Wo spart Ihr als Familie, beim Einkaufen? Kleidung?

Hallo,

wir müssen im Moment leider total sparen #schmoll

Jetzt würde ich gerne mal wissen, wie Ihr so spart, oder vielleicht seid Ihr auch in der glücklichen Lage und müsst gar nicht.

Wo kauft Ihr die Kleidung für die Kleinen? Achtet Ihr beim Einkaufen auf Angebote und kauft Hausmarken?

Wieviel Haushaltsgeld gebt Ihr aus, braucht Ihr viel für Freizeit?

Brauche dringend Hilfe .

LG Lilly

1

Hallo Lilliy,

also wir schauen erstmal immer die Prospekte an die ins Haus flattern nach Sonderangeboten.

Dann kauf ich Kinderkleider sehr viel auf den Basaren ein auch teilweise Bücher und Spielsachen. Die Sachen sind gut und billig. Wenns was neues sein soll schau ich auch schon mal bei Aldi, Penny, Lidel wobei ich die Qualität von Aldi am besten finde. Oder auch mal KiK oder so nen Diskaunter (Regenhose, sturmphose ect.) Haben die Kids ja eh nicht ewig an und schlecht finde ich die sachen nicht wirklich. Was ich auch mache ist etwas auf Vorrat kaufen d.h. Hosen wenn sie gut und günstig sind auch mal 1 Nr. größer oder so . Halt so sachen die man immer Braucht. Nicht grad den Schneeanzug.

Dann mach ich 1 mal pro Monat Großeinkauf wie Milch, Nudeln, Reis... was man halt Lagern und einfrieren kann. Hab festgestellt spat viel geld wenn man nicht alle paar Tage einkaufen geht. Da nimmt man das ein oder andere noch mit was man vielleicht nicht wirklich braucht und das summiert sich am ende vom Monat.
Kaufe 1-2 mal pro Woche frische sachen wie Obst und Gemüse bei der Gelegenheit auch mal Wurst/käse aber nicht immer.

Hoffe konnte dir helfen. Sonst einfach nochmal nachfragen.

Geben im Monat ca. 300 Euro für einkauf und Kleidung aus. Freizeit wenn wir viel unternehmen auch mal 100 mehr aber dass ist nicht so oft.

Gruß

Unipuma

4

Wahnsinn, 300€ das ist ja echt günstig und da ist alle Kleidung mit drin?

LG

7

Ja für 3 Personen HA mit Windeln allerding ohne Hauskredit!!! :)))

Ich hab halt 2-3 Gute Sachen fürs weggehen oder fürs Geschät (1 * pro woche ) und für daheim Schlampersachen teilweise mit Flecken od. ä . aber wenn ich koch oder am Haus bastel kommen eh flecken dazu..

Viel Erfolg

Unipuma

P.s. was ich finde was hilft ist mal ein haushaltsbuch zu führen wo man wiklich alles!!! 1-2 Monate einträgt und dann mal billanz zieht da sieht man schon wo das Geld weggeht!1

2

Wir sparen an den "Produktnamen" - d.h. wir kaufen bevorzugt No-Name-Produkte und wir vermeiden es, Markenkleidung zu kaufen.

LG
Claudia

3

Na dann fang ich mal an.

Hallo Lilly,

Wir müssen nicht sparen, wollen aber weil wir den großen Traum habe uns ein Haus zu bauen :-)

- Kleidung für die Kids = teure Sachen wie Jacken kaufe ich nur auf Kleiderbörsen (gebraucht) mein Sohn hat diesen 4 Jacken, alle tiptop und alle zusammen haben nur 18 Euro gekostet. Unterwäsche und oberbekleidung kaufe ich nur neu aber muss nichts besonderes sein. Die Kleine (noch Baby) trägt viel vom Großen (fast 3), die Sprüche sind mir wurst.
Hosen - Kik = gut und günstig oder auch Kleiderbörse.
- schuhe für alle nur gut, leider auch meist teuer.
- Kleindung für uns - nur was gebraucht wird, dann aber lieber 1 gutes Teil.

- Haushaltsartikel und Hygiene - immer im Angebot, kann schon sein, das hier mal das Duschbad horte ;-)
Waschmittel NUR im Angebot.

- Essen - kaufe nur mit Zettel und Wochenplan ein.
Kaufe viel auf Vorrat wenn es im Angebot ist, also wenn Nudeln im Angebot ist, dann kaufe ich schonmal 10 Packungen und stelle die in die Vorratskammer #hicks

- Freizeit, wir sind viel unterwegs, aber dann hab ich meist mit dem Großen was gebacken, so das wir nicht teuer irgendwo einkehren müssen. Aber ab und zu machen wir das auch.

Ich versuche für uns 4 (Mann, Frau, KiGaKind ohne Windeln und Baby) nicht mehr als 400 Euro im Monat für Haushalt auszugeben - meist klappt es und dann essen wir mal bei McDo ;-)

Wir sind nur so sehr sparsam, weil wir dadurch im Moment die Möglichkeit haben richtig viel Geld am Monatsende aufs Sparkonto zu legen - fürs Haus :-)

So... das wars von mir.

Liebe Grüsse und alles Gute.

Steinchen


5

400€ das wäre mein Traum, allerdings haben wir schon ein Haus :-p, aber müssen jetzt irgendwie sparen da es hinten und vorne nicht reicht #schmoll

LG

6

hallo,

ich muss eigtnlih sehr viel sparen und bin ganz gut darin. manchmal mehr und manchmal weniger. beim essen spare ich generell nicht. es sei denn es geht um gewisse luxusartikelö, wie pistazien, ...
allerdings kaufe ich im discounter oder auf dem wochenmarkt bioobst und gemüse, wenn es niocht so teuer ist und vor allem gemüse und obst der saison.
ich versche nicht so viel fleisch zu kaufen, was ja auch der gesundheit gut tut, wess aber, wo ich gutes günstig bekomme. joghurt und so feine leckereien kaufe ich einfach dann, wenn es im angebot ist.
auf angebote achte ich eher weniger, weil ich ehrlich gesagt keine lust habe wegen 2 sachen in den eionen laden, wegen dem anderen in den nächsten und so weiter zu rammeln.

ausserdem sparen wir sehr an kleidung. fällt nicht immer leicht, aber es geht. man ist oft selber überrascht, wie wenig man braucht, um trotzdem immer gut auszusehen.
ich habe viele gebrauchte sachen für meinen sohn bekommen und wenn ich was brauch, dann kauf ich es meist bei family oder ich schau regelmäßig bei h u.m vorbei nach den reduzierten sachen.

was uns leid tut, was wir aber versuchen durchzuhalten, sind beschneidungen in der freizeitgestaltung. wir gehen selten ins kino oder essen, dafür leihen wir uns dvd's aus und laufen eben was schönes zum selber kochen. am wochenende machen wir eben dinge, die wenig oder kein geld kosten.
im winter nicht ganz so einfach, abwr machbar.,

noch fragen?

lg,

schullek

8

Hallo,

ich bin in der glücklichen Lage das ich nicht sparen muß, aber ich tu es trotzdem!
Ich kaufe Klamotten z.B. von H&M immer im Ausverkauf und dann auch z.B. Winterjacke schon im Vorraus (da kann man bis zu 70 % sparen) Das mach ich auch mit Kleidung für die Kinder die gut sein muß...z.B. ein wirklich wasserdichter Schneeanzug, den hab ich letzten Winterschlussverkauf von 80€ auf 30 € reduziert gesehen und zugeschlagen.

Bei Nahrungsmitteln kauf ich auch gerne mal bei Aldi (Süd), nur wenige Dinge müßen Marken sein (z.B. Rama muß Rama sein #kratz:-)=)

Ich spare auch bei Weihnachtsgeschenken, hab vieles schon im Sommer gekauft weil da irgendwelche Ausverkäufe waren.
Die Hausmarken sind genauso gut wie die Marken, oft sind es dieselber Hersteller..z.B. Frischkäseaufstrick Mireé....den kannst du beim Lidl kaufen, da heißt er anders aber ist exakt derselber Hersteller und kostet viiiel weniger!

Darauf achte ich auch, nicht weil ich muß, sondern weil ich finde das die ihre Markennamen kaufen sollen die meinen sie wären deshalb was besseres.

Nur an Gemüse und Obst spare ich nicht.....da muß immer frisch sein.....meine Kinder tragen alles mögliche an Klamotten, mir doch egal was draufsteht, muß halt nett ausschauen.

Nach schlechten Tagen kommt auch wieder Sonnenschein......#sonne#liebdrueck

Mona

9

Hallo Lilly,

nein, wir müssen überhaupt nicht sparen. Das heißt aber nicht, dass wir Geld zum Fenster rausschmeißen. Meine Beobachtung: Komischerweise geben die Menschen um so mehr Geld aus, um so weniger sie haben, weil sie viel kaufen, spät kaufen, falsch kaufen. Nur dadurch, dass man Geld behält, wird man wohlhabend, um es Mal ganz platt zu sagen. Dazu gehört für mich, dass man wenige Klamotten von guter Qualität kaufen sollte. Die Billigheimer sind damit schon Mal raus! Ich kaufe im Ausverkauf, auch auf Vorrat. Ich kaufe wenige gute Teile, die nicht beim ersten Waschen sich verziehen. Ich kaufe viel auf eBay, und da nur die Marken, von denen ich weiß, dass sie gut sind, und dass sie meinen Kinder passen. Ich verkaufe diese Markenware wieder bei eBay.

Über die andere Fragen mag ich keine Auskunft geben.

VG, Barbara

10

Hi!
Also wir haben leider auch nicht endlos Geld! Am meisten gebe ich für unseren 4 Köpfigen Haushalt wohl für Lebensmittel aus! Obwohl wir beim Discounter kaufen brauchen wir leicht 70-150 Euro die Woche je nach dem.

Für meine Jungs muss ich erlich sagen kaufe ich gerne neues weil mir abgetragene Sachen von meiner Tante (da bekommen wir sehr viel) oft einfach nicht gefallen! Ich kaufe über das Jahr verteilt im Voraus ein und bei Angeboten schlage ich dann zu! Ich finde es ja schrecklich das man schon beim H&M 10 Euro für 3 paar Sochken zahlt. Da gabs mal welche bei Aldi das paar um einen Euro und da habe ich gleich mehrere gekauft! In Läden gehe ich kaum noch, mache alles Online und habe mir auch schon öfters schöne Sachen bei Ebay ersteigert!

Das einzige wofür ich viel Geld ausgebe sind Schuhe! Aber trotzdem würde ich auch nie mehr wie 50 Euro zahlen!

LG

11

Hallo, wir sind gerade auch im Sparzwang, leben aber auch so sparsam. Wir sind fünf (Mama, Papa, 6, 3 und Baby). Hier unsere Tricks:

- Einkaufen stets nach Wochenplan. Ich schaue nicht
extra nach Angeboten, stelle ich aber beim Einkaufen
fest, dass es z.B. ein bestimmtes Gemüse im Angebot gibt, schlage ich zu und ändere ggf. den Wochenplan vor Ort. Immer für mindestens sieben Tage einkaufen. Dinge wie Schokolade oder so gibt es sehr selten uind wenn, dann rationiert.

- es gibt 1x Woche Fisch und 2-3 x Fleisch. Was mittags nciht gegessen wird, wird abends nochmals aufgewärmt (es sei denn, dass das Kind das nicht mag, dann nicht :))

- Sachen einfach ersetzen, z.B. teueres Duschgel durch Flüssigseife

- Markensachen gibt es kaum, was wir teuer kaufen ist z.B. Vollkornnudeln, etc. Waschmittel gibt es von Aldi (Süd).

- Geschenke sinnvoll planen. Zu Nikolaus bekommt jeder ein Astrid Lindgren BIlderbuch (da habe ich eins gebraucht bei Amazon gekauft, merkt nach einer Woche eh kein Mensch mehr) und je einen Schokonikolaus pro Nase, ein paar Nüsse, Mandarinen, ... die gibt es dann als Beilage zum Vesper in die Schule

- Weihnachtsgeschenke habe ich über das Jahr gekauft, z.T. auch gebraucht, z.B. für den 3 Jährigen den Legoduplobauernhof. In einem 1 € Laden habe ich eine witzige Kiste entdeckt, da lagert das nun drin. Das merkt er nicht, wir können es dann wieder verkaufen und ihm das Geld auf das Sparkonto zahlen

- Praktisches und Nützliches kombinieren. Meine Tochter verliert ständig ihre Radiergummis. Nun habe ich vier im 1€ Laden für einen Euro bekommen, die kommen nun in den Adventskalender ...

- Für die Schule gibt es immer Stullen mit und Trinken, kein Bäcker

- Kleider kaufe ich gebraucht. Da auf den Basaren viel los ist, habe ich eine andere Taktik, ich habe mir jeweils bei Leuten, die ich kenne und die ein Kind haben, das geringfügig älter ist als meine (ich habe ein Mädchen und zwei Jungs) das "Vorkaufsrecht" gesichert. Was ich nicht will, geht auf den Basar. Was ich so nicht bekomme, bekomme ich auf dem Basar. So komme ich für Junge und Mädchen mit 100 € pro Saison hin, Schuhe gibt es extra

- Schneeanzüge, Gummistiefel, ... alles, was man problemlos weitergeben kann, weil es manchmal kaum getragen ist, werden geschlechtsneutral gekauft und weitergegeben

- Es gibt Schul- bzw. Kindergartenkleidung und Randelkleidung. Geht es auf den Spielplatz, ziehen wir vorher noch die Jeans an, die wir für 50 Cent erstanden haben, weil die Knie schon etwas ausgebeult waren. Das schont die guten Kleider.

- Freizeit: erst mal geschaut, was es billiges gibt. Also hier in unserer Kleinstadt bietet die Kirche sehr viel (bei vielen Festen Puppentheater, etc.). Dieses WE hat hier die Waldorfschule Adventsbasar mit Kaspele. Dann haben wir einen Wald und einen Streichelzoo.Im Wald machen wir je nach Jahreszeit Schnitzeljagden, Verstecken, Schneemänner, ... wir basteln sehr viel, www.kidsweb.de bietet hier tolle Ideen. Wir gehen auch oft in Museen.

- einmal im Jahr kaufen wir uns für etwas eine Jahreskarte. Dieses Jahr ist es der Zoo. Stullen werden mitgebracht, je nach Lage bekommt jeder ein Eis :)). Jahreskarte lag bei 100€ für uns alle. Wie viel der Einzeleintritt kostet, bestimmen wir nun selbst.

- wenn wir Zeit haben, machen wir ab und zu einen Ausflug zu einem neuen Spielplatz - das lieben die Kinder.

- Geschenke für Oma und Opa etc. werden selbstgebastelt und alles ist auf eine Kleinigkeit reduziert

- Urlaub = Camping

- wir haben viel Geld in einen teueren Fahrradanhänger investiert und nutzen diesen intensiv, Auto bleibt nach Möglichkeit stehen, v.a. für kurze Strecken

- Kurse für die Freizeit werden v.a. gebucht, wenn es kein so gedaddel ist, sondern sinnvoll: so macht die 6 Jährige einen Schwimmkurs (ca. 5 € im Monat), geht in die Musikschule und in eine christliche Jugendgruppe.
Der Mittlere geht in die Gymnastik (50€ pro Semester) und wird bald auch in die Jugendgruppe gehen.

Puh, das war das, was mir so spontan einfällt.
Liebe Grüße
Anne



Top Diskussionen anzeigen