Antennenkabel

Hi.

weiss jemand ob auf antennenkabeln strom ist ?

Ich glaube axialkabel heisst das.. hat sich rben angefühlt ob ich einen gewischt gekriegt hätte :(

1

Was hängt da dran? Ein alter Röhrenfernseher - da wäre das normal.

2

Nein. An dem ende dass man in den fernseher stecken muss, ist mir der stecker abgegangen.. und dann wollte ich ihn drauf machen und dann hat es sich so angefühlt.. ist das gefährlich?

3

Wenn ein Antennenkabel kein Licht überträgt, kanns ja nur Strom sein.

Und nein ist nicht gefährlich, sofern keine Fremdspannung anliegt.

Und in diesem Falle das mit nur einem s - dafür mit Satzzeichen davor. (dritter Beitrag)

4

Hi!

Hatten wir auch schon einmal, allerdings bei einem Röhrenfernseher. Ich habe damals gegoogelt und herausgefunden, dass es vorkommen kann, doch woher der Strom stammt, habe ich vergessen.....

Es hatte meinen Mann getroffen, und der lebt noch!

LG, Gabriele

5
Thumbnail Zoom

Hey,

auf Koaxialkabeln liebt eine geringe Spannung an, die die Signale durch das Kabel leitet. Damit das klappt, hat das Kabel einen Hinweg für das Signal und einen Rückweg.

Auf dem Foto hier kannst du sehen, wie die Kabel aufgebaut sind. Das Foto habe ich im Netz gemoppst, das Urheberrecht zum Bild liegt im übrigen bei Mauritz.de - Das Bild darf laut Nutzungsbestimmung weiterverwendet werden: http://www.mauritz.de/de/koaxialkabel/koaxialkabel-50-ohm/koaxialkabel-rg-58-c-u-weiss-50-ohm

Das Signal kommt in der Mitte auf einem sehr hochwertigen Kupferdraht an und wird über diesen in euren TV geleitet. Der Kupferdraht ist rundum mit Harnplastik ummantelt und somit nach außen isoliert.

Der TV nimmt das Signal auf und decodiert es zu einem Bild mit Ton. Damit das Signal richtig "fließen" kann, wird das "verbrauchte" Signal zurück in Kabel gesendet. Diesmal aber nicht über den Kupferdraht, sondern über ein Metallnetz, das um den Plastikmantel und unter der Gummibeschichtung des Kabels liegt.

Der TV stellt also bei einem normalen Kabel die Überbrückung/Verbindung zwischen Kupferdraht und Metallnetz her und bringt das Signal zum fließen.

Wenn dein Mann das Kabel so angefasst hat, dass er mit dem Finger eine Verbindung zwischen Kupferdraht und Metalmantel hergestellt hat, hat er einen Kurzschluss verursacht und das Signal ist durch den Finger geflossen.

Da Koaxialkabel nur geringe Spannungen/Ströme transportieren ist das nicht gefährlich. Allerdings fühlt es sich unangenehm an.

Ich hoffe, dass das ausführlich genug war :)

Top Diskussionen anzeigen