Vaginismus - heilbar???

Hallo zusammen,

ich hab eine Frage zum Thema Vaginismus.
Eine Freundin hat mir gebeichtet, dass sie noch mit ihrem Partner, mit dem sie seit knapp 4 Jahren zusammen ist, richtig geschlafen hat. Ich war schockiert, denn 4 Jahre ohne Sex ist ja schon heftig.

Sie hat Schmerzen und Angst beim GV, extreme Verkrampfungen. Sie fängt jetzt eine Therapie an und hoffe dass sie mithilfe einer Therapeutin dieses Problem in den Griff bekommt. Hat jmd Erfahrung mit Vaginismus? Ist es wirklich möglich diese Verkrampfung und Angst loszuwerden?
Welche Techniken helfen da noch? Oder was kann man noch machen bei Vaginismus? Erfahrungsberichte?

Lg Berta

1

Ich glaube, dass es möglich ist, jede Krankheit loszuwerden.

2

Das Thema hatten wir erst vor wenigen Tagen im Beitrag 06.08. 14.39.
Ich habe dort als ehemals Betroffene geschrieben.

Man geht davon aus, dass 5 % betroffen sind, es handelt sich also nicht um eine seltene Funktionsstörung (nicht zwangsläufig Krankheit).

Nachdem du aber offenbar trotzdem noch nie etwas davon gehört hast, hier ein link für dich, in dem Symptomatik und Ursachen gut und einfach erklärt werden:
https://www.msdmanuals.com/de/heim/gesundheitsprobleme-von-frauen/sexuelle-funktionsstörung-bei-frauen/vaginismus

Aus eigener Erfahrung:
Bei mir war die Behandlung sogar in Form einer einfachen Eigentherapie ohne Probleme möglich. Das Schwierigste ist oft, die Angst vor dem Schmerz, ohne die es zur Verkrampfung häufig gar nicht mehr kommen würde, in den Griff zu bekommen. Seit Jahrzehnten habe ich keinerlei Probleme mehr.

Ich kann nur für deine Freundin hoffen, dass du ihr nicht gezeigt hast, wie geschockt du bist von einer sexuellen Störung, die so verbreitet ist und ihr bei dem ohnehin schambehafteten Thema den Eindruck vermittelt hast, bei ihr sei was kaputt. Das einzige, was ich daran schockierend finde, ist, dass - typisch für sexuelle Störungen bei der Frau - das ein Tabuthema ist und so Viele noch nie etwas davon gehört haben.

Wie kommst du außerdem darauf, dass das Paar vier Jahre keinen Sex hatte? Ich weiß nicht, ob du Sex auf Penetration reduzierst, aber es gibt keinen "richtigen" oder "falschen" Sex. Der Blick auf Sex als Gleichsetzung mit Penetration und alles andere al nur vorbereitend oder nebensächlich, obwohl gerade Frauen häufig gerade dabei keinen Orgasmus erleben, erscheint mir als doch sehr eng. Schön, dass die Beziehung trotzdem Bestand hat, noch schöner, dass sie daran arbeitet, wenn auch spät.

Wenn du deiner Freundin helfen möchtest, dann kannst du sie noch auf Selbsthilfegruppen hinweisen. Ich meine nicht, dass du ihr helfen kannst, nachdem du ihr Problem offenbar als sehr absonderlich empfindest und dich fragst, ob man da überhaupt was machen kann. Deine Reaktion erscheint mir da schon als sehr destruktiv.

3

Entschuldigung, hier der (jetzt hoffentlich vollständige) link:

https://www.annabelle.ch/leben/gesundheit/vaginismus-kampf-dem-krampf-49214

4

Der hier war gemeint:
https://www.msdmanuals.com/de/heim/gesundheitsprobleme-von-frauen/sexuelle-funktionsstörung-bei-frauen/vaginismus

Der zweite führt zu Erfahrungsberichten und einem link zu einer Selbsthilfegruppe.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen