Das ist es nicht wert.

Meine waren immer mit kleinen Gesellschaftspielen wie Schwarzer Peter, Maumau oder Bilderbüchern eine lange Zeit beschäftigt.

Ebenso hatte ich immer Malsachen dabei.

Oberwachmeister Dimpfelmoser

2

also ich würde das nicht zu oft machen. entweder erlaube ich meinen kindern rumzulaufen, oder ich lasse sie zu hause.

mich hat es noch nie gestört, wenn kinder im lokal herumlaufen. sofern sie sich "normal" verhalten.also nicht mit tarzangebrülle durchs lokal trampeln.

meist ist ein aufenthalt im lokal einfach zu lange für ein kind. das ist klar, dass die da nicht still sitzen. deshalb würde ich solche besuche auf ein minimum beschränken. du hast doch auch nichts davon. geh lieber seltener mit, besorg dir dafür aber einen babysitter und genieße das essen dann auch. weniger ist da oftmals mehr.

#sonne Muriel

3

war heute ein Familienessen, konnte die Kids nicht zuhause lassen. Hier auf dem Land gibt es weder Babysitter noch Oma und auch keinen Pizzaservice, leider.#heul

4

Dafür habt ihr auf dem Lande andere Vorzüge, die wir Stadtmenschen nicht haben.

Man kann im Leben nicht alles haben.

Dimpfelmoser

5

Hallo,
unsere Tochter ist 2,5 Jahre alt.Das beste Mittel dass die Kids sitzen bleiben ist: HUNGER und zwar richtig grossen Hunger,das heisst jetzt nicht dass du deinen Kindern 2 Tage vorher nichts mehr zu essen geben sollst gell;-).Und evtl ein Spiel,dassnur für diesen zweck mitgenommen wird,sprich noch furchtbar interessant ist.Und es gibt-sind auch nicht gerade aus ner Grossstadt-auch Lokale mit Spielplatz oder Spielecke dazu,zur Not auch bei Mc Donalds;-) ist ja auch auswärts essen#freu.Viel Erfolg
LG Lara

6

Hallo,

wenn ich Essen gehen möchte dann gehe ich ohne Kind. Wenn einer immer rausgehen muß und dem Kind hinterher würde es mir keinen Spaß machen und das geld würde ich mir dann sparen oder lieber etwas bestellen wenn ich mal nicht kochen möchte. Einfach noch etwas abwarten. Mit 3 Jahren klappt es meist schon besser als mit 2.

LG Z.

7

HI!

Mal ein praktischer Rat: Versucht doch das Essen schon vorher von zu Hause aus zu bestellen. Das verkürzt die Wartezeit im Restaurant immens und die Kids freuen sich schon auf das Essen. Wenn alles Hunger haben und schnell essen können läuft der Rest danach aus besser, denn mit vollen Magen tobt es sich ja nicht sofort wieder los. UNd man kann ja auch nach dem Essen noch gemütlich sitzen und quatschen und ein Weinchen zum Nachtisch trinken!!

ANY

8

Hallo!

Mit kleinen Kindern ins Restaurant? Da tun sich mir sehr zweigeteilte Meinungen auf...

Zum einen bin ich selber Mutter von zwei Kindern und weiß, wie das ist, wenn man mit Kindern essen gehen möchte. Bei Familienfeiern lässt es sich ja nicht vermeiden, dass die Kinder dabei sind. Aber sonst würde ich meine Kinder nicht mit zum Essen nehmen, weil es sehr schnell langweilig wird.

Zum anderen weiß ich aber auch um die Gefahren, die das Rumrennen von Kindern im Restaurant mit sich bringen können. Ich bin nämlich Restaurantfachfrau und habe so manches Mal mit Schrecken erleben müssen, wie herzlich wenig manche Eltern ihre Kinder im Griff haben!
Es geht nicht, dass in einem gut besuchten Restaurant um die Tische getobt wird! Die meisten Eltern wissen nämlich nicht, wie heiß die Teller mit den Speisen sind! Läuft einem mit Tellern beladener Kellner ein Kind unvermittelt vor die Füße und der gerät ins Stolpern, hat sich schlimmstenfalls das Kind mit heißem Essen (Suppe!!) verbrüht! Das Risiko würde ich als Mutter nicht eingehen! Also, entweder bleiben die Kinder am Tisch sitzen (reine Erziehungssache!) oder sie sind im Restaurant nicht mit dabei.
Unter meinen Arbeitskollegen waren fast alle Mütter oder Väter und liebten ihre Kinder, aber glaub mir, eine Familie mit kleinen Kindern waren als Gäste unbeliebt. Das hat jetzt nichts mit kinderfeindlich zu tun, eher im Gegenteil. Aber mich hat die langjährige Berufserfahrung gelehrt, dass die wenigsten Eltern sich darum kümmern, dass andere, nämlich das Servicepersonal, am arbeiten ist und es mit undiszipliniert rumrennenden Kindern schwierig wird.

Liebe Grüße
jessy

9

Hallo Andreah,

ich gehe auch gern essen - abends, wenn die Kinder im Bett sind und von Oma und Opa per Babyphon "bewacht" werden.
Wenn wir doch mit Kindern essen gehen (müssen), wegen Familienfeiern beispielsweise, dann nehme ich Malsachen und Bücher mit, ein paar kleine Autos... Oft gehen wir auch in der Wartezeit vorher raus (zumindest einer von uns mit den Kindern), damit sie beim essen dann noch nicht völlig entnervt sind von der Warterei.
Günstig sind Gaststätten mit Biergarten draußen und Spielplatz daneben. Ein Tisch in Spielplatznähe, schon klappt die Sache. Mit der Großen (3 3/4 J.) ist auch alles kein Problem, nur die Kleine (1 3/4 J.) hat etwas mehr Pfeffer im Hintern, die bleibt nur recht ungern ruhig sitzen. Allgemein werden sie aber von Fremden als wohlerzogen bezeichnet (schreiend rumstampfen tun sie nicht).
Wenn tagsüber Kinder im Lokal herumlaufen, stört mich das nicht. Nach 20/21 Uhr abends muss es aber nicht mehr sein, wobei man da auch zwischen Familiengaststätten und gehobener Gastronomie unterscheiden sollte.
Kinder gehören auch zur Gesellschaft, das darf man nicht vergessen.
Vielleicht kannst du in Ruhe essen, wenn ihr vorher bestellt, dann noch eine halbe Stunde spazieren geht (mit Kellner absprechen), die Kinder dabei richtig rennen lasst und dann das Essen für Kinder und Eltern gleichzeitig bringen lasst (manche lassen erst die Kinder essen, aber die wollen dann ja wieder aufstehen). Vom rennen ausgepowert dürften die Kinder still und brav essen. Macht der Kleine auch nur Blödsinn, wenn er müde wird? Fühl dich von mir verstanden.;-)

LG, Heike

10

Hallo,

wir gehen auch gelegentlich gerne mit Freunden und Kindern (deren Sohn und unserer Tochter) mal zum Essen aus, es war auch nie ein wirkliches Problem bisher (kann ja noch kommen ;-)). Kinder sollten halt möglichst hungrig sein, genug Spielzeug dabei haben und was ich ganz wichtig finde: wir gehen in Restaurants, wo beispielsweise die Besitzer selber kleine Kinder haben (gerade z.B. in griechischen Restaurants laufen gerne eine Menge Kinder herum), alle Gäste finden das völlig ok, die Kellner auch, weil sie quasi schon drauf geeicht sind... Das Schöne ist, im Sommer in den Biergärten stören die Kleinen sowieso niemanden mehr, bei uns gibt es einige Restaurants mit Spielplatz und Zaun drumerherum usw, ausserdem kann man prima vom Tisch aus beim spielen zugucken.

LG
Katja und Alina (*15.03.05)

Top Diskussionen anzeigen