Als Beamtin Recht auf Kindiplatz???

Ich möchte ab Dezember wieder arbeiten. Nils ist dann ein Jahr und einen Monat alt. Bis jetzt haben wir noch von keinem Kindergarten eine Zusage, obwohl er auf vielen Wartelisten (sogar in sämtlichen Nachbargemeinden) steht.

Gestern sagte nun eine Kollegin, als Beamtin hätte man ein "Recht" auf einen Kindergartenplatz. Stimmt das so? Wäre ja zu schön um wahr zu sein.

Alles was ich bis jetzt weiß, ist das man ab drei Jahren ein Recht auf einen Platz hat, aber nicht wo.

Danke für eure Hilfe.

1

Du hast als Beamtin nicht mehr und nicht weniger Recht auf einen Kiga-Platz als andere Arbeitnehmer.

Ich drück dir die Daumen, dass du einen Krippenplatz bekommst, wir hatten damals Glück, Kaja kam in die Krippe als sie 18 Monate alt war.

LG H. #klee (ebenfalls Beamtin)

2

#gruebel
Was hat denn der Beamtenstatus damit zu tun? Sollen die ein Kind rauswerfen, damit Deines reingehen kann?

In Brandenburg ist das so, dass sobald man eine Arbeit vorweisen kann, einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz für Kinder unter 3 Jahren hat. Ich habe für meine Tochter wenige Wochen nach der Geburt ihren Platz beantragt. Sie geht ab Januar 2009 mit 1 Jahr in den Kindergarten.
Ohne Arbeit kann das Kind eben erst mit 3 Jahren in den Kindergarten.

Du kannst Dich ja mal beim Träger erkundigen. Hier ist es das Jugendamt.

Die Wartelisten sind jedoch nicht unüblich.
Du könntest aber auch mal bei den Kindergärten durchklingeln und nachfragen, ob sie sich schon entschieden haben. Eine Tagesmutter käme evtl. auch noch in Frage.

#blume

LG
Ina




3

Ist nicht böse gemeint aber das wär ja noch schöner!!!!
Aus welchem Grund sollten Beamten da denn bevorzugt werden????
Ich denke Beamte haben schon ne ganze Menge Vergünstigungen die "normale Arbeiter" nicht haben.
Aber das wäre schon ziemlich daneben.
Bei uns gibts eh schon viel zu wenig Plätze wenn da die Beamten bevorzugt würden müßten 3-jährige Zuhause bleiben damit Beamtenkinder gehen könnten-das ist doch nicht fair!
Gruß
Nursy

4

Oh, es gibt Vergünstigungen als Beamtin? Welche denn, erzähl mal, da scheint was an mir vorbeigegangen zu sein....

LG H. #klee

5

Oh dann schau mal deinen Kündigungsschutz an und meinen.
Gibts bei euch Betriebsrente oder ähnliches?
Ich arbeite bei einem Privatunternehmen-da gibts nix!

weitere Kommentare laden
11

Da hat sie wohl unrecht. Du kannst sie ja nochmal fragen wo sie das gelesen hat. Mir ist das neu.

Oder du erkundigst Dich in den einzelnen Kindergärten.

Vieleicht trifft das nur auf irgendwelche Betriebskindergärten zu, wo die jeweiligen Mitarbeíter einen Platz bekommen ? Da hat sie bestimmt was verwechselt.

Einfach mal nachfragen ;-)

12

ich ärgere mich über solche aussagen von personen die keine ahnung haben.

fangen wir jetzt schon an, bei der kinderbetreuung eine zweiklassen gesellschaft aufzubauen?

natürlich hast du als beamtin nicht mehr oder weniger rechte als eine "normale" arbeitnehmerin was den kiga / kita platz angeht.

das recht des kindes besagt, dass es ab dem 3. lebensjahr ein anrecht auf einen kiga platz hat und das wars.

lg
brujita

13

Hallo

Nein das stimmt nicht (bin selbst Beamtin)
Das wäre auch ziemlich unfair.

Ich habe schon gehört dass es in manchen Stadtverwaltungen einen Betriebskindergarten gibt, vielleicht sieht das da dann anders aus- aber in normalen Kindergärten wirst Du nicht bevorzugt.

LG
Leah

14

Na hör mal.......seit wann sind denn Beamte was besseres als eine Verkäuferin?
Asu welchem Grund sollten den Beamtenkinder bevorzugt werden?

Zum Glück sage ich, dass es nicht so ist, das wäre ja noch schöner....

Mona

16

Nicht nur Beamte haben ein Recht auf einen Kindergartenplatz. JEDEM Kind ab 3 Jahren steht ein Platz zu, ich wüsste nicht was dein Status damit zu tun hat #augen

37

Hallo,

schade, dass hier so viele negative Antworten kamen. Es geht hier nicht darum, dass Beamte bevorzugt werden sollten.. davon hat keiner was geschrieben. Schade, dass die Leute oft wenig informiert sind, wie es tatsächlich so abläuft. Aber egal.. das war nicht das Thema.

Du musst dich mal erkundigen, ob es Betriebskindergärten oder Kontingentplätze gibt. Evtl. hat man da die Möglichkeit eher reinzukommen. Ansonsten hast du keine Vorteile als Beamtin. Wir mussten unsere Große sogar erstmal in einen privaten Kiga geben, weil absolut kein Platz frei war und ich aber wieder arbeiten musste.. nichts mit Kontingentplätzen o.ä.
Mein Gehalt ging so ziemlich dafür drauf, bis wir dann einen Platz in einem städt. Kiga bekamen.

lg Nicki mit Sina (23.01.04) und Lisa (29.02.08)

Top Diskussionen anzeigen