Kids und PC

Hab da mal eine Frage. Wann fängt ihr an Eure Kinder an den PC, Internet, Videokonsole oder etwas LeapFrog Lerncomputerartiges zu lassen? Unsere Tochter ist 3,5 und zeigt grosses Interesse, wobei wir sie noch nicht gelassen haben. Da man die Kleinen inzwischen ja nun frühzeitig an die moderne Technik gewöhnen soll überlegen wir, ob wir ihr zum nächsten Geburtstag vielleicht was entsprechendes schenken. Uns ist aufgefallen, dass einige Kinder im Bekanntenkreis regelmässig Zeit damit verbringen.
ich bin allerdings zwiegespalten.
Wie ist das bei Euch? Wie alt waren Eure Kinder und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Schöne Grüße
Amanda

ich würde keine spielekonsole kaufen. oder habt ihr schon eine? auch diese ganzen lern-pcs sind ziemlich eindimensional. ich würde sie an den richtigen pc lassen mit normalen spielen, die kindgerecht sind. ala löwenzahn etc. aber auch erst, wenn sie wirklich danach fragt. oder eben ein malprogramm. da gibt es auch kindgerechte. aber diese ganzen konsumteile finde ich gruselig.

#sonne Muriel mit Anna (3) und Julia (10Mo)

Hallo

In dem Alter bestimmt noch nicht.Meine Kinder sind jetzt 2,5,6 und 8 Jahre und die beiden grossen dürfen an unseren #pc und das war es dann auch schon.Die sollen mal lieber in den Garten oder Fahrrad fahren.Spielkonsolen haben wir auch nicht.Hat noch keiner nach gefragt und dann vermissen sie es anscheinent auch nicht#freu.

lg

Mein Sohn darf an den PC seit er 2,10 Jahre alt ist. Eine andere Konsole oder sonstiges Videoartiges haben wir nicht. Erstens finde ich es zu teuer und zweitens unnötig. Es gibt einige gute Spiele für kleine Kinder.

Billi Banni für die kleinsten - hier braucht man mit der Maus noch nicht klicken, das Programm ist sehr einfach aufgebaut, ich würde es ab 2 Jahren ausschreiben.

Billi Bannu erste Schritte - hier kann man klicken wenn man möchte. Ich sag mal ab 3. Themen sind Buchstaben, Zahlen, Lieder,...ist auch ganz gut.

Besser als die beiden finde ich aber

Addy Buschu. Ich kenne zwei Spiele: Am Meer und auf dem Land. Die Kinder werden spielerisch an die AUfgaben herandgeführt, die Schwierigkeit wächst automatisch und kann später von dem Kind wieder heruntergestellt werden. Es gibt glaube ich 7 verschiedene Spiele mit 4 Stufen, dazu noch kleinere Sachen (ausmalen, puzzlen, Musik hören) und AUfgaben, die Addy stellt. Zum Bespiel: Ich möchte mich gerne waschen. Kannst du mir den Waschlappen geben. Oder: Findest du meinen Teddy?

Ich finde es nicht schlimm, wenn Kinder schon früh am Computer spielen. Nicht stundenlang natürlich.

Ich glaube aber auch, dass es sehr auf die Kinder ankommt, wie sie damit klarkommen. Ich habe einen gaaaanz vorsichtigen Sohn, der klickt nur auf Sachen nachdem er gefragt hat ;-)

Internet...naja, er kann ja noch nicht lesen, also kann er damit auch alleine noch nichts anfangen. Wir besuchen zusammen die Seite vom Sandmännchen (gibt es glaube ich nicht mehr) und die Seite von der Maus.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Katrin mit Jonas 2/03

Hallo Katrin,

vielen lieben Dank für diese detaillierten Infos - ich werde mir die Seiten mal anschauen. ich würde nämlich schon gern dem Interesse nachkommen. Im schlimmsten Fall zeigen sie dieses Interesse zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr von alleine und dann artet es in lernen statt spielen aus.

LG
Amanda

Hi,

unsere große 3,5 jahre darf wenn sie möchte auch mit mir hier an den pc, wir gucken uns dann tierseiten oder die sendung mit der maus an.

In ihrem kindergarten in den sie ab august geht gibts ja auch einen computer der von allen genutzt werden darf, aber mit bestimmten zeitlimit


lg
Jessica

fuer das Leapfrog Leappad gibt es leider noch nicht genuegend Deutsche Buecher. Wir haben es auf Englisch und so ab 4.5 Jahren war es toll fuer Sohni, aber eben nur auf Englisch.

Wir hatten schon frueh fuer die Kinder einen eigenen Compi (Mac ;-) ) auch in erster Linie fuer die zweite Sprache. Mit 3.5 Jahren kann Deine Tochter da schon viel machen.

LG

Catherina

Hi Cathie,

danke - das hilft mir wirklich. Weiß Du zufällig, ob auf den deutschen Fabrikaten auch die Englischen Nücher laufen. In unserem Fall wäre das super - ansonsten würde ich mich wohl für eine Sprache entscheiden müssen.

Danke + Gruß
Amanda

Definitiv nicht, bevor er in die Schule geht. Und dann auch nur, wenn er es selber unbedingt möchte und danach verlangt.
Ich möchte es auf jeden Fall solang rauszögern wie möglich.
Kein Kind braucht einen PC oder einen "Kindercomputer"
einmal am Tag fernsehen reicht, um den Bedarf an moderner Technik zu decken...;-)

LG

Hallo,

unser Sohn ist 3,5 Jahre alt und darf ab und zu mal am Wochenende mit Papa zusammen ein Eisenbahnspiel am PC spielen. Da ist er dann ganz begeistert. Allerdings spielt er genauso gerne mit seiner Playmobil-Eisenbahn.

Spielekonsolen haben wir nicht. Finde ich überflüssig, sowas.

Ich bin froh, dass er noch nicht so hinter dem PC her ist. Wenn ich tagsüber den PC anhabe um emails zu schauen, kommt er meistens und will was schreiben. Ich mache dann den Editor auf und er schreibt unsere Namen. Ich buchstabiere dann, und er drückt die Tasten. Das findet er toll. Aber wenn ich dann sage, jetzt nur noch zwei Namen, dann ist auch Schluss. Allerdings muss ich dann die Kiste auch direkt ausschalten.

Fernsehen findet er auch noch nicht sooo interessant. Ab und zu sagt er von sich aus, dass er Sandmännchen schauen will. Ansonsten schaut er nicht einmal hin, wenn der Fernseher mal an ist.

Viele Grüße,

Judith mit Thies (3,5 Jahre) und Inka (13 Monate)

Hi Judith,

danke für deine Meinung. hab mal eine andere Frage: mit 3,5 Jahren kann Dein Sohn schon die Buchstaben auf Diktat hin tippen? Das fine ich ja ganz sagenhaft! Meine Tochter kennt erst S - Sophie, M - Mama, P - Papa. Übt ihr schon richtig Buchstaben etc.?

Gruß
Amanda

Hallo !

Lorena (4) darf auch an den Pc ! Sie spielt Spiele und malt auf der Toggolinoseite, Benjamin Blümchenseite , Bibiseite, ZDFtiviseite und Bob der Baumeisterseite !
Abends lesen wir immer die Gutenachtgeschichte auf der Benjaminseite . Ansonsten ist sie nicht täglich am Pc ,wenn sie ran möchte darf sie 20 - 30 Minuten dran bleiben ich denke das reicht in dem alter

LG Marion #blume

Hallo,

genauso ist das bei uns auch! #schein Unsere Vanessa spielt mit uns Togglino, ich finde sie lernt auch wirklich etwas dabei! Ich finde es sehr wichtig, dass die Kinder schon früh mit dem Computer umgehen können. Ich habe einen Beruf im Büro und mein Mann arbeitet auch sehr viel mit dem PC!

#herzlich-liche Grüße Goldenlady und Vanessa (3 Jahre und 3 Monate)

also mein 5 jähriger hat seit einem halben Jahr einen LEAPSTER und dazugehörige Vorschulspiele

an den Pc darf er auch .....macht dort mit Mami oder Vati zusammen Vorschulspiele.....oder schaut auch mal bei Ebay nach Playmobil grins

ich arbeite fast den ganzen Tag am Pc und finde das Medium sehr wichtig und für Kinder interessant

kenn aber auch Leute aus Pc fernen Berufen, wo gleichaltrige Kinder noch nie nen Pc gesehen haben......also jedem seins

Simone

Hallo Simone,

danke für Deine Meinung. Bin mal wieder überrascht, wie sehr die Meinungen auseinander gehen und wie wehhemment geantwortet wird. Ich werde es mit meiner Tochter nun einfach mal ausprobieren.

Gruß
Amanda

Wir arbeiten beide beruflich am Computer, und da ich mein Büro Zuhause habe, Hightech-Gerät inklusive, ergibt es sich automatisch, dass das Kind Interesse an der Kiste hat. Ich bin der Auffassung, dass ein Computer als Arbeitsmittel genau so interessant sein darf wie der Werkzeugkasten des Handwerkers. Die ganze ideologische Geschichte drumherum habe ich noch nie verstanden.

Auf die Gefahr hin, dass ich mit meiner Meinung allein stehe: Wir haben den Kleinen immer an den Computer gelassen, wenn er wollte, und er durfte Sesamstraße spielen (die Amis haben eine ganz tolle Lernseite) oder auch mal etwas Malen. Er ist sehr gut im Umgang mit dem Gerät und macht sich zum Beispiel seine Halloweendeko selbst damit. Er ist jetzt vier, aber er saß am Gerät, sobald er eigenständig sitzen konnte. Immer unter Aufsicht natürlich. Ein Mal ist Mama nämlich die Nase pudern gegangen, und als sie wiederkam, war die Farbe Blau aus den Programmen verschwunden, und vier erwachsene Techniker haben wochenlang gebraucht, den Fehler zu finden...

Wir haben das Kind im Waldkindergarten, wo der PC ideologisch verpönt ist. Aus meiner Sicht ist das total albern. Ich kommentiere das nicht groß unter unseren Megaökos, halte dies aber für total antiquiert und weltfremd. Nun sind wir auch keine Heavy User, wie gesagt, Arbeitsgerät. Genau so sieht unser Kind den Computer auch.

Da er so begeistert vom Computer ist, hat er eine eigene Lernkonsole bekommen, das Dings von Leappad. Ich finde das Gerät klasse, aber sein Interesse ist mäßig, er hatte zwei Bücher mit Zahlen in wenigen Tagen durch, seither macht es keinen Spaß mehr. Das ist keine Herausforderung, wenn man schon zählen und rechnen kann. Interessant ist eben nur das, was auch die "Großen" benutzen.

Viele Grüße,

Barbara

hallo

also meine tochter, im jan 3 geworden, hat unser ausrangiertes notebook bekommen. da ist aber auch nur ein programm drauf. ein vorschulprogramm namens schlaumaeuse. sie kann das schon bedienen seit sie 2,5 jahre ist. ausserdem hat sie auch das leap pad mit einer vorschulsoftware.
naja sie braucht diese foerderung und kann auch schon einiges machen.
natuerlich hat sie auch ihre zeit, wo sie daran sitzen kann und darf. sie soll ja auch andere sachen tun. aber da nimmt sie sich meist ein buch #kratz.
naja haette gerne ein kind, was sich mehr mit puppen beschaeftigt oder sonstigem maedchenkram, aber die stehen hier nur zur deko und stauben ein. naja kann man sich nicht aussuchen.
sie steht, wie der papa auf den pc. auf meinem will sie immer word anhaben, um dort zu schreiben und schule spielen...

ich finde es nicht tragisch, wenn sich kinder dafuer interessieren und werde sie auch nicht davon abhalten, aber wie gesagt, auch sie hat ihre zeit dafuer...
jetzt beim schoenen wetter geht sie ja auch gerne raus und kuemmert sich um ihre blumen #freu

bis dann
infamia

Top Diskussionen anzeigen