Frühdienst im Kindergarten!!!

Hallo,

heute früh als ich meinen Sohn(2,5) zum Kiga in den Frühdienst gebracht habe, bin ich fast geplatzt.
Eigentlich ist da immer die selbe Erzieherin, leider ist die sehr oft krank.
In der Zeit sind vertretungsweise immer viele verschiedene Andere Erzieherinnen da.
Die meisten kennt er ja und fast alle Erzieherinnen sind nett..ABER es gibt da so paar Tanten, die halten es nicht mal für nötig GUTEN MORGEN zu sagen oder zu fragen wie mein Kind heisst.
Es wird nichtmal das Kind begrüsst.
Ich könnte quasi auch ein ganz anderes Kind dort abgeben...das würden die im Frühdienst überhaupt nicht bemerken.

Jeden Morgen komm ich darein, immer sitzt dort ein und die selbe Mutter und hält ewig ein Pläuschchen mit diesen Erzieherinnen.
Jedesmal steh ich da mit meinem Kleinen wie blöd und werde nicht beachtet, mein Sohn fängt dann natürlich das weinen an wenn ich mich von Ihm verabschiede weil er sich dort gar nicht beachtet fühlt.

Mal ganz zu schweigen davon, dass ich ne Menge Geld für die Betreung dort zahle verlange ich einfach dass die ERzieherinnen auf meinen Sohn eingehen und Ihn dort Morgens begrüssen und mich mal zumindest fragen wie er heisst.

ABER NICHTS!!!!!!!!

Heut morgen hab ich dann echt die Rastung bekommen und mich bei der Leitung beschwert.


Wie wird das in euren KIGAS gehand habt?

Gibt es bei euch sowas wie Anwesenheitslisten, die bei Abgabe der Kinder geführt werden????

Irgendwie gefällt mir dass so nicht.

Stell mal vor ich geb mein Kind dort ab, geh los und die merken nicht wenn mein SOhn dort aufeinmal verschwindet..
Die wissen ja nicht mal seinen Namen wenn ich den nicht sagen würde wie er heisst...

Die können doch sagen ich hätte ihn gar nicht abgegeben...
Wisst Ihr wie ich meine??

1

Moin moin,

was mich interessiert: wie hat die Leitung reagiert?

Grüße
Anke

2

Die haben gesagt dass ich Recht habe und er mit den Erzieherinnen reden wird.

Mich regt das trotzdem so sehr auf, dass man den PÄDAGOGEN sowas extra sagen muss...

6

ich aknn nur vom kiga meiner nichte berichten da wird bingelig darauf geachtet das man sich begrüßt und es wird sehr streng listen geführt. und wenn ich mal die maus in die kiga bring muss man sich halber rechtfertigen warum die mama sie nciht bringt. manchmal übertrieben aber find ich in ordung.

bei meiner freundin ist der kiga der krasse gegenteil.

hab ihre tochter abgeholt(sie musste länger arbeiten) und ich wurde nciht mal gefragt wie ich heiße und wenn ich holen will. ich hätte ne wildfremde sein können und hätte irgendein kind entführen können. haben uns da dann acuh beschwert. die jenige hat nun ne abmahnung bekommen.


lg kleinemausET-35

3

Also bei uns im Kiga wird es so gehandhabt, dass alle Kinder und zwar jedes einzelne von den Erzieherinnen mit Handschlag begrüßt wird.

Sie sprechen kurz mit dem Kind: Wie geht es dir, hast du gut geschlafen ect. und fordern es dann freundlich auf sich etwas zum spielen zu suchen.

Sie sagen dann auch immer zu den Eltern: Jetzt können sie gehen wir haben gesehen, dass ihr Kind da ist.

Lg Janette

4

Meine Güte, was ist das denn für ein Verein???

Also da haben wir richtg Glück, unser Frühdienst hat ein Heftchen in dem alle Kinder die ankommen eingetragen werden. Ausserdem werden die Kids immer lieb in empfang genommen. Der Frühdienst wird immer eingeteilt und es sind immer unterschiedliche Erzieher(Innen) aber das ist kein Problem für die Mäuse.

Wenn ich sowas lese, hab ich das Gefühl uns gehts mit unserer Einrichtung wie die Made im Speck ;-);-)

Ich drück die Daumen, das die Beschwerde erfolgreich für euch ist.

5

Hallo

wir haben drei Gruppen.
Meistens teilen sich 2 Erzieherinnen den Frühdienst, aber in Ausnahmefällen springen auch die anderen Erzieherinnen ein.

Natürlich ist das Verhalten der Erzieherin unhöflich und sehr unprofessionell.

Aber was mich wundert, wieso kennen die dein Kind nicht ?
Wir arbeiten nicht mit offenen Gruppen, trotzdem kennt jede Erzieherin jedes Kind in der Einrichtung.

Am besten ist bei sowas die direkte Anrede.
Nicht mal unbedingt mit Kritik, aber so, daß sie gezwungen wird, zu handeln.

Ich wäre rein gegangen, hätte guten Morgen gesagt und die Erzieherin einfach nett gebeten, meinen Sohn abzuholen und in die Gruppe zu begleiten weil es ihm dann leichter fällt.
So kann sie gar nicht anders reagieren, als dein Kind wahrzunehmen.

Natürlich wäre ein solches Verhalten eine Selbstverständlichkeit aber manche haben einfach kein Gefühl für sowas.
Oder eine fragliche Arbeitsauffassung

Grüße Silly

7

Hallo!! Kann mich gut in Dich hineinfühlen #liebdrueck. Würde mich auch super ärgern, wenn mein Kind so wenig Beachtung bekommen würde #schmoll.


Natürlich kann es "MAL" passieren, dass die Erzieherin in ein Gespräch mit einer Mutter vertieft ist - ich habe mir dann angewöhnt meinen Sohn aufzufordern zu seiner Erzieherin zu gehen und sie mit Handschlag zu begrüßen. Die Erzieherin meines Sohnes freut sich dann immer und begrüßt ihn. In Deiner Situation wäre ich wahrscheinlich noch mit zur Erzieherin gegangen, sie gefragt ob ich mal "stören" darf und Dein Kind gebeten, sich der Erzieherin vorzustellen. Danach hätte ich ihr erzählt, dass es meinen Kind schwerfällt sich von mir zu verabschieden und was wir denn da jetzt gemeinsam machen könnten. Die Erzieherin in Eurem Kiga wird wahrscheinlich etwas baff reagieren und ihre Aufmerksamkeit durch diese "Konfrontation" automatisch auf Dein Kind lenken #schein.
Auch wird sie so "gezwungen" ihr Gespräch zu beenden um endlich ihren Aufgaben nachzukommen.

Bin aber auch der Meinung, dass wenn ich mich sehr über etwas in unserem Kiga ärgere und kein zufriedenstellendes Feedback der Erzieherin bekomme, ich das Gespräch bei der Leitung suche. Dies ist Dein gutes Recht als Mama #blume
.
Liebe Grüße
Melanie

8

Bei uns werden die Kinder auf Augenhöhe persönich begrüßt und herzlich willkommen geheißen.
Zwar nicht immer SOFORT (also sie springen nicht innerhalb von Millisekunden auf) aber das verlange ich auch nicht - schließlich sind auch andere Kinder anwesend, um die sich gekümmert werden muß oder eine andere Mama hat noch KURZ was zu besprechen.

Die Welt bleibt nicht stehen, nur weil mein Kind den Gruppenraum betritt - ich warte dann und es kommt auch bald jemand. Das allerdings Erzieherinnen anwesend sind, die mein Kind nicht kennen, gibt es nicht. Jede neue Erzieherin wird per Elternabend eingeführt.

LG
Nicki

9

Hallo.
Also das ist echt komisch.
Bei uns ist es so, ich ziehe Eric erst um und dann begleite ich ihn in die Gruppe.
Dort gehen wir beide zur Erzieherin und geben ihr die Hand und sagen guten morgen.
Anschließend wird in der Liste eingetragen das er da ist und ich gehe-wenn ich nicht grad mit ihm spiele oder male...

LG Stoffelschnuckel

P.S. würde mal andere mütter fragen ob das bei denen auch so ist

10

das ist schon heftig.

Bei uns ist es so, dass sich zwei Erzieher die Frühschicht in der Woche teilen. I.d.R. ist die Leiterin auch noch anwesend. Alle Kinder (egal wann sie kommen) müssen von der bringenden Person angemeldet werden und das wird dann in einer Liste registriert.
Die KITA arbeitet nach einem offenem Konzept und die Kinder sind - zumindest mit dem Vornamen - bei allen Erziehern bekannt.

11

Hallo!

Bei uns wechselt es immer, wer von den Erzieherinnen Frühdienst (oder Spätdienst) hat und in welchem Raum das stattfindet - steht dann jeweils draußen dran. Aber die Einrichtung ist sowieso recht offen, also kennen die Kinder auch die anderen Erzieherinnen zumindest alle mit Namen, und ich erlebe äußerst selten, dass mal eine Erzieherin nach dem Namen eines Kindes fragen muss - die kennen den meist.

Wenn zu dir keiner guten Morgen sagt - dann stell dich hin und sag extra laut "Guten Morgen, ich bringe den(Namen)". Oder kriegst du selbst den Mund vielleicht nicht auf? ;-) Wenn man jemanden grüßt, wird doch eigentlich zurückgegrüßt.

LG
Steffi

Top Diskussionen anzeigen