Verheirateter Kollege, was will er?

Hallo ihr Lieben,
ich bin völlig verzweifelt. Ich habe angefangen, mit meinem verheirateten Kollegen Nachrichten zu schreiben und jetzt wird alles immer verrückter. Mit mir geflirtet hat er schon immer, doch 2019 ist er Vater geworden und dadurch nur noch stundenweise im Betrieb. Wir haben dann öfter dienstlich gemailt bis es privater wurde und wir bei Whatsapp gelandet sind. Er machte mir viele Komplimente und sagte mir, dass er ständig an Sex mit mir denken, dies jedoch niemals real praktizieren würde. Ich sagte ihm, dass ich dies auch niemals tun würde und versuchte ihm mit seinen Beziehungsproblemen zu helfen. Seitdem schreibt er mir ständig, will Fotos, macht Komplimente und wünscht sich, jetzt kommt‘s: getragene Unterwäsche von mir :-(
Ich bin seitdem echt schockiert, er schämt sich auch total, weil ich so angeekelt reagiert habe, aber ich weiß nicht mehr, wie ich ihm noch gegenüber treten soll. Wir haben uns jetzt ein paar Wochen nicht gesehen, aber das werden wir ab Ende der Woche wieder. Ich bin geschockt und enttäuscht, denn unsere Gespräche waren die ganze Zeit über sehr ehrlich und wir haben uns so gut verstanden. Was mache ich denn jetzt bloß? Dieses Wissen mit der Unterwäsche widert mich so an 🤢
Lg
Sabina

1

Und mich widert an, dass du den Typ nicht abschießt. Was willst du von einem verheirateten Mann, der noch dazu Vater ist? Ich finde Frauen wie du sollten sich in Grund und Boden schämen!

2

Wie abschießt? Da läuft überhaupt nichts und schließlich müssen wir miteinander arbeiten.

10

Hallo

"Da läuft überhaupt nichts" vs. privat geflirtet - hm.
Du hast deine Grenzen überschritten, nämlich vom Dienstlichen zum Privaten und er hat seine überschritten, von einer 'unschuldigen' Flitterwochen zur '🤮'.

Nun steckst du einfach deine Grenzen wieder dort, wo sie hingehören, damit der Typ sich nicht wieder ermutigt fühlt, mit besonderen Wünschen bei dir anzutraben. Heisst: Nur noch Geschäftliches, WA ist tabu usw.

Hoffe, dass du da elegant rauskommst..

PS: Du hast ja wohl eine Weile lang für ihn geschwärmt. Womöglich warst du geschmeichelt. Ist okay, aber denk nicht, dass der Typ jemals Beziehungsmaterial wäre. So wie er sein Familienleben meistert (-> nicht), ist er Obst 2. Grades.

weitere Kommentare laden
4

Schwierig. Einerseits magst du die Unterhaltungen aber er ist für dich einen Schritt zu weit gegangen. Ich kann dir natürlich nicht sagen was du tun sollst, aber was ich an deiner Stelle tun würde. Ich würde ihn erstmal nicht blockieren und das persönliche Treffen abwarten. Vielleicht sucht er das Gespräch und ihr könnt es klären und ganz klar Grenzen setzen.

5

Danke, dass du mich verstehst! Die Gespräche waren wirklich gut, wir arbeiten auch gut miteinander, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mit ihm umgehen soll. Aber du hast recht, ich muss einfach sehen wie es ist, wenn wir uns sehen. Ich mag ihn ja auch und ich denke auch, dass er gerade extrem für mich schwärmt, weil es zu Hause sehr stressig ist, aber ich habe von Anfang an gesagt, dass ich nichts mit ihm anfangen würde, da er vergeben ist. Und angeblich möchte er auch nichts reales.
LG

6

hm, is klar....

Alles Gute für dich

weitere Kommentare laden
9

Hm. Finde ich komisch, dass du von ihm besseres erwartet hast. Er ist verheiratet, flirtet mit einer Frau oder mehreren vermutlich ohne dass seine Frau es weiß, während sie sich grad ums Baby kümmert oder im Bad ist...

Keine Ahnung.

Ich würde keine Gedanken an ihn verschwenden und das nächste Treffen locker sehen.

Hätte doch sowieso nicht mit euch gepasst? Selbst wenn das mit der Unterwäsche nicht gewesen wäre.. ;-)

So ein Mensch wär nix für mich..

12

Mir kommt es etwas so rüber, als hättest du schon seine Aufmerksamkeit sehr genossen.
Ich meine, wenn man merkt der Kollege entwickelt etwas mehr Gefühle, dann helfe ich ihm doch nicht noch bei seinen beziehugunsproblemen.
Es widert dich an, dass er Unterwäsche von dir möchte, aber es widert dich noch nicht Genug an dass er mit dir sex möchte? Finde ich seltsam ehrlich gesagt.
Du hast selbst eine Grenze überschritten indem du dich in seine Bezieingsprobleme eingemischt hast. Einige männer können das sehr schnell missverstehen.

Und wie sollst du das dich jetzt weiter verhalten?
Ganz einfach: dienstlich, sachlich und distanziert. Kein privates gequatsche mehr und privates gemaile mehr.
Alles Gute

14

Ich danke euch.
Doch das mit dem Sex hat mich auch schon gestört, daraufhin sagte ich ihm ja, dass er wohl Probleme zu Hause hat und daran arbeiten sollte oder ob er das normal finden würde, solche Gedanken mit anderen Frauen zu haben. So kamen wir ja erst auf das Thema Beziehungsprobleme. Ich hab es vielleicht nicht ernst genug genommen, wenn er mir von seinen Gedanken erzählt hat. Ich bin ganz sicher keine, die sich dann geschmeichelt fühlt. In meiner Zeit als Singlefrau hab ich ziemlich viel abschreckendes kennengelernt und bin erschrocken über die Männerwelt. Und jetzt noch mehr!

24

"daraufhin sagte ich ihm ja, dass er wohl Probleme zu Hause hat und daran arbeiten sollte oder ob er das normal finden würde, solche Gedanken mit anderen Frauen zu haben. So kamen wir ja erst auf das Thema Beziehungsprobleme."

Warum lässt Du Dich bitte überhaupt auf solche Gespräche im Arbeitsumfeld ein?

Und, mal ehrlich, er hat doch echt den billigsten und ältesten Trick der Welt angewandt ... der arme, arme unverstandene und untervögelte Mann ... #augen
Klappt ja immer wieder, dass sich dann eine erbarmt ... wär' er doch nur nicht mit dem Schlüpfer angekommen ... das war sehr ungeschickt.

13

Du bist doch nicht wirklich so naiv, oder?

Er will Sex. Zuhause bekommt er nicht was er will und schaut sich auswärts um. Du scheinst verfügbar zu sein um ein bisschen den Appetit auswärts anzuregen. Denn du hörst dir das Gejammer über die Frau an, versorgst ihn mit Fotos und reagierst auch auf „Sexting“ von ihm nicht abgeneigt.

Vermutlich weil er Dir so schöne Komplimente macht. Wer mag auch nicht gerne ein bisschen angeschwärmt werden.

Der Typ hat natürlich den Eindruck da geht noch etwas mehr, denn schliesslich war es für dich ok die anderen „Grenzen“ die man normalerweise im Kontakt zu verheirateten Kollegen zieht auch zu ignorieren.

Wenn du ein kleines bisschen Selbstachtung hast hörst du nun auf diese „wertvollen“ Gespräche mit ihm zu führen, wo er von Dir schwärmt und seine Eheprobleme mit Dir bespricht.

Den willst du gar nicht, glaub mir. Du kannst das ja nett formulieren, ist ja ein Kollege.

15

diese Situation kenne ich! hör auf mit ihm zu schreiben! SOFORT! Er will nur Sex und ja, er will Sex und irgendwann, werdet ihr im Bett landen! da kannst du sagen, was du willst, es wird passieren! denn genau so fangen doch die ganzen Affären an. Vergebene (egal, ob Mann oder Frau) tasten sich an...loten aus, was der andere hören möchte und zack wird es passieren! ist der Sex gut, wird es weiterlaufen, bis sich einer verliebt und der Schmerz ist vorprogrammiert! ich verurteile keine Menschen die etwas mit vergebenen anfangen, solche Dinge geschehen, häufiger, als man denkt!
aber wenn du wirklich ehrlichen Rat willst, zwing dich ihm nicht mehr privat zu schreiben! wird schwer werden, weil man die Komplimente gerne hört und sich geschmeichelt fühlt. man sich doch einreden möchte, es wird klappen....aber hey, wird es nicht!

wünsche Dir viel Glück dabei!

17

Vielen Dank, ja ich kenne das leider auch schon, da ich leider auch mal etwas mit einem verheirateten Mann hatte. Da war ich allerdings auch so verliebt, dass ich dachte, er verlässt seine Frau für mich. Ganz schön dumm. Das passiert mir nicht nochmal. Seit gestern schreibt er nicht mehr, weil ich wohl etwas genervt auf seine Fragen reagiert habe. Falls er sich nochmal meldet, werde ich ihm sagen, dass mir das alles zu weit ging und ich das nicht mehr möchte.
LG

21

Du hast hoffentlich begriffen, dass du für vergebene Männer, welche eine Affäre suchen absolut nichts besonderes bist. Auch für diesen nicht. Sich diesen Fakt vor Augen zu halten entkräftet jedes Kompliment sofort.
LG

weiteren Kommentar laden
18

WARUM hast Du Dich überhaupt auf eine private, flirtige Schreiberei mit einem verheirateten ARBEITSKOLLEGEN eingelassen?

WARUM hast Du dem Ganzen nicht sofort deutlich einen Riegel vorgeschrieben, als das Sex-Thema aufkam?

WARUM hast Du Dich berufen gefühlt, einem verheirateten Mann, dessen Absichten von Anbeginn eindeutig waren, bei seinen "Beziehungsproblemen" zu "helfen"?

Und mal ehrlich ... jetzt so zu tun, als ob der Typ ein widerlicher Perversling wäre, ist ja nun mehr als bigott ... hätte er nicht an Deinem Höschen schnüffeln wollen, hättest Du das Spiel doch weitermitgespielt ...

... eine letzte Frage: Hast Du Selbstwertgefühl?

20

Hallo,
nein ich hätte es nicht weitergeführt weil ich mich schon vor der Wäschefrage distanziert habe. Finde es trotzdem abartig!
Und naja Selbstwertgefühl? Keine Ahnung. Vielleicht hab ich keins?
LG

22

"Vielleicht hab ich keins?"

Dann wäre es gut, an dem Thema zu arbeiten, anstatt verheirateten Männern bei ihren "Beziehungsproblemen" zu "helfen" und sich zur Vorlage für "Du weißt schon was" degradieren zu lassen ...

... man muss schon sehr bedürftig sein, um auf so eine Geschichte überhaupt einzusteigen und sich dann doch ein Stück weit geschmeichelt zu fühlen ... also noch ein Thema, mit dem Du Dich beschäftigen solltest.

Und wie gesagt ... Deine "Empörung" in allen Ehren ... aber hättest Du sehr viel früher und sehr viel deutlicher Deine Grenzen gesetzt, wäre es gar nicht zum Schlüpfer-Gate gekommen ... offensichtlich meinte der gute Herr, da er es mit Dir machen könne, da Du ja bis dato auch ziemlich willig warst ... zumindest virtuell ... Du hast schlicht ganz ungünstige Signale gesendet ... bei einem anderen Typ Frau hätte er sich so etwas wahrscheinlich gar nicht getraut ... bei mir z. B. wüsste jeder, dass ich ihm für so eine Anfrage a.) aufs Maul haue (natürlich nur verbal, aber das kann dann durchaus einer gefühlten Kastration gleichkommen) und b.) ihn öffentlich bloß stelle.

... dass man sein Ansinnen so oder so widerlich finden kann, steht noch mal auf einem anderen Blatt.

weiteren Kommentar laden
27

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

28

Bitte haltet euch an unsere Diskussionsregeln und bleibt sachlich. Ich musste hier leider einen Diskussionstrang entfernen.

Viele Grüße
Cleo vom URBIA-Team

Top Diskussionen anzeigen