Mann Beschnitten Unterschied?

Macht es für euch einen Unterschied ob der Mann beschnitten ist oder nicht?
Was findet ihr schlechter,besser?

6

Schade, dass du die Frage auf die Art und Weise stellst, als sei die Entfernung eines der wesentlichen Sexualorgane beim Mann eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die Vorhaut hat eine Vielzahl von Funktionen, angefangen vom Schutz der Eichel vor Austrockung, über einen Gleiteffekt bei der Penetration bis hin zur Empfindungsfähigkeit bei der Auslösung des Ejakulationsreflexes.

Es ist keine Frage, was "schöner" ist, wenn auf der anderen Seite ein ohne medizinische Indikation nutzloser Eingriff an einem mit vielen Nervenenden versehenen Organs steht.

Wir hatten das Thema zuletzt hier:
https://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/5429427-sex-zu-lange-mann-kommt-ewig-nicht

So weit zur Behauptung, für die Frau spiele das keine Rolle.

Auch wenn sich in jungen Jahren noch nicht die damit verbundenen typischen Risiken realisiert haben, kann das mit zunehmendem Alter ganz andes werden. Männer klagen dann häufig über Schwierigkeiten bei der Selbstbfriedigung, eine regelrechtes Abrackern bis zum Orgasmus, Verlust der Fähigkeit zur Ejakutlation, Frauen über als negativ empfundene Reibung.

Das alles ist längst durch Studien belegt. Nach den Leitlinien 2018 raten Ärzte von Beschneidungen ab und auch in Ländern (typisches Beispiel USA), in denen früher die Beschnedung die Regel war, sind die Zahlen zum Glück rückläufig.

Hier noch ein link zu einem Forum, in dem sich Betroffene austauschen:
https://www.beschneidungsforum.de/index.php

7

Ergänzung:
Die Evolution schafft keine nutzlosen Organe.

Natürlich meinen vielel Betroffene, bei ihnen sei kein Verlust der Empfindungsfähigkeit festzustellen. Die meisten Beschneidungen werden aber an kleinen Kindern durchgeführt. Der Betroffene kann als Erwachsener in den Fällen nicht wissen, wie es mit Vorhaut wäre und wie gesagt - mit zunehmendem Alter nehmen die Risiken zu.

10

Und trotzdem kann man als Frau einen beschnittenen Penis ansehnlicher finden als einen mit Vorhaut. Ich wollte meinen Exfreunden zum Beispiel nie einen Blasen weil ich das abtörnend fand. Mein Sexleben hat sich erst deutlich mit meinem Mann gedreht. Der ist im übrigen wegen einer Vorhautverengung beschnitten. Also aus medizinischen Gründen. Unsere Jungs werden genau aus den Gründen die du oben anführst nicht beschnitten es sei denn es ist wie beim Papa medizinisch notwendig.
Eine vorhandene Vorhaut wäre jetzt auch kein Trennungsgrund und wer weiß wie sich mein Sexleben entwickelt hätte wenn er seine noch hätte. Vielleicht genauso wie jetzt weil einfach auch viele andere Sachen stimmen. Aber ansehnlicher find ich es trotzdem.

weitere Kommentare laden
1

Ich weiß nicht genau ob es wirklich daran lag, aber mein ex war beschnitten und der sex an sich war einfach viel intensiver. Allerdings weiß ich wirklich nicht ob es daher kommt 🤷🏼‍♀️
Ich war lange Zeit an diesen penis gewöhnt, mein neuer Partner ist nicht beschnitten und ich muss sagen das es erstmal gewöhnungsbedürftig war, diese Umstellung 😂

2

Für dich als Frau macht das keinen Unterschied. Nur der Mann fühlt den Unterschied bei sich.

5

Das stimmt so nicht.
Je nach dem wie empfindlich die Frau ist, merkt auch sie einen Unterschied 😉

3

Ich finde beschnittene Penise, viel ansehnlicher. Mein Mann ist es auch und es ist sehr intersiv.

4

da bin ich ganz deiner Meinung 😁👍🏻

15

Sehe ich auch so. Optisch schöner und ist immer Hygienisch sauber

8

Ich (M,49) habe mich letzes Jahr beschneiden lassen, weil ich immer zu früh kam und ich zu empfindlich war. Für mich hat es tatsächlich nur positives gebracht, ich empfinde den Sex auch als Mann deutlich intensiver (und endlich länger). Ich selber hätte das schon vor 20 Jahren machen sollen.

Klaro gibt es jetzt hier Menschen, die darüber anders denken. Aber das ist ok.

9

Eine Beschneidung in dem Alter ist selten. Du hast aber die Entscheidung für dich als Erwachsener aus freien Stücken getroffen und es ist alleine deine Angelegenheit. Das gilt nur eben nicht für den Regelfall einer Durchführung im nicht einwilligungsfähigen Alter und daher meine ich, dass man da nicht einfach so unter ästhetischen Gesichtspunkten daherplaudern sollte wie eben hier im Thread.

Rein zur eigenen Vorliebe:
Ich persönlich hätte früher (lebe seit rund 22 Jahren in einer monogamen Beziehung) keinen Mann zurückgewiesen, weil er beschnitten ist, es ist aber nun mal kein intakter Penis und das Spiel mit der Vorhaut fehlt dann. Etwas abzuschneiden, das eben besonders empfindsam ist und das auch sein soll, der Gedanke ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn es für dich seinen Zweck erfüllt, umso besser.

Dir wünsche ich, dass du weiter die Vorteile genießen kannst, aus dem länger können kein länger müssen wird und du vor den Folgen einer Austrocknung und dann Problemen in fortgeschrittenerem Alter verschont bleibst.

13

Ich habe mir meinen Partner nie nach Aufmachung seines Gemächtes ausgesucht muss ich sagen.
Es ist ja hier in Deutschland auch nicht wirklich eine Entscheidung.

Ich hatte bisher allerdings jede Variante und mir ist es tatsächlich total egal. Ich habe nie einen Unterschied bemerkt. Weder in der Hygiene noch in der Ausdauer. Mein Exmann musste mit 30 beschnitten werden, weil er eine schlimme Phimose bekommen hat und da er viel zu spät zum Arzt ging war auch nur noch eine Vollbeschneidung machbar.
Er hat sich recht schnell an "das Cabrio" gewöhnt, für mich war es anfangs halt ungewohnt.

Mein jetziger Partner ist teilbeschnitten aufgrund einer Phimose in der Kindheit und auch unser großer Sohn musste deswegen operiert werden. Bei dem kleinen Sohn müssen wir noch schauen, aber es wird wohl auch darauf hinaus laufen und ja ich weigere mich meine Kinder mit Salben und Dehnungen zu quälen (zumal die Vorhaut sich 0 löst und somit keine chance besteht).

Wie es in den USA läuft, dass Eltern kurz nach der Geburt entscheiden ob ihre Söhne beschnitten werden oder nicht, finde ich irgendwie seltsam. Es ist eben eine OP, ist diese nicht notwendig sehe ich es kritisch das meinem Kind anzutun. Auch kulturelle Hintergründe sind mir Wurst.

Für mich ist es also keine Frage der Ästhetik, sondern der Notwendigkeit.

14

Ganz klar beschnitten!

Mein Mann musste das vor 2 Jahren aus medizinischen Gründen machen lassen und der Unterschied ist enorm!

Sieht schöner aus, kann länger, schmeckt zu jeder Zeit gut,..

16

Ich hatte beides und es hat keinen großen Unterschied gemacht - außer, dass es eben reinlicher war für einen Blowjob und eben besser schmeckte. Mir ist bis heute gleich, ob der Mann beschnitten war oder nicht. Hauptsache man hat Spaß am Sex und der kommt sicher nicht dadurch alleine zustande, nur weil der Mann beschnitten war oder nicht. Für mich zumindest nicht.

18

Online gefunden.

Die meisten Frauen Bevorzugen laut der Weltweiten Studie von 2019 Beschnittene Männer.


https://www.dr-kuehhas.at/frauen-bevorzugen-beschnittene-maenner/

Top Diskussionen anzeigen