HILFE mein Sohn will das seine eine Oma nicht mehr kommt

Hallo zusammen, mein Sohn will nicht mehr das seine eine Oma zu uns kommt.
Das ganze fing vor ein paar Wochen an. Da sagte er schon zu der einen Oma ( ich sage die eine weil es zwei Omas gibt ) wenn sie zu uns kam " Oh Oma musst du schon wieder zum Cappu trinken kommen ". bums das hat gesessen , wir habe uns da aber noch nichts bei gedacht. Das ging dann aber jedesmal so ( ich muss dazu sagen das diese Oma sehr oft zu uns kommt , eigentlich mindestens einmal am Tag ) . Einmal hat er ihr sogar die Tür vor der Nase zugemacht als sie zu uns kam. Gestern war er bei besagter Oma zum Abendbrot essen und da sagte er das Oma nicht mehr zu ihm also uns kommen soll, worauf Oma sehr angefressen war ( was ich auch wäre wenn mein Enkel so was ständig zu mir sagen würde ). Die Oma bringt ihn also gestern wieder nach Hause und da sagte die Oma das Justin nicht mehr zum Abendbrot kommen brauch da sie ja auch nicht mehr kommen darf. Da fing Justin an zu weinen und sagte das ihm das leidtut. Ich habe mich dann nochmal mit ihm unterhalten und habe rausgehört das er das ganze so meint = Oma soll nicht immer zu uns zum Cappu trinken kommen sondern er möchte auch mal zu Oma rüberkommen ( Wir wohnen neben der Firma die Oma und Opa gehört ).
So heute dann hatte Justin Spielbesuch und sie waren draussen . Da kamm Oma wieder und fragte Justin ob er einen Regenschirm haben möchte und Justin schaute dann sofort weg als er Oma sah und sagte " Ich will mit Finja alleine spielen.
Oma sagte mir später dann das er nicht mehr zu Oma kommen darf und das Sie auch nicht mehr zu uns kommt wenn Justin da ist.
Ich kann es durchaus verstehen ich würde mich auf verletzt fühlen.
Vielleich ist es ganz gut wenn Oma sich jetzt erstmal nicht blicken lässt, vielleicht war ihm das zuviel.
Nur die Sprüche sind nicht toll die Justin ihr gesagt hat.
Ich habe mich dann eben mit ihm unterhalten und gesagt das Oma jetzt erstmal eine Zeit nicht mehr herkommen wird und es klang so als ob er damit zufrieden wäre.
So jetzt habe ich hoffentlich alles richtig geschildert.
Was sagt ihr dazu ???
Warum sagt er sowas ???
Ich stehe jetzt natürlich zwischen zwei Stühlen auf der einen Seite verstehe ich Oma auf der anderen Seite will ich Justin auch vor eventuellen Knacksen beschützen.
Hach sagt mir doch bitte was ihr davon haltet.


Danke
Marion

1

Hallo Marion

Maxi ist leider genau so . Er mag meine Mutter auch nicht so besonders, kann aber auch damit zusammen hängen das mein Mann seine Schwiegermutter auch nicht sonderlich mag , das überträgt sich ja schnell unegwollt auf die Kinder . Wenn wir einmal die Woche zu meiner Mutter fahren dann muss er halt mit auch wenn er immer meckert das er nicht hin möchte aber em Ende ist er dan doch immer froh das er dabei war . Ich denke einfach das ist das Alter , das geht bei uns schon über ein Jahr so .

Denke das ändert sich auch wieder ...

Dani

2

vielleicht ist er tatsächlich ein kleines bisschen genervt dass oma immerzu da ist... was macht er denn so wenn die oma da ist? will sie dann was von ihm? oder muss er mama dann mehr entbehren als sonst - weil sie nun mit oma spricht und er spielen soll z.b.?

oder er hat einfach nur festgestellt dass sie oft da ist und testet nun aus, was passiert wenn er dies oder jenes sagt...

ich würde mal mit der omi sprechen, ich meine ihr als erwachsene leute müsstet doch mit den "Beleidigungen" eines kleinkindes klar kommen, oder?
unsere kinder tadeln oma auch wohl mal, wegen verschiedener dinge... aber das muss man nicht immer so ernst nehmen...

geht er schon in den KiGa? wenn ja kann die oma ja einfach dann kommen, wenn er nicht da ist und ein oder zweimal die woche wenn er dabei ist. kinder wollen auch gerne ihr zu hause so haben wie es gehört ohne ständigen besuch oder ständig wo hin zu müssen. frag ihn doch in zukunft mal, ob er zur omi will oder ob sie her kommen soll.

Ich denke es könnte klärung bringen zu überlegen was für ihn anders ist wenn die oma da ist... spielt sie dann mit ihm? spielst du mehr mit ihm wenn die oma nicht da ist? ubevorzugt die oma (in seinen augen) das geschwisterchen? oder was könnte ihn stören... manchmal sind es ganz einfach dinge, die man so nicht erkennt, die das kind aber stören und leicht auszumerzen sind.
bei uns spielt die oma erst mit den kindern, ich mache kaffee und decke auf und wenn das soweit ist trinken wir alle kaffee und auch die kinder bekommen ihren teil und danach ist oma dann für mama da und die kinder mpssen eine weile alleine spielen. das klappt ganz gut und sie wissen sie haben oma erst für "sich alleine" (zum spielen) und dafür darf ich oma dann auch für "mich alleine" haben (zum quatschen)... und so fühlt sich keiner benachteiligt und gut ist...

und oma darf nicht so empfindlich sein, dass kinder manchmal komische sachen sagen deren bedeutung sie so gar nicht ganz begreifen dürfte ihr auch schon unter gekommen sein...

3

Hallo gussymaus,
man das finde ich ja toll das hier so schnell Antworten kommen . Deine Antwort hat mir am besten gefallen ( ha ha waren ja bis jetzt nur zwei ).

Ich glaube auch mittlerweile das er von Oma genervt ist das sie bei uns so oft auftaucht und nein eigentlich spielt sie nicht mit ihm . Sie kommt eigentlich nur wenn es was neuen zu erzählen gibt und dann trinken wir nen Cappu und dann geht sie wieder.

Das wegen dem austesten hatte ich auch schon dran gedacht.
Wegen der " Beleidigungen " , eigentlich müsste sie da drüber stehen aber da es seid Wochen jedesmal so war wenn sie kam oder kommen wollte, gehe ich mal davon aus das sie jetzt entweder verletzt ist oder sauer. Ernstnehmen tut sie es schon und sie will ihn jetzt damit bestrafen indem sie sich jetzt komplett zurückzieht.
In den KIGA geht er schon und sie kommt ja dann auchnoch vorbei und wenn er zuhause ist. Das ist zwar nicht jeden Tag so aber ich sehe sie so bis zu dreimal am Tag.
Ich kann nur hoffen das sich das wieder einrengt und Oma ein Einsehen hat das sie ihre Besuche erstmal reduziert.
Trotzdem Danke für den Ratschlag und die Antwort.

Gruss
Marion

5

Hallo Marion,

Hut ab vor so viel Geduld! Ich verstehe mich mit meiner SchwieMu phantastisch, aber so häufige Besuche wie bei euch würden mich doch sehr ...äh... anstrengen.

Darf ich mal fragen, ob ihr (also du und dein Sohn) euch hauptsächlich zu Hause aufhaltet?

Daß die Oma den Kurzen jetzt mit Rückzug "bestrafen" will, finde ich ehrlich gesagt etwas befremdlich. Solch eine Reaktion hätte ich von einer erwachsenen Person im Leben nicht erwartet. Wenn sie ihn wirklich ernst nehmen würde, wie du schreibst, dann würde sie seinen Wunsch ohne spitze Bemerkungen oder Sanktionen respektieren und abwarten, bis die Situation sich wieder entspannt hat.

Vielleicht würde es deinem Junior gefallen, wenn ihr öfter mal raus gehen würdet, z.B. Enten am Teich/Kanal schauen, Blumen pflücken, dann jetzt im Herbst Brombeeren suchen, Drachen steigen lassen, Kastanien suchen, Steine, Stöcker und Herbstblätter für Bastelarbeiten sammeln, ... Auf diese Weise wäre er (und auch du) nicht mehr grundsätzlich für die Oma verfügbar und du müßtest dich nicht vor ihr rechtfertigen, weshalb er ihre ständige Anwesenheit im Augenblick nicht mehr erträgt.

Ich wünsche euch jedenfalls, daß sich das Ganze bald wieder entspannt. Auf jeden Fall würde ich mir für deinen Sohn wünschen, daß ihm kein schlechtes Gewissen gemacht wird, nur weil er seinen Gefühlen auf kindgerechte Weise ehrlich Ausdruck verliehen hat.

Liebe Grüße,
Claudia mit den 2 1/2 Zwergen

weiteren Kommentar laden
4

Hallo Marion,

wie bist Du denn so wenn Oma da ist. Freust Du Dich sie jeden Tag zu sehen? Sitzt Du mit Ihr zusammen oder möchte sie jedes Mal nur mit Justin spielen?
Wenn auch Du sie täglich sehen möchtest, kannst Du Justin ja sagen dass die Oma heute Dein Besuch ist und Du Dich mit ihr unterhalten willst oder Kaffee trinken... Dann kann er ja in der Zeit machen was er möchte und selber entscheiden ob er alleine spielen oder sich zu Euch gesellen will.
Vielleicht nervt es ihn einfach, wenn sie immer mit ihm spielen will obwohl er gerade keine Lust hat und so ist klar gestellt dass er das nicht muß weil sie ja Dich besucht.
Weiß nicht ob´s hilft aber miese Stimmung zwischen Oma und Enkel ist auch schade.

Liebe Grüße
Tina

Top Diskussionen anzeigen