Er kommt aus dem husten nicht mehr raus. Wer weiß Rat?

Hallo,
in der Nacht von Samstag auf Sonntag fing Tim plötzlich an immer wieder mal zu husten, was bei ihm ein Zeichen dafür ist das er etwas ausbrütet.
Gestern Morgen sind wir dann beim Kia gewesen der eine Spastische Bronchitis feststellte. Zudem hat er halt Schnupfen und Fieber. Jetzt soll Tim den Spasmo Mucosolvan Saft einnehmen. 2 x täglich 7,5 ml und nach bedarf soll ich ihm Nurofen Saft geben.
Das Problem ist jetzt aber das mein Sohn einfach nicht aufhören kann zu husten. Egal ob er sitzt, liegt, läuft...! Es vergehen keine 30 Sekunden ohne Husten #schmoll. Schlafen ist sogut wie unmöglich. Ich habe ihn schon hochgelagert und feuchte Tücher aufgehangen aber ich habe das Gefühl als würde das alles nichts nützen.
Eine Freundin meinte nun wir sollten Tim mal Inhalieren lassen sie könnte uns auch das Gerät ausleihen. Kochsalzlösung würde sie uns auch geben, aber nützt das was?
Den Kia habe ich auch gefragt ob er uns nicht etwas Hustenstillendes verschreiben oder empfehlen kann und darauf meinte er nur das man das eigentlich nicht machen sollte da sich dann die Medis gegeneinander aufheben #gruebel.
Aber so kann das doch auch nicht weiter gehen.
Mittlerweile bin ich richtig verzweifelt.
Wenn ihr also einen Rat für mich habt dann raus damit.
VG Daniela

1

Bei hartnäckigem, trockenem Reizhusten OHNE Auswurf, soll ich Louis CAPVAL geben.

Das ist ein Hustenstiller, den ich nach Absprache & abhorchen gebe. Zur Not auch mal tagsüber - wenn's wirklich ganz hart kommt und ihm vom husten schon alles wehtut.

Zu langes Husten kann die Schleimhäute übrigens verletzen und zu einer Verschlimmerung führen - nur für die, die mich wegen dem Hustenstiller steinigen wollen!

LG
Nicki

3

#danke für deine Antwort.
Ich bin die letzte die hier jemanden steinigen würde.
Ich dachte mir auch schon das es doch nach einer Weile bestimmt weh tun wird wenn er die ganze Zeit hustet. Ich kenne das ja von mir selber.
Ich weiß es nicht...!
Werde gleich mal beim Kia anrufen und fragen wie ich weiter vorgehen soll.
Schönen Tag noch.

5

Gute Besserung! #klee

Kannst ja mal berichten, was der KiA Euch geraten hat. Finds immer sehr interessant, wie unterschiedlich sie reagieren!

LG
Nicki

weiteren Kommentar laden
2

in einem forum einen rat zu erteilen, deinem sohn irgendein medikament zu geben, ist grob fahrlässig.

ich würd' nochmal zum kinderarzt gehen, nur er kann deinen sohn abhorchen und eine fachgerechte antwort geben.

vg
julia

4

Ich werde auch gleich noch beim Kia anrufen aber zur Zeit ist die Praxis nicht besetzt.
Und nur weil ich gefragt habe was andere machen oder ihren Kindern geben heißt das nicht das ich sofort in die Apotheke renne und meinem kind irgendetwas kaufe #aerger.
Da das höher Lagern und feuchte Tücher aufhängen nichts bringt habe ich hier auf ein paar Tipps gehofft.
Trotzdem #danke

6

hallo daniela,

ich bin selbst bronchial-asthmatiker (durch verschleppte bronchitis im jugendalter) und unser sohn hatte auch schon 3 lungenentzündungen mit schwerem husten und wir haben auch schon ewig ein inhaliergerät. das ist das beste, was du machen kannst.

die kochsalzlösung langt aber nur, wenn es ein normaler erkältungshusten ist. bei einer spastischen bronchitis geh nochmal zum arzt, sag, dass du das gerät ausleihst und lass dir ein medikament verschreiben, welches du zusätzlich zu der kochsalzlösung in das gerät gibst. und dann am besten sofort anfangen zu inhalieren. das ist am wirkungsvollsten, weil es so direkt in die bronchien und lungen gelangt.

dann achte drauf, dass nachts ein fenster gekippt ist (frische luft ist ein muss) und erhöhe deinem sohn im kopfbereich die matratze (geht mit leitz-ordnern).

mein mann und mein sohn hatten auch grade wieder husten und das gerät war in gebrauch und hilft immer.

lg
anja

7

hi,

falls was festsitzt und nicht rauswill, hilft immer prima, sich so oft wie möglich ein kirschkernkissen auf brust/hals zu legen...

alles gute
tanja

9

Hallo,

meine Tochter hatte es jetzt auch wieder schlimm. Unser Kia sagt immer, dass die Kinder da leider durch müssen und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich tatsächlich nicht viel machen kann. Denn der Husten ist ja die natürliche Abwehrreaktion des Körpers. Leider verstehe ich Dich nur zu gut, mir tut es auch fast schon mit weh, wenn meine Tochter vor lauter Husten kaum schläft und sie weint dann sogar dabei #schock
Ich wollte nur sagen, dass die Hustenstiller bei uns leider null geholfen haben. Capval hatten wir mal probiert, erfolglos, und auch beim letzten Mal rannte mein Mann mitten in der Nacht in die Apo, hat nen sau-teuren Saft gekauft (Stiller) und dieser hat wirklich nicht die Bohne geholfen. Ich hänge auch immer Tücher auf, Kopfteil hoch, manchmal stelle ich auch Schüsseln mit kochend heißem Wasser auf, hat manchmal kurzfristig etwas Linderung gebracht.
Sorry,konnte nicht wirklich helfen. Gute Besserung und durchhalten, bald wird es sicher besser.

LG
Maja mit Lina, 4 Jahre

Top Diskussionen anzeigen