3-4jährige: wie oft verabredungen m. kiga-kindern?

hallo ihr!

sagt mal, wie oft sind eure 3-4jährigen nachmittags mit kiga-kindern verabredet??

bei einigen kindern sehe ich, dass sie fast jeden tag mit einem anderen kiga-kind spielen, das würde bei uns rein organisatorisch gar nicht gehen.

eine mutter meinte mal zu mir, dass ihr sohn nachmittags gar keine lust hätte, mit kiga-kindern zu spielen, weil er die doch schon den ganzen vormittag sehen würde.

sophie ist so 1 x pro woche mit einem kind verabredet, an den meisten tagen haben wir nachmittags anderweitige verabredungen oder kinderturnen.

wie ist es bei euch? uind wie lange dauern diese verabredungen?

lg

julia mit sophie (3,5 j.) & paulina (1,5 j.) #freu

1

Hi,

Fabian ist schon 5, aber seit er von der kita in den reg. KiGa gewechselt ist (mit 2,5 Jahren) ist er annähernd täglich verabredet. Außer Dienstag (Kinderturnen) und Freitag (Handball). Mir ist auch sehr wichtig, dass er viele Kinder zum spielen hat - er bleibt ein Einzelkind. Und nur zu hause oder mit uns auf Tour wäre ihm viel zu langweilig. Wenn er woanders spielt, dann gehen mein Mann u/o ich auch mal woanders hin. Handy ist dabei und ansonsten ist eine Zeit ausgemacht, wann wir Fabian abholen bzw. wann er zu Hause sein soll.

Gruß
Kim

2

Hallo.
Also ginge es nach Lena´s Willen, dann wäre sie jeden Tag woanders bzw. wäre bei uns jeden Tag eine Freundin da.
Aber das ist mir zuuu viel.

1x pro Woche woanders und wenns von der Zeit her passt kann dann auch noch 1x jemand zu uns aber das muß auch nicht JEDE Woche so sein. Mir ist das zu viel Stress, vorallem mit der Kleinen dann noch. Nene, da muß ich immer bremsen.

LG Schnugge05

3

Das ist bei uns unterschiedlich, Mias "Dates" müssen auch mit den Verabredungen vom Großen übereinstimmen. Montags sind beide in der Regel verabredet, nach dem Kinderturnen gehen da beide mit zu ihren Freunden. Das geht dann von 16 bis ca. 18 Uhr. Dann haben wir ein Mal die Woche Geigenunterricht vom Großen, der Tag fällt flach für Verabredungen.
Ansonsten ergibt sich oftmals spontan noch etwas beim Abholen der Kinder, so dass Rasmus bis zu drei Mal die Woche unterwegs ist, Mia fängt erst so langsam damit an. Leider ist es in unserem Kindergarten aber so, dass viele Kinder so gut wie jeden Nachmittag verplant sind: Musikschule, Reiten, Ballett, Schwimmen, da ist es schwer, einen Termin zum "einfachen" Spielen zu finden.
Im Sommer treffen wir uns oft alle auf dem Spielplatz oder wir sind bei einer Mutter aus dem Kindergarten, die eine riesige Dachterasse hat, auf der die Kinder super spielen und wir Großen super quatschen können#huepf
Ausserdem ist es so, dass hier im Hause zwei Kinder sind, die mit unseren ziemlich gut spielen. Sobald die dann auch zu Hause sind, geht das Gerenne durchs Treppenhaus los: Spielsachen werden hoch- und wieder heruntergeschleppt, Nüsse und Mandarinen stiebitzt etc. Zur Essenszeit wechseln sich die Familien dann ab, d.h. mal essen die 2 bei uns mit, mal unsere bei denen etc. Das ist sehr schön, denn die Kinder werden eben auch mit unseren eingeschult, es könnten sich da also richtige Sandkastenfreundschaften entwickeln!

L G
Gunillina

4

Hallo,

also bei uns sieht es so aus:

Montags: Verabredung mit Freundin A bei A zu Haus
Dienstags: Sportverein
Mittwochs: Verabredung Kind B bei uns zu Haus
Donnerstags: Verabredung Kind C, abwechselnd bei uns und bei Kind C im wöchentlichen Wechsel
Freitags: Kinderschwimmen
Samstags: Oma & Opa-Tag
Sonntags: unser Familientag mit einzelnen unternehmungen...

Die Treffen mit Kindergartenfreunden beginnen meist direkt nach dem Kindergarten und enden ca. gegen 18.30/19.00 Uhr. Das jeweilige Gast-Kind ist dann mit Abendbrot, so dass es zu Haus nur noch "bettfertig" gemacht werden muss.

Bislang klappt es sehr gut und wir sind mit der LÖsung sehr zufriedne.

LG Claudia

5

Hi, habe auch ein Einzelkind und Sophia ist gerade fünf geworden. Wir laden selten ein und gehen auch selten zu anderen Kindern. Ganz einfach deshalb:
-zweimal die Woche Kinderturnen
-immer erst um halb drei bzw. drei zu Hause und dann merke ich auch das sie einfach k.o. vom Kiga ist.
Ich finde unsere Kinder haben den ganzen Tag Aktion, da müssen sie auch mal zur ruhe kommen können und nicht so einen vollen Tagesplan haben.
Natürlich kommt schon mal jemand zu uns, im Sommer etwas öfters, aber nicht einmal die Woche. LG claudia

6

Seh ich auch so. Noah ist 3 und wir verabreden uns eigentlich gar nicht. Mo - turnen und Mi - Musikgarten und sonst erst gegen 4 zu Hause das reicht ihm völlig! Die Kids brauchen echt keinen vollgestopften Wochenplan. Meiner möchte auch mal in Ruhe spielen, wir müssen auch mal einkaufen oder gehen in die Bibliothek und Zeit mit Mama und Papa muss ja auch noch bleiben!

Gruß Conny

Top Diskussionen anzeigen