KIGA-Ausflug in den Zoo! 7 Stunden lang! Darf meine Tochter hin?

hallo leute,

ich brauche mal rat von euch,

vorab: meine tochter (4j) ist sehr sensibel und sehr oft krank. nun plant der kiga am mittwoch einen ausflug in den tierpark. insgesamt 7 stunden. im winter finde das ist ein bisschen viel für die kinder.
die kinder sind ständig unterwegs, es ist nass und kalt und auch keine ausruhmöglichkeiten für die kleinen. auch weiß ich nicht, wie ich sie anziehen soll, damit sie sich schnell ausziehen kann um dort auf die toilette zu gehen.

bis jetzt hat meine tochter alle ausflüge mitgemacht, nur diesmal habe ich ein mulmiges gefühl. sie selber möchte auch nicht hin, weil sie nicht so gut und so lang zu fuß laufen kann.
aber ich möchte meiner tochter auch nicht ausgrenzen.

was meint ihr? augen zu und durch oder eher auf mein bauchgefühl hören und sie am mittag zuhause betreuen?

danke vorab für eure meinungen.

lg
ntct

1

Hallo ntct,

Deine Tochter will nicht mit???? Woher weiss sie denn schon was da auf sie zukommt?

Abeitest Du? Vielleicht könntest Du als Begleitperson mitfahren, wenn Du Deiner Tochter so einen Ausflug noch nicht zutraust.

Warum kann Deine Tochter mit vier Jahren noch keinen Zooausflug zu Fuß mitmachen? Aus Deiner VK gehen leider keine Informationen zu möglichen Behinderungen Deiner Tochter hervor, aber wie macht Ihr das denn bei einem privaten Zoobesuch?

Die Kinder werden sicher nicht 7 Stunden am Stück laufen müssen ohne Pause, oder?

Wie lange ist Deine Tochter schon im KIGA? Normalerweise können die Betreuerinnen das schon sehr gut einschätzen.

LG, Andrea

2

hallo andrea,

ich habe meine tochter gefragt, ob sie mitgehen möchte und ihre antwort war nein. wahrscheinlich hat sie angst vor was neuem. natürlich waren wir schon mal mit ihr in den tierpark, aber mit den eltern ist das ungezwungener wie mit der gruppe.
ich arbeite noch nicht, ich habe noch eine kleine tochter zuhause und deshalb könnte ich sie mitbetreuen.
meine kleine braucht immer mittagschlaf, da sie neurodermitis hat und deshalb nacht sehr schlecht schläft. sie ist tagsüber nicht so lebendig wie anderen kinder.

sicher werden sie nicht 7 studen am stück laufen, aber wenn das wetter wie heute ist (matschig und nass), dann könnten die kinder auch nicht einfach sich niedersetzen, verstehst du? ach ich bin eine glucke, ich weiß.

meine tochter war nur am nachmittag im kiga. und das glaube ich nur ca. 4 monate. seit sept. geht sie ganztag in den kiga. ich werde einfach morgen eine erzieherin fragen. du hast recht. vielleicht kann sie meine tochter besser einschätzen als ich (die glucke).

danke dir.

lg
ntct

7

Ich würde auf mein Bauchgefühl hören.

Vielleicht ist es möglich, dass DU- wie schon gesagt wurde- als Begleitperson mitfährst. Deine andere Tochter kannst ja dann auch mitnehmen.

Mit 4 Jahren über 7 Studnen finde ich ETWAS heftig.


weitere Kommentare laden
3

Ich persönlich würde immer auf mein Bauchgefühl hören. Schon mein ganzes Leben lang trifft der Bauch bessere Entscheidungen als der Kopf...

4

also im prinzip finde ich das nun nicht so schlimm, bei dem wetter in den zoo zu fahren, da wir ne jahreskarte haben sind wir oft da, auch bei solchem wetter, sogar letztens mit schnee *grins*

der zoo hier, hat auch viele tierhäuser, bei dem wetter sind viele tiere ja eh drinnen und von daher sind wir dann von haus zu haus gegangen und waren fast nur drinnen. und trotzdem den ganzen mittag/nachmittag unterwegs.

als unser kiga in den zoo gefahren ist, fuhr meine tochter allerdings nicht mit. es gab keine anschnallgurte, also auch keine kindersitze im bus und da hab ich sie lieber zu hause gelassen.

wenn sie doch eh nicht will, hätte ich da keine bedenken sie zu hause zu lassen.

11

danke dir.

lg
ntct

5

Zoo ist schon ok bei dem Wetter, aber 7 Stunden? #kratz

6

Also, je nachdem wie lange die Anfahrt ist, werden ja noch Essenspausen sein, vielleicht eine Führung etc. Da sind 7 Stunden nicht zu lange.

Ganz ehrlich, ich finde du bist eine Glucke.

Neurodermitis ist lästig, ja. Aber kein Grund ein Kind in Watte zu packen und ihr Angst vor der Welt da draußen zu machen. Sie will nicht mit- sicher hat sie auch deine Reaktion auf den Ausflug wahrgenommen. Und was ihre Mama nicht will- das will sie in dem Alter auch nicht. Später ist es dann genau andersrum :-p

Trau ihr was zu! Die anderen Kinder schaffen das doch auch! Es gibt in den Zoos doch auch Häuser, die sind doch nicht die ganzen sieben Stunden draußen.

Und was die Nässe betrifft: es gibt Matschhosen. Und wasserdichte Schuhe.

LG;
Lucy

9

ich weiß, dass ich eine glucke bin. manchmal übertreibe ich auch, aber was solls.

danke dir.

lg
ntct

weiteren Kommentar laden
13

hallo

oft gibt es in zoos doch auch bollerwagen, da koennen dann die kinder abwechselnd drin sitzen, wenn sie kaputt sind.

ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein 7std marsch wird. am besten du fragst in kindergarten nach, wie der tag ablaeuft, die koennen dir bestimmt einen ungefaehren zeitplan geben.

wenn es nach meinem sohn ginge, wuerde er tagtaeglich nackt auf dem boden hocken, da er oft "nicht laufen kann", "die hose nicht mag", " die windel zwickt" ,"das t-shirt doof ist".

ich wuerd sie mitgehn lassen. ist der zoo denn sehr weit weg, dass du sie zur not holen koenntest?

lg

14

HI,

7 Stunden sind es warscheinlich insgesamt, oder?

Hin- und Rückfahrt, Pausen usw..

Also, ich bin mal eben die Erzieherin ;-) und wir sind auch solange unterwegs, es lohnt sich sonst auch nicht. Wenn man ankommt, müßen alle pullern, Frühstückspause, Spielplatz usw..und n paar Tiere will man ja auch noch sehn :-)

Wir haben immer nen Bollerwagen mit damit alle Kinder ihr Rücksäcke reinschmeißen können (darin würde ich Wechselsachen einpacken) und dort kann sich auch mal ein Kind mit reinsetzten. Die gehen ja nicht stramm 7Std marschieren. und auch 3 Jährige werden dabei sein...ist alles zu schaffen...

Mach dir keine Sorgen ;-)


lg melle

17

Hallo,

Dein Spruch in der Visitenkarte ist klasse!!!

Warum ist mir das nicht eingefallen ;-) :-[

Trifft voll auf mich zu #huepf

Liebe Grüße und eine #sonne nreiche Woche wünscht Dir Petra

18

hehe, welcher denn?? #freu

Dir auch eine schöne Woche

#liebdrueckmelle

15

Ich würde sie mitgehen lassen - die werden ja nicht 7 Stunden am Stück laufen. Da wird ja noch Bus, Bahn oder Auto gefahren. Dann gibt es ja noch Pausen und die Kinder werden sich schon warm toben.
Außerdem soll sie ja kein Außenseiterkind werden, oder?
LG,
Lina

16

Guten Morgen,

ich würde an Deiner Stelle versuchen meiner Tochter Lust auf den Zoo-Ausflug zu machen.

Erzähle Ihr von den verschiedenen Tiere, vom Spielplatz, von dem Spaß den sie bestimmt mit den anderen Kindern haben wird.

<<ich habe meine tochter gefragt, ob sie mitgehen möchte und ihre antwort war nein. wahrscheinlich hat sie angst vor was neuem.>>

Gerade deshalb ist es wichtig, dass sie den Ausflug mitmacht.

Der Ausflug wird ihr Spaß machen und nachher ist sie stolz, dass sie die Herausforderung gemeistert hat.

Sie kann an der Erfahrung nur wachsen!

Wahrscheinlich hat sie auch Deine Unsicherheit gespürt.

Gib Deinem Herzen einen Ruck! Was soll Deiner Tochter passieren?
Auch andere Kinder schaffen es nicht, sieben Stunden zu laufen.

Da gibt es genug Pausen (Bus/Zug, Tierhäuser, Essenspause usw.)

Vielleicht kann sie auch kurz im Bollerwagen sitzen.

Besprich das doch mit der Erzieherin!

Falls sie nachdem Ausflug sehr müde ist, geht sie halt früher ins Bett.

Deine Kleine wird von dem Ausflug bestimmt profitieren!

Aber ich kann Dich verstehen.

Ich muss selbst oft über meinen Schatten springen (was ich aber meistens schaffe).

Meine Tochter darf z.B. nicht fallen.

Aber mir ist es immer wichtig, dass sie ganz viel im Kindergarten mitmacht.

Ganz liebe Grüße #sonne


Petra

P.S.: Brichte bitte mal, ob sie den Ausflug mitgemacht hat.

Top Diskussionen anzeigen