War das ein Pseudo-Krupp Anfall???? hab angst.....

Hallo Ihr lieben,
mein kleiner Felix 3 Jahre alt, hatte die nacht ganz schlimmen bellenden Husten, er is immer kurz eingeschlafen und 10 Minuten später wieder wachgeworden un hat fürchterlich gehustet.
Bin dann um Halb sechs mit ihm aufgestanden und so um 8 Uhr war er topfit und total wild, hab ihn jetzt mal wieder hingelegt und er schläft
achso er hatte auch extrem starkes Nasenbluten heute nacht11
iCH fahr heut mittag noch zum arzt mit ihm, aber bin so aufgeregt und hab angst!
Meint Ihr es war so ein Pseudokrupp Anfall??
und is das ansteckend? hab noch nen kleinen Sohn .
bitte bitte antwortet schnell.
lg tanja

1

nein

2

danke für die aufschlussreiche antwort:-)

3

hallo Tanja,
nach Pseudo-Krupp klingt es nur bedingt. Man bekommt in diesem Fall keine Luft, Husten kommt dann klar mit, auch ziemlich schlimm. Es gibt Zäpfchen zur Stillung (nach Absprache mit dem Arzt). Fit sind die Kids hinterher wieder. Das mit dem Nasenbluten kenne ich in diesem Zusammenhang gar nicht, lass es abklären.
Pseudo-Krupp ist nicht ansteckend.
Grüße Katrin

4

Hey Katrin
danke für deine liebe Antwort, ich fahr wenn er wach wird zum Arzt.

5

Hallo Tanja,

Finn hatte seit er 9 MOnate war Krupp. Ich denke da du nichts von Atemnot schreibst, hat sich Felix eher einen fiesen Husten eigefangen und hatte keinen Anfall. Bei einem Krupp, hat Finn sich immer angehört wie der Boxer meiner Eltern (nicht mehr wirklich wie ein hustenes Kind) und schnappte fürchterlich nach Luft.
Mit 3 ist Felix auch schon ein bisschen alt, für den ersten Anfall. Meistens tritt er viel früher auf.

In diesen Momenten (beim ersten Mal mit Blaulicht insKH), danach hatten wir immer Notfallzäpfchen, die ich aber sehr selten benutzt habe, ansonsten Fenster öffnen oder ins Bad und das Wasser laufen lassen , bis der Spiegel beschlägt. Die Feuchtigkeit öffnet die Atemwege.

Geh heute zum Arzt und schildere eure NAcht. Er hat bestimmt nur einen üblen Husten oder Reizhusten.

Lg Und alles GUte

6

Hallo, vielen lieben Dank für deine Antwort, war eben so aufgeregt beim schreiben das ich vergas zu erwähnen dass er richtig angst hatte und auch nicht richtig luft bekam, ich hab probiert ihn zu beruhigen aber er hat fürchterich geweint und echt wie ein hund gebellt dem man den hals zuzieht, ganz komisch irgendwie und dieses nasenbluten, das is aus beiden nasenlöchern nur so rausgespritzt, wollt die nacht mit ihm schon ins Kh , aber wir haben noch einen kleinen Sohn, dann hätt ich den auch noch mitnehmen müssen,....
Das komische is halt echt das er heut morgen wieder fit wie ein Turnschuh war, und um halb zehn wollt4e er dann unbedingt ins bett:-(
weis ja auch net hab irgendwie ein komisches gefühl ,-(

7

Mein Sohn hat Pseudokruppanfälle seid er 8 Monate alt ist aber was du beschreibst hat er noch nie gehabt, ich hatte als Kind etwas ähnliches bei mir war es eine Allergie, da du ja aber zwichenzeitlich sicher schon beim Arzt warst hat sich sicher schon alles aufgeklärt.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

8

Hallo!

Und? Was kam raus? Warst Du schon beim Arzt? Momentan ist nicht wirklich Pseudo-Krupp-Wetter. Habt ihr denn schon mal einen Allergie-Test machen lassen? Das würde evtl. das Nasenbluten erklären...

Selbst mit Peudo-Krupp lässt sich leben, wenn man weiß, wie es sich verhält. Es 'verwächst' sich ja glücklicherweise irgendwann....

Drück die Daumen!

S.

Top Diskussionen anzeigen