Umfrage: wie wichtig empfindet ihr das Kinderturnen ?

Hallo,

meine zwei Töchter ( 2 + 4 ) gehen in den gleichen KIGA/KITA
dort toben sie auch viel und bei schlechtem Wetter machen sie auch bißerl Sport drinnen.
Meine Große geht auch 1mal die Woche ins Englisch....
MIr gehts einfach darum, die Kids nicht mit x versch. Kursen "zuzubuchen". Rein sportlich sind beide fit und keine couchpotatoes....

Jetzt überlegen ob wir mit beiden noch zum MUKI Turnen gehen sollen ?

Was haltet ihr davon ? Ein Muss ? Für alle ?
Wenn ja, was hat sich bei euren Kindern dadurch verändert ?

LG

blue

1

bei uns ist turnen im kiga fest im programm mit drin.

wäre das nicht so, würde ich einen termin pro woche nicht für zuviel halten, wenn die kids da selbst spaß dran haben.

Luise

2

hallo!

bei uns ist sport auch ein fester bestandteil des kiga-programms. zusätzlich geht mein sohnemann einmal die woche zum fussball-training. kinderturnen findet er zwar auch gut, aber das schaff ich meistens nicht.
einen bis zwei termine finde ich nicht schlimm...bleibt doch noch genug zeit zum spielen...

lg
claudine

3

bei uns das Kinderturnen fester Bestandteil der Woche.

4

Hi

Bei unseren Mädchen ist das Turnen fest im Plan eingetragen. Sie sind drei und fünf Jahre und gehen beide schon ins Turnen seit sie ein Jahr alt sind..es macht ihnen Spaß und sie freuen sich jede Woche auf die zwei Trainingseinheiten!

Die Kinder haben so andere Kinder kennengelernt..ich meine welche, die nicht mit ihnen in den KIGA gehen..es fällt ihnen leicht Kontakte außerhalb des KIGAS zu knüpfen.

Ein Muss kann man nicht sagen, aber wir wollen nicht drauf verzichten. Wenn Spaß dabei ist, ist es doch ok.

Liebe Grüße
droschel

5

Hallo,

meine Beiden (fast vier und 20 Monate) gehen einmal die Woche zum Kinderturnen. Ich finde es sehr wichtig. Sie sollen von Anfang an lernen das Sport Spaß machen kann. Mama ist da von Haus aus eher der Muffel. Wahrscheinlich lege ich deswegen so Wert drauf. Aber neben dem Sport passieren da noch so viele andere Dinge, z.B. wird die Sozialkompetenz gestärkt.

Sobald Paul alt genug ist, wird er wohl zum Fußball gehen, da er daran unheimlich viel Spaß hat. Mal sehen was die Zukunft bringt.

Solange die Kinder Spaß an ihren Nachmittags-aktivitäten haben und keinen Terminstreß haben, finde ich es ok. Allerdings so wie es bei meiner Schwägerin aussieht finde ich es dann doch sehr heftig. Da kann sie mir noch so oft sagen, das die Kinder Spaß haben.
Mo Ballet (Tochter) / Leichtathletik ( Sohn)
Di Englisch (Sohn)
Mi Musikschule (beide)
Do Reiten (beide)
Fr Golf (Sohn) / Singen (Tochter)

Dazu kommt dann, das am WE Tuniere und Auftritte anstehen. Teilweise haben die Kids Termine im Monat voraus.
Naja, muß jeder selber wissen. Ich finde es zu viel.

Liebe Grüße,

cassidy

7

Hallo,

sehe das auch so. Wann dürfen denn die Kinder Deiner Schwägerin Kind sein und spielen? Echt furchtbar.

Kinderturnen finde ich auch wichtig. Wie heißt es so schön, wer rastet, der rostet und die Beweglichkeit der Kinder sollte ja auch gefördert werden. Ist ja wichtig für den Knochenaufbau.

LG Bienchen

6

hi blue!

ich habe auch 2 mädels mit 2 jahren altersabstand, allerdings sind meine beiden erst 1 & 3 jahre alt und wir gehen auch zum kinderturnen.

ab august geht sophie in einen waldkindergarten, wird also 4 std. täglich an der frischen luft sein und sich megamäßig viel bewegen.

ich habe mir gedacht, ich überlasse ihr die entscheidung, ob wir weiterhin zum muki-turnen gehen. wenn sie total k.o. ist oder lieber den nachmittag zu hause / woanders verbringen möchte, hören wir auf, wenn sie weiter lust hat, machen wir weiter.

sprich doch mal mit deiner kleinen maus!

lg

julia m. sophie (3) & paulina (1) #freu

8

Hallo!

Bei uns ist einmal die Woche im Kiga turnen.

Wenn deine Kinder so genug in Bewegung sind, finde ich turnen nicht so wichtig. Es ist halt schön für die Kinder. Und ich denke mir, wenn es den Kindern gefällt, ist es doch besser ein Hobby mit Bewegung zu haben, als ein Hobby wo die Kinder sich nicht bewegen.

Allerdings würde ich, wenn Du zum turnen gehst, nicht mehr beide Kinder in eine Gruppe stecken. Zwischen 2 und 4 Jahren ist ein gewaltiger Unterschied und ich denke, deine große Tochter wird sich schnell langweilen, wenn viele 2jährige dort sind.

LG janamausi

9

Hallo,

also bei uns im Kiga ist auch einmal die Woche turnen. Das macht eine die auch extra Modopädie macht, auch mit kursen usw.
Finde das sehr gut und ist für die ganze Motorik super, egal wie sportlich die Kinder sind. Denn es ist für alles gut Sprache, Motorik usw. für alles braucht mann Muskel und Bewegungsabläufe, was einfach durch turnen gefördert wird, bin ich der Meinung.
Bei meinem Großen wurde damals mit etwa einem Jahr festgestellt das er eine zu schwache Muskelspannung (hypoton) hat und der KiA meinte das turnen usw. super gut dafür ist und auch super für die sprache usw.

Mein Großer geht zudem seitdem er 3jahre ist einmal die Woche ins normale Kinderturnen, da er eben einfach mehr Bewegung braucht und da immer tolle Sachen angeboten werden.. Mal nur Bewegungsspiele, dann wird an Ringen geturnt oder an der Kletterwand, es werden verschiedene Elemente aus dem Turnsport (Barren, Trampolin, Reck usw.) angeboten damit die Kinder das spielerisch probieren können usw.
Es gefällt Ihm super und ist durchaus nicht zuviel für ihn.

Ich finde es super das in den Kindergärten turnen usw. angeboten wird und finde es auch wichtig, egal ob das Kind sportlich und kein Couchsitzer ist.

Lg, Sandra

10

Hallo!

André turnt ein Mal in der Woche im Kindergarten.
Aber wir gehen trotzdem zusätzlich zum Kinderturnen. André tobt auch sonst viel draußen (Garten, Spielplatz, Wald usw.). Aber beim Kinderturnen hat er noch ganz andere Möglichkeiten, sich auszuprobieren. Er geht sehr gerne dorthin und ich denke, für seine motorische Entwicklung ist es auch gut. Er hat ein sehr gutes Körpergefühl und kann schon gut einschätzen, was er sich zutrauen kann und wobei er Hilfe braucht.
Für mich ist allerdings der Hauptgrund für´s Turnen, dass er großen Spaß daran hat.

LG Silvia

Top Diskussionen anzeigen