Auffälliges Verhalten U8

Hallo zusammen,

ich musste jetzt schon zum zweiten Mal mit Nico zur U8, da er beim ersten Mal nicht mitgemacht hatte.
Hörtest, Sehtest, Farben bestimmen, malen etc. ging ja noch, aber als er zeigen sollte ob er auf einem Bein stehen kann hatte er dann keine Lust mehr und wir haben abgebrochen und uns einen neuen Termin geben lassen.
Am Freitag war dann der Termin und Nico hat sich schon wieder geweigert irgendetwas zu zeigen. Grad das er vom Stuhl gehüpft ist.
Die Kinderärztin meinte dann dass sein Verhalten für sein Alter schon "auffällig" sei und bei mir sind dann sämtliche Alarmglocken angesprungen. Ich hab ihr dann gestattet im Kindergarten nach seinen motorischen Fähigkeiten nachzufragen, da von ihm absolut nichts zu erwarten war.

Ich bin jetzt total verunsichert, was diese "Auffälligkeit" betrifft und wollte mal nachfragen ob jemand das gleiche Problem hat.

LG
Scarlett

1

Hallo!

Mein Ältester hat bei der U8 erstaunlich viel mitgemacht, aber auch nicht alles, obwohl er es konnte!

Als er z.B. nicht auf einem Bein stehen wollte, fragte uns die Kinderärztin, ob er denn Fahrrad ohne Stützräder fährt. Ja, das tut er, also war die Sache in Ordnung!

Wenn sich eure Kinderärztin mit dem Kiga in Verbindung setzt, wird wohl ein brauchbares Ergebnis herauskommen. Aber mach dir mal nicht zuviele Gedanken! Wenn was sehr Auffälliges wäre, hätten die im Kiga schon was gesagt. Und bei "Kleinigkeiten" gibt es je nach Ursache so viele Behandlungsmöglichkeiten. Die U´s sind einfach dazu da, dass Entwicklungsverzögerungen oder Krankheiten rechtzeitig festgestellt werden!

LG MUnirah

2

Was bitte ist auffällig wenn ein Kind anfängt zu bocken?
Der Arzt müsste jawohl wissen, daß die Kinder nicht immer das machen möchte was wir wollen.

Würde mir da nicht so die sorgen machen.

3

Mal ehrlich: Es gibt Kinder die dann nix machen wollen, wenn sie sollen. Wer kennt das nicht?! :-) Da würde ich mir keinen Kopf machen.

An deiner Stelle würde ich zum nächsten Termin meinen Sohn mal an die Seite nehmen und ihm sagen:
Wenn du da jetzt mitmachst, dann bekommste was Schönes von mir!

Meine Tochter ist auch sehr....eigen. Ich habe ich vor diesen Untersuchungen immer eine Kleinigkeit versprochen, wenn sie schön artig alles mit macht. Das hat immer gut geklappt.

Vielleicht eine Möglichkeit ihn dazu zu bekommen das zu machen, was da verlagt wird. Da finde ich Bestechung eigentlich ganz Sinnvoll. :-)

LG Sonja

4

Weißt du, was ich viel auffälliger finde?

Ein Kind, was in diesem Alter alles mitmacht, mit jedem Fremden spricht usw.


Das Verhalten deines Kindes bei einem relativ "fremden" Menschen sind völlig normal!!


5

Hi...

so wie dir erging es mir auch....Kim hat die Arzthelferin zu getextet und alles schön gemacht, sobald der Arzt da war ging nichts mehr...nicht mal mehr sprechen ;-)

Aber der Doc meinte das sei nicht weiter schlimm, er hätte ja schon öfter gesehen das sie laufen kann usw und die Arzthelferin hat ihm erzählt was sie vorher so alles gemacht hat....

ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen...manchmal hat man eben keinen Bock das zu machen was man soll ;-)

VLG

7

halli hallo,

also, mach dir mal nicht den Kopf drüber. Mein Sohn hatte nen neuen Kinderarzt wo wir 600 km weiter gezogen sind und da hat er ja mal ga nichts gemacht bis er sien vertrauen mal gewonnen hatte.

Ich weiss nicht aber man sollte bei den U´s nicht soviel von den Kindern erwarten und vor allem darfst du keine angst haben und dir sagen

"hoffentlich macht er das das kann er doch ect"

Kinder sind eigen und vor allem, das sollte sich deine Kinderärztin mal zu herzen nehmen...Kinder sind keine roboter sondern haben ihren freien willen...und wenn sie pardu nicht wollen dann wollen sie nicht warum zwingen man kann auc mal mündlich auskunft geben da man nicht sagen kann spiel mit mir das spiel LOS

da klappt goar nix mehr

6

Vielleicht dumme Frage, aber musste er die Turnübungen in Unterwäsche machen?
Mein Sohn hatte sich bei der U9 verweigert, weil nicht im Slip turnen wollte. Er mag es nicht mehr, wenn ihn fremde Menschen nackig sehen.

LG Steffi

9

Hallo,

im Slip wenigstens zweimal quer durch den Raum laufen ist aber äußerst wichtig.

Nur so werden zum Beispiel auffällig Hüften oder Wirbelsäulen erkannt.

LG Mel
(die ganze Zeit im Slip rumturnen muss und sollte natürlcih nicht sein)

11

Hallo Mel,

so meinte ich es auch nicht, aber er sollte wirklich die ganze Zeit in Slip turnen und das muss wirklich nicht sein, da Kinder auch schon ein Schamgefühl haben.

LG Steffi

weiteren Kommentar laden
8

Hallo!

Bei einer U-Untersuchung wird ja nicht nur geschaut, was ein Kind alles kann, sondern auch auf das Verhalten des Kindes geachtet. Es wird auch darauf Rücksicht genommen, wenn ein Kind mal einen schlechten Tag hat und keine Lust hat mitzumachen, dann wird halt ein neuer Termin vereinbart.

Aber wenn ein Kind wiederholt bockt, wird da einfach genauer hingeschaut (und das ist ja auch gut so). Der Kinderarzt kennt das Kind nur wenig und weiß nicht, ob das immer so ist und das Kind auffällig ist oder ob es nur Ausnahmen sind, die halt zufällig auf zweit Terminen beim Kinderarzt auftraten. Daher wird da jetzt weiter "geforscht".

Durch diese U-Untersuchungen soll ja auch festgestellt werden, ob es einem Kind gut geht. Ein Kind könnte z.B. daheim mißhandelt werden und aufgrund dessen auffällig sein und wenn dann die Mutter zu den U-Untersuchungen geht und das Kind dort auch auffällig ist, könnte es die Mutter einfach leicht damit abtun und sagen, das es nur Ausnahmen sind und somit würde die Mißhandlung nicht erkannt werden.

Das soll jetzt nicht heißen, das der Arzt denkt, das es deinem Kind schlecht geht oder auffällig ist, aber der Arzt muß ja irgendwie rauskriegen ob dein Kind einfach nur bockt oder ob da mehr dahinter steht.

Er könnte dich auch fragen, ob dein Kind das kann, aber welche Mutter, die ihr Kind mißhandelt, würde die Wahrheit zugeben!?

Sei froh, das dein Arzt so gewissenhaft ist, weil genau durch so eine Gewissenhaftigkeit werden Fälle von Mißhandlung aufgedeckt.

LG janamausi

10

hallo,

ich musste mit meiner tochter auch 2x zur U8. beim ersten mal hat sie nichts gemacht und beim 2. mal alles außer dem hörtest. sie wollte die großen kopfhörer nicht aufsetzten. das hat ihr irgendwie angst gemacht. kann ich auch verstehen! so ein kleiner kopf, solche riesigen kopfhörer. ich hatte das gefühl, dass unser arzt das nicht so toll fand, aber mir egal! da muss man drüber stehen! man muss isich auch mal in die kinder hineinversetzen! sie sollen dort was machen und zeigen ... warum eigentlich? sie können es doch! sie machen es jeden tag beim spielen, basteln, malen, ... warum sollen sie irgendwelchen leuten auf knopfdruck irgendwas vorführen?!

wir haben es damit überstanden. ob der hörtest nachgeholt wird ... keine ahnung. mich stört viel mehr, dass im U-heft steht : untersuchung VERWEIGERT!

keine sorge also. wenn du den eindruck hast, dein kind kann diese sachen, dann ist doch alles i.o. frage doch mal im kindergarten, ob er das alles kann!

lg.

13

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure aufmunternden Antworten!!!

Unsere Kinderärztin hat sich mittlerweile über Nicos motorische Fähigkeiten im Kindergarten informiert und
ich hatte ein Elterngespräch im Kiga. Nico zeigt im Umgang mit den anderen Kindern keine Auffälligkeiten und seine Motorik ist dem Alter entsprechend. Allerdings sind wir mit seiner Sprache noch nicht ganz einverstanden und ich habe uns bei der Frühförderung angemeldet. Dort wird noch mal sein Entwicklungsstand untersucht und wir bekommen dann, wenn nötig, die ärztliche Unterstützung (Logopädie, Ergotherapie etc.).

Mit der Kinderärztin habe ich auch telefoniert, und sie findet es super, dass ich mich selbst um diesen Termin kümmere.
Schliesslich möchte ich ja für meinen Sohn nur das Beste!!!

Alles liebe und frohe Weihnachten #niko
Scarlett mit Nico(4 1/4) , Tobias(2 1/2) und Amelie (11 Monate)

Top Diskussionen anzeigen