2 Rufnummern ein Telefonanschluss

Hallo,
wir werden in absehbarer Zeit in das Elternhaus meines Freundes ziehen. Dort wohnen auch seine Eltern.
Zum Haus führen 2 Anschlüsse, die der Eltern und noch einer, der dann unser werden sollte. Die Dose liegt auch schon. Der Telekom Mitarbeiter meinte, kein Problem, wir müssen den Router und das Telefon einfach nur anschließen und alles funktioniert. Gestern dann der Schock. Angeblich wäre kein dsl Port mehr frei für uns und somit hätten wir kein dsl, obwohl mein Schwiegervater in spe sogar dsl 16000 hat. Für mich im ersten Moment unbegreiflich. Da frage ich mich wirklich, ob wir in der Steinzeit leben, dennoch habe ich ein wenig im Internet gestöbert und gemerkt, dass wir wohl leider nicht die einzigen sind, die das Problem haben und es vorallem nicht gelöst bekommen.
Jetzt müssen wir uns wohl oder übel um eine andere Möglichkeit bemühen.
Das einfachste wäre, den Anschluss des Schwiegervaters mitzubenutzen.
Ist es dort auch möglich eine zweite Rufnummer für uns mit zu beantragen?
Liebe Grüße, Lauren

Also erst einmal könnt ihr auch den DSL Anschluss der Eltern mitnutzen. Wenn diese einen Wlan-Router haben und es entfernungsmäßig etc. hinhaut könnt ihr dann euren PC oder Laptop per Wlan mit diesem verbinden. Oder aber ihr legt vom Router aus ein Netzwerkkabel zu eurem PC oder Laptop.
Es ist doch unnötig, dass ihr noch zusätzliche Kosten für einen Internetanschluss habt, wenn die Eltern schon einen haben. Ihr könnt euch ja an den Kosten beteiligen.

Wegen dem Telefon: Wenn die Eltern einen analogen bzw. Standardtelefonanschluss haben, wird es nichts mit einer weiteren Nummer.
Wenn sie allerdings einen ISDN bzw. Universal-Telefonanschluss haben, dann haben sie so oder so schon drei Rufnummern und können sogar noch bis auf 10 Rufnummern erhöhen (wenn der Anschluss bei der Telekom ist).
Sie können euch davon eine abgeben.
Wenn sie es z. B. so haben, dass ihr Telefon im Router eingestöpselt ist, könnt ihr euer Telefon auch dort anschließen. Nur noch das Telefon im Router konfigurieren (Rufnummer zuteilen etc.) und schon habt ihr auch Telefon. Und ihr müsst das Telefon natürlich nur noch zu euch rüberstellen. Ggf. mit entsprechenden Verlängerungen.

Du weißt schon, dass es nicht zugelassen ist zwei Wohnungen an einen Anschluß zu aktivieren? Weder drahtlos noch kabelgebunden. Egal ob bei Telefon oder Inet. Weiterhin würde ich nie weitere Personen an meinen Anschluß dran lassen. Da kommt ein mal eine saftige Rechnung und schon geht die Streiterei los.

Also, ich denke schon dass das zulässig ist, denn es wurde mir ja von 2 unabhängig von einander arbeitenden Telekommitarbeitern vorgeschlagen mit dem Internet. Hatte eben nur vergessen zu fragen, wie es aussieht mit Telefon...

weitere 3 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen