4 Jährigen zum Frühstück zwingen???Dringend!!

Hallo zusammen,
unser Sohn (4 Jahre) will morgens nicht frühstücken.
Er war schon immer ein ganz schlechter Esser.....und hat uns schon manche Nerven bei den Mahlzeiten gekostet.
Er trinkt morgens um 7.30 Uhr eine Tasse Kakao (mit Vollmilch) und dann ißt er erst mittags um12.45 Uhr Mittag.
Im KiGa ist freies Frühstück am Buffett, oft geht er gar nicht oder wenn ißt er immer nur eine Scheibe trockenes Knäckebrot.
Am WE, wenn wir gemeinsam frühstücken und viel, viel zeit haben, dann ißt er eine Scheiben brot oder ein Toast.
Aber sonst....Ich weiß nicht mehr was ich machen soll,manche sagen er holt sich das was er braucht.Ist ja auch okay, aber fast nix im Bauch und dann bis Mittags?
Heute hab ich ihn dann früher geweckt und mit ihm zusammen gefrühstückt.Jeder Bissen wurde mit "Ich habe Bauchweh oder mir ist schlecht" begleitet...dann haben wir ein Buch geguckt und weiter gefrühstückt und da gings auf einmal..???
Was nun..ohne Frühstück oder mit??

LG
Melina

1

Hallo!

Eine Tasse Kakao ist so gut wie ein kleines Frühstück, von Eiweiß, Kalorien und Kohlenhydraten her. Auf keinen Fall zu irgendwas zwingen, sonst gewöhnt man Kindern das Essen ab oder sie fangen an, das Nicht-Essen-Wollen als Druckmittel einzusetzen gegen die Eltern.

Er ist doch alt genug zu verstehen, dass es dann erst Mittag wieder was gibt. Meine Kinder nagen manchmal auch nur ein bisschen am Frühstück rum oder kriegen nichts runter, geht mir aber auch so. Wenn sie getrunken haben, geht das schon.

Wie sind denn seine "technischen Daten", Größe, Gewicht? Muss man sich da Sorgen machen, dass er untergewichtig wird? Meine 4-jährige wiegt 15 kg auf 106 cm, relativ dünn, aber die sitzt ja auch keine 5 Minuten still, um mal was anzusetzen ;-).

LG
Steffi

5

Hallo Steffi,
er wiegt auch 15 kg bei 106 cm!!:-) ziemlich schlank halt.
Ich denke eigentlich auch, dass er ja merkt wann er Hunger hat.Aber es heißt ja immer, dass das Frühstück wichtig sei etc. Da mach ich mir halt schon gedanken.

LG
Melina

2

Hi!

Ist er denn mit dem Gewicht im Normalbereich? was sagt der Kinderarzt?

Ich denke, mit zwingen machst du es nur noch schlimmer. Dann sperrt er sich im schlimmsten Fall ganz und verbindet essen nur noch mit Zwang. Aber er soll ja auch lernen es zu genießen.
Wenigstens trinkt er ja seinen Kakao. Vielleicht kannst Du den ja mit Schmelzflocken oder Haferflocken anreichern? Oder einen leckeren Milchshake morgens anbieten.
Und auch wenn es schwer fällt - versuch das Essen so wenig wie möglich zu thematisieren. Immer wieder anbieten, vielleicht auch einfach so nebenher, aber nicht zwingen.

LG

curlysue

LG

curlysue

6

Hallo
Seine Daten sind okay, 15 kg bei 106 cm. Laut KA okay;schlank halt.
Aber die Idee ihm seinen Kakao mit Schmelzflocken anzudicken oder ihm Haferflocken vorzusetzen probiere ich mal aus!
LG
melina

7

Ich wünsche Dir viel Erfolg. Mein Mann ist auch nie ein großer Esser gewesen, immer schlank, immer auf Zack. Vor allem Frühstück, das ist vor 10 Uhr auch heute nicht sein Ding. Aber Kakao mit Haferflocken hat er damals gerne getrunken.

LG

curly

3

Hallo Melina

Max und Felix trinken früh nach dem Aufstehen eine Tasse Kakao und im Kiga und in der Schule wird dann richtig gefrühstückt ! Macht er denn im Kiga nicht beim Frühstücken mit ? Weil Du schreibst er isst dann um 12.45Uhr zu Mittag !

Bei uns :
6.30Uhr Kaba
9.30Uhr Frühstück im Kiga
13 Uhr Mittagessen zu Hause
14.30Uhr etwa einen Snack zwischendurch Obst und so
18.30Uhr Abendessen

Daniela

8

Hallo
Ne, bei Ihm im Kindergarten ist im Flur freies frühstücksbuffett.
Es wird zwar in den Gruppen noch mal dran erinnert, aber nicht drauf geachtet wer jetzt war und wer nicht.
Manchmal geht er, aber wie gesagt, dann ißt er ein trockenes Knäcke.

Lg
melina

9

aha ... hab ich schon öfter gehört das ein Buffet angeboten wird , finde ich das es totaler Quatsch is , ich will nicht wissen wieviele Kinder nichts essen und was sie am Ende weg schneissen. Von der Erziehung her ist es auch vollkommener Quatsch . Bei uns sitzen die Kinder an einem Tisch , müssen sitzen bleiben und jeder hat seine eigene Brotzeit dabei , Kaba, Wasser und Tee bekommen sie im Kiga . Mittagessen nur wer angemeldet ist .

Dani

4

Also ich habe nen 3 jährigen Sohn und der isst zwar meistens nicht schlehct aber er isst auch nicht so gerne frühstück. ich habe auch immer geglaubt eh was reden die anderen der holt sich das was er braucht aber trotzdem sind regelmässige mahlzeiten wichtig für Kinder

Auch das Frühstück ist wichtig da bekommen sie die meiste energie für den tag, da wir nicht s vel zeit haben früh trinkt meiner auch NUR eine Flasche ich weiss er ist schon recht gross für die Flasche ABER was anderes nimmt er früh nicht ausserdem wird er nicht ganz so in den Tag reingeschupst(Morgenmuffelalarm:P). Im Kindergarten frühstücken allerdings alle zusammen in einem Raum und sie können zwar ihr eigenes Brot schmieren ect aber sie müssen wer eingetragen ist mindestens nen Kakou trinken oder tee je nach dem also ich finde das ganz Praktisch.;-)

Sonst am WE Frühstücken wir kaum sind immer eigetnlich unterwegs oder machen zusammen Hauhalt da giebts mal nen kleines Brot zwischendurch oder wenn wir wirklich richtig zeit aufstehen dann gibts auch nen gemeinsames gemütlihes Frühstückmit kerzen ei und toast(was meistens der fall ist)#schein

eine scheibe toast ist meiner meinung nach auch genug bis zum mittag nur das mittag sollte dann wirkklich gegen halb um 12 sein also 12.45Uhr ist wirklich sehr spät das haben die noch nicht mal im indergarten bei uns da fangen die schon 11 uhr viertel 12 an mittag zu machen.. ist das bei dir in der kITA so??

Ich hoffe das dir das trotzdem schon bissel geholfen hat
MfG
#huepf

10

Hallo
Also er hat auch noch bis vor nem halben Jahr den Kakao in der Flasche getrunken!!Find ich also auch nicht schlimm:-)

Ne, er ist immer erst um halb 1 zu Hause, bis ich dann alles aufm Tisch hab ist es 12.45.
Im Kindergarten guckt leider keiner ob die Kids frühstücken.Im Flur ist ein freies Büffett, es wird nur in den Gruppen noch mal allgemein dran erinnert.

LG
melina

11

Hallo,

man sollte ein Kind NIEMALS zum Essen zwingen, egal ob morgens oder abends, egal ob es gesund oder krank ist und egal ob es eher dünn oder eher dick ist.

Das soll natürlich nicht heissen, dass es besonders toll ist, ohne Frühstück aus dem Haus zu gehen und die erste Mahlzeit erst gegen Mittag einzunehmen. Aber erzwingen kannst Du nichts!

Meine Tochter frühstückt auch sehr wenig, manchmal trinkt sie "nur" Kakao. Aber darin sind ja auch Kalorien, und Milch braucht sie ohnehin...also ist das für mich okay.

Was mir aufgefallen ist: Es klingt so, als würdet Ihr normalerweise nicht zusammen frühstücken bzw. nur am Wochenende oder in Ausnahmefällen, wenn Du Deinen Sohn extra früh weckst. Das würde ich vielleicht ändern, weil ich es wichtig finde, dass die Familie gemeinsam am Tisch sitzt und isst (warum sollte er essen, wenn die Mama es ja auch nicht tut...?).

Bei uns gilt die Regel: ALLE sitzen bei den Mahlzeiten gemeinsam am Tisch. Wenn ein Kind nur wenig oder nichts essen möchte, ist das in Ordnung und niemand wird zu irgendetwas überredet oder gezwungen. Aber wir sitzen auf alle Fälle gemeinsam am Tisch - und meistens essen dann auch alle etwas, selbst wenn es im Fall meiner Tochter beim Frühstück halt nur ganz wenig ist.

LG
lilas

12

Warum MUSS er denn etwas frühstücken, wenn es ihm eigentlich gut geht, wie es ist? Du sagst, er ist nicht zu dünn (eure Werte stimmen mit denen unseres Sohnes fast überein, auch so ein dünnes Kind:-)), nicht häufig krank und auch ansonsten ein gesundes Kind. Dann sehe ich keinen Grund warum er essen sollte, oder warum du ihm SChmelzflocken in den Kakao rühren solltest.
Ich finde immer, ein dünnes, gesundes Kind ist super. Viel besser als ein dickes Kind, das dann mit enormen gesundheitlichen Risiken zu kämpfen haben kann (von Gelenkschäden bis Diabetes...).
Also lass ihn doch einfach so weiter essen, wie er es macht. Ist doch alles gut so, oder?#liebdrueck
L G
Gunillina mit Spargeltarzan Rasmus und schmaler Mia:-)

14

Ja, genau so sehe ich es auch.
Und ich weiß ebenfalls, wovon Ihr redet (Mann hab ich mich damals gefreut, als mein kleiner "Schmalhans" endlich die 10KG-Marke überschritten hatte!!!!).

Seit ich mir keine Gedanken mehr darum gemacht habe, war es auch kein Problem mehr!

#liebdrueckLG, Sandra

13

Das kenn ich. Meine Tochter (5) trinkt auch nur Kakao und ihr Frühstück im KiGa isst sie selten.
Ich zwinge sie nicht, was man eh nicht machen sollte. Ich biete es ihr halt immer wieder mal an, das sie doch mitessen könnte. Wenn sie nicht will, okay. Dann ist wie wohl vom Kakao satt genug. Sie ist auch ein schlechter Esser. Aber sie wächst ganz normal. Also mache ich mir drüber keine Gedanken.
Kinder sollte man NIEMALS Druck beim Essen machen. Das kann bös nach hinten losgehen. Sie sollen auf ihren Bauch hören und das geht nur, wenn sie zum eine Gesunde Einstellung haben. Zwingt man sie zu irgendwas, verlieren sie den Sinn für ihren Körper.
Zu zwingen gehört auch psychischer Druck. Also wenn man sagt: Da bin ich aber traurig, wenn du das jetzt nicht isst!

Also lass es so wie es ist. Deck den Tisch und wenn er isst okay, wenn nicht akzeptiere das.

LG Sonja

15

Hallo #blume

Zum Frühstück zwingen würde ich ihn nich.
Meine Madame hat immer ma so Phasen, in denen sie morgens vor der Kita partout nix essen mag. Sie trinkt dann ihre Tasse Kakao und frühstsückt in der Kita. Für mich isses okay, da ich selber nich der Frühstückstyp bin.

Wenn er beim Essen sagt, er habe Bauchweh oder ihm sei schlecht, dann lass ihn so viel essen, wie er mag. Kinder holen sich tatsächlich das, was sie brauchen.


Lieben Gruß,
Katrina mit Hanna Julie *14.12.03 und #stern Marie Lucina (18.11.02)

16

hallo,

also zwingen wuerde ich ihn nicht zum fruehstuecken, nur immer wieder mal anfragen ob er etwas møchte und wenn nicht dann so akzeptieren.
ich bekam als kind und bekomme auch jetzt noch morgens nicht runter. als kind habe ich dann immer ein wenig kakao oder milch getrunken und auch oft erst mittags wieder etwas gegessen. mir wurde auch immer richtig schlecht morgens wenn ich essen gesehen habe bzw essen musste und habe bauchschmerzen bekommen. so gehts mir auch heute noch meistens.
dass er gegessen hat als du vorgelesen hast (bzw beim buch anschauen) hat wohl eher etwas mit ablenkung als mit wirklichem appetit zu tun.

meine mutter hat frueher immer solche trinkfruehstuecke gekauft (solche drinks mit frucht und getreide) die habe ich runter bekommen und sie war beruhigt...

ich wuerde ihm immer wieder anbieten und wenn er nicht mag einfach lassen...

lg #snowy

Top Diskussionen anzeigen