neuer freund, sex wird immer härter

hallo,

ich habe seit einigen monaten einen neuen freund. am anfang war der sex, innig, liebevoll, schön. er ist immernoch schön aber hat sich verändert. was mir von anfang an auffiehl ist, dass er sich konzentrieren muss bzw. "wenn er kommen will, kommt er" also er muss sich dies scheinbar vornehmen. vorspiel usw. alles schön und auch mir zugewandt.
so, versteht mich nicht falsch, ich mag abwechslung, ich mag es wenn man an meinen haaren zieht, mich um den hals greift. er fragte mal ob ich angst hätte wenn er dies tut, aber er tat es so sanft, was soll ich da angst haben.
nach 2-3 monaten fiel mir auf, dass er insgesamt weniger auf mich einging und der sex immer härter wurde. ich habe ihm auch mal gesagt, dass ich das mag, dennoch war das keine ansage, dass es immer mehr werden müsste. e
nun, er hält meine hände hinter dem rücken fest, während er anal unterwegs ist, zieht mal an den haaren, wobei das nicht schmerzhaft ist, auch die hände finde ich ok. was mir nicht gefällt bzw. kopfzerbrechen macht. manchmal steckt er mir die finger in den mund von beiden seiten und zieht ihn auseinander. einmal habe ich wohl gebissen, da sagte er, dass ich das nicht dürfe. oder auch das er mir echt feste auf den hintern haut. ich fragte ihn ob er mir auch ins gesicht schlagen würde, da meinte er, nur wenn ich ihn angucken würde.

ich weiß nicht, ich weiß er hatte eine schwere kindheit. ich frage mich ob er mal missbraucht wurde, denn er kommt nur bei hartem sex. am besten wenn ich ihn nicht ansehe. oder ist das einfach eine vorliebe die psychologisch nichts zu bedeuten hat. ich wieß natürlich es wäre am besten ihn zu fragen, aber ich glaube nicht dass er mir eine ehrliche antwort geben würde.

liebe grüße

1

Es ist doch völlig wurscht, warum er das macht/braucht. Klingt nach einer Vorliebe für BDSM, kann man nach psychologischen Ursachen für suchen, muss man aber nicht. Aber gerade beim BDSM gilt: safe, sane, consensual.

Heißt, er darf nicht einfach drauf los machen und gucken, wo deine Grenzen sind und du musst nicht alles mitmachen, sondern solltest sehr deutlich deine Grenzen definieren und deutlich machen. Um Gespräche kommt ihr sicher nicht umhin, wortlos geht das nicht.

Sollte er keine Gespräche wollen und seine Lust in den Vordergrund stellen, ist er ein dämliches Arschloch. Kindheit hin, Kindheit her. Dann geh bitte.

2

Es steigert sich immer mehr und irgendwann wird er gegen Deinen Willen mit Gewaltanwendung den Sex erzwingen, sprich Dich vergewaltigen.

Wehret den Anfängen! Ich wäre bei so einem Mann weg. Das hat nichts mit Vorliebe für die härtere Gangart zutun, den gerade dort respektiert man den Partner und die Grenzen.

Überlege Dir gut, ob es das ist was Du willst.

3

Ganz klar testet er deine Grenzen bzw. überschreitet er diese bereits Stück um Stück. Zieh klar DEINE Grenze und lass dich dabei nicht verunsichern, falls gewisse Sprüche von ihm kommen sollten (à la "meine vergangenen Freundinnen hatten kein Problem damit, warum du?"). Grenzüberschreitungen empfindet jeder Mensch subjektiv. Da ist Höflichkeit, Freundlichkeit und Zurückhaltung ("ich will ihn nicht verletzen" bla) fehl am Platz.

4

Du musst dringend das Gespräch suchen und ihr solltet mal absprechen, wo deine Grenzen sind. Sowas darf nur in einem festgesteckten Rahmen passieren.
Es ist sehr heikel, was ihr da macht... es kann eigentlich nur schiefgehen. Und wenn er etwas tut, was du überhaupt nicht möchtest, habt ihr ein riesen Problem und du fühlst dich im schlimmsten Falle benutzt/missbraucht.
Sprich es an! Definiere deine Grenzen am besten bevor das nächste Mal Sex stattfindet.

5

Lauf .... !!!

6

Da hast du ja noch "Glück", dass du die härtere Tour magst. Mir wäre das von Anfang an zu viel gewesen und ich hätte wohl Angst bekommen.

7

Ich wäre da sehr im Zweifel. Härterer Sex ist eine Sache aber es muss für beide Seiten passen und man muss sich aufeinander verlassen können und sich sicher fühlen. Mein Partner baut ab und zu auch neue Dinge ein ohne mit mir darüber zu sprechen. Allerdings sind das keine mich verletzenden Praktiken oder etwas was mich ängstigen würde. Wirklich neue Sachen werden zuvor besprochen und dann anhand von beiden Meinungen umgesetzt. Und das sollte bei Dir auch so sein. Einfach etwas tun geht nicht und auch einige seiner Aussagen wie ggf. schlage ich dir ins Gesicht wenn du mich ansiehst geht null! Pass bitte auf ob das wirklich in einer Richtung geht die zu dir passt und wenn nicht rede mit ihm. Kommt da nichts raus passt es nicht zwischen Euch.

8

Am Anfang war er dir noch zugewandt, hat sich liebevoll gezeigt, der Sex war schön.

Kaum sind ein paar Wochen vergangen, geht er weniger auf dich ein, der Sex wird immer härter, ohne Festhalten, Ziehen, Zerren geht gar nichts, sonst hat er Orgasmusprobleme. Was dir nicht gefällt, passiert trotzdem, Abwehr wird verboten, gut ist es, wenn du ihn nicht ansiehst, dann kann er besser sein Ding durchziehen.

Kommuniziert wird offenbar auch nichts oder wie kommst du auf die Idee, ihn zu fragen, ob er dich auch ins Gesicht schlagen würde? Damit rechnest du einfach mal eben so?

Jedes Paar kann für sich abstimmen, was OK ist und was nicht. Er aber macht einfach was mit dir und setzt ganz selbstverständlich ohne Abstimmung voraus, dass er alles mit dir machen darf. Und das spitzt sich zu.

Ja sag mal, warum lässt du das mit dir machen? Du findest doch gar nicht mehr statt dabei. Vor dem Hintergrund verwundert es wenig, dass du selbst nicht glaubst, mit einer ehrlichen Antwort auf Fragen rechnen zu können.

Was du hier schilderst, hat nichts mit einer Vorliebe, sondern mit einer Schieflage zu tun.
Es wäre mir scheißegal, ob er eine schwere Kindheit hatte. Ich würde mich an deiner Stelle fragen, was mit mir selbst los ist, dass ich so was mit mir machen lasse.

9

Heutzutage wird ALLES auf die sogenannte schwere Kindheit geschoben, gab es eigentlich überhaupt noch bei jemandem eine normale? :-[
Ist aber überhaupt keine Entschuldigung dafür, wie er Dich behandelt. Das sind keine Spielereien und Varianten mehr, das grenzt schon an Nötigung und Körperverletzung, weil Du es ja nicht willst.
Bitte befreie Dich aus dieser unwürdigen Beziehung, denn was kommt als nächstes? Richtiges Zuschlagen? Hardcore fesseln? Würgen? Die Grenze von Vorliebe zum Psychopathen ist fein.
Meine Tochter war mal an so einen geraten, Gottseidank beendete sie es, obwohl sie sehr in ihn verliebt war. Später war sie sehr sehr froh, dass wir ihr alle geholfen hatten, sich den Kerl vom Leib zu halten, ihre Nachfolgerin landete schwerverletzt im Krankenhaus......
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen