Im Zwiespalt

Vor 20 Jahren war ich zum ersten Mal richtig verliebt und trotzdessen ich dachte er fühlt genauso wie ich verließ er mich wenige Zeit später für eine andere Frau mit 2 Kindern. Seine Argumente waren der Altersunterschied (14 Jahre) und die Entfernung (ca. 500 km).

Loslassen konnte er jedoch nie und ich habe es auch nicht zugelassen, dass es soweit kam. Wir suchten also immer wieder den Kontakt zueinander und dabei war und ist es egal, ob wir Partner haben oder nicht. Diese Partner wissen auch nichts von uns, ahnen es höchstens.

Vor einigen Jahren hat er sich von dieser Frau getrennt, übernimmt aber Verantwortung für die Kinder, sodass der Kontakt weiterhin besteht. Ansonsten möchte er keine Beziehung mehr eingehen, schläft mit ein paar Frauen, aber umgibt sich lieber mit Job und Hobby.
Ich bin inzwischen verheiratet und wir üben fürs 1. Kind. Meine Lebensinhalte sind meine Arbeit und die Familie.

Sexuell finden wir uns wahnsinnig anziehend, da wir die gleichen Vorlieben teilen. Wir texten regelmäßig, schicken uns eindeutige Bilder und Videos zu. Daher ist nun das passiert, was passieren musste: wir hatten Sex. Bisher, aufgrund der Entfernung, aber ein einmaliges Erlebnis.

Daher meine Frage im Zwiespalt: Sollte ich wegen ihm nun mein bisheriges Leben in Frage stellen?

3

Definitiv nein!!! Aber letztendlich hast du das schon, wenn man jmd heiratet ist das nicht die 2. Wahl und wenn man sich kinder mit ihm wünscht schon garnicht!!!
Ich denke du bist nicht glücklich in deiner ehe bzw. Fehlt dir was, sonst könnte das nicht passieren!! Ich kann nur dür mich sprechen, aber egal wer mir schreiben würde, ich würde nicht mal darauf eingehen und so sollte es auch sein wenn man verheiratet ist und gerade eine familie gründen will, sorry aber dein Mann kann einem nur leid tun...

15

Es ist sicher nicht immer alles nur schwarz-weiß im Leben und mein Mann muss dir nicht leid tun, denn entgegen deiner Mutmaßung sind wir ein echt gutes Team und führen tatsächlich eine glückliche Ehe in der wir uns verwirklichen und stärken. Leider ist das Sexleben nicht das, was ich mir vorstelle, da unsere Grundeinstellungen dazu gänzlich auseinander gehen.

1

Hallo. Natürlich nicht.
Du willst wegen Anziehung und Geplänkel Wertvolles wegwerfen?
Zumal er Dich nur für Sex will und weiter umtriebig ist.
Lies mal Deinen Text, denk das ne Freundin Rat bräuchte und dann merkst Du die einzig wahre Antwort.

9

Bin nicht die TE und die einzig wahre Antwort ist mir nicht klar ... was wäre die in deinen Augen?

11

Na mal logisch denken, wegen sowas verlässt man nicht Land und Hof. Doch nicht wegen Anziehung, er will nur Sex und da soll sie doch wissen, am Ende steht sie ohne alle da

weitere Kommentare laden
2

Daher meine Frage im Zwiespalt: Sollte ich wegen ihm nun mein bisheriges Leben in Frage stellen?
-----

Ich denke JA.

Zumindest wenn dein Mann von alldem keine Ahnung hat, was leider so klingt, denn sonst könntest du in offener Ehe einfach so weitermachen ohne dir o. g. Frage zu stellen.
offensichtlich bist du mit deinem Mann nicht so glücklich und ausgefüllt, dass du auf den anderen verzichten willst.
Vielmehr hat die Intensität noch zugenommen und du betrügst deinen Mann jetzt auch noch körperlich.
Ob das nun "passieren musste", sei mal dahingestellt.
Meine Meinung dazu ist: es passiert nur das, was man zulässt. Bei dir klingt es so lapidar wie Höhere Gewalt.

Dein Mann scheint irgendwie die 2. Wahl zu sein, weil der andere aufgrund der Entfernung und seines Lebenskonzeptes nicht zu haben ist.
Was tut dir dein Mann an oder was tut er nicht, dass er das verdient hat? Du willst ein Kind von deinem Mann, dem du eine Lebenslüge auftischst?

Klär deinen Mann auf, dass es einen gibt, auf den du seit vielen Jahren nicht verzichten willst. Vielleicht gibt er dir einen Freifahrtschein und du musst dein Leben nicht umschmeißen.

14

Danke dir, du sprichst einen wichtigen Punkt an. Gerne würde ich diese offene Ehe führen und habe das auch schon mehrmals angebracht, aber mein Mann möchte das partout nicht.

Aber ja, ausgefüllt bin ich mit meinem Mann nicht, weil mir der Sex nicht zusagt. Ich habe es schon unzählige Male angesprochen, denke aber inzwischen, dass mein Mann einfach kein Verlangen danach hat. Ich allerdings schon und seit Absetzen der Pille nur noch umso mehr.

Ob es einen Unterschied zwischen körperlichen und mentalen Betrügen gibt, weiß ich nicht. Ich denke zwar eher nicht, aber du hast recht. Natürlich hab ich es auch zugelassen mit dem anderen Mann zu schlafen und würde es wenn es nach meinem Körper geht immer wieder tun.

Mein Mann ist aber keine 2. Wahl. Er schläft nur zu wenig oder gar nicht mit mir und wenn, dann ist nach wenigen Minuten alles vorbei. Das ist aber nicht mein Verständnis von gutem Sex.

22

Wenn ich mich nicht verlesen habe, wohnt der Andere 500 km weit weg.

Und wie oft lässt man jemanden 1000 km weit fahren - oder beide je 500 km - um mal Sex zu haben? DAS ist dann erfüllend und befriedigend bis ihr wieder mal die Distanz überwindet für so eine Nummer?

Stelle ich mir betreffend der Quantität auch nicht viel besser vor als einen leidlich lustlosen Ehemann zuhause.

Warum hast du deinen Mann überhaupt geheiratet , wenn es an für dich so elementaren Eigenschaften mangelt? Er will auch nichts an dem Zustand ändern und ist nicht etwa krank oder so.

Ich verstehe es nicht, was ihr da treibt. Wenn das Wunschkind dann endlich da ist, dann lässt du es beim Vater, lügst ihn an und ziehst x 100 km los für eine Nummer mit dem Lover?

4

Ich würde es in Frage stellen. Nicht unbedingt wegen ihm, er ist nur ein Symptom, aber er wäre nicht in Deinem Leben, wenn Du in Deiner Ehe rundum glücklich und zufrieden wärst.

Ob ER der Richtige ist, der Dich glücklich und zufrieden macht, kannst Du zwar nicht wissen. Aber ein Kind in die Welt setzen mit einem Mann, wo du solche Zweifel hast, halte ich für gänzlich falsch.

Ich würde mich trennen und dann schauen, was sich ergibt. Du wirst Dich sonst eh dein restliches Leben fragen, was wäre gewesen wenn... Wenn du ein Kind kriegst, kannst Du solche Entscheidungsfreiheiten für Jahre vergessen. Das wäre mir in der Situation zu riskant.

16

Danke für deine Antwort. Dein erster Absatz gefällt mir sehr gut und trifft den Nagel auf den Kopf.

Diese Gedanken habe ich auch, ob es denn so richtig ist ein Kind in die Welt zu setzen in dieser Situation. Allerdings wüsste ich, dass wenn ich es jetzt nicht tue es auch keine Kinder mehr für mich geben wird. Also ist es eine Grundsatzentscheidung für bzw. gegen eigene Kinder.

5

Ich verstehe etwas nicht ganz. Du sagst, ER konnte nie loslassen und hat dies auch nie zugelassen. Wie konnte er denn nicht "zulassen", dass ihr nen Schlussstrich zieht?

Du sagst, ihr habt die selben Vorlieben - nur sexuell oder generell? Theoretisch ist es ja irrelevant - denn er will definitiv kein Leben mit dir - sondern dich nur als Reservebank, wenn er mal Bock hat.

Warum hast du geheiratet, obwohl du permanent an nem anderen typen hängst?

Warum schießt du ihn nicht ab? Wie viele Jahre deines Lebens hat er dir schon genommen? Sowas verdient niemand. Und wenn du jetzt ein Kind mit deinem Mann in die Welt setzt, dann tust du deinem Mann genau das selbe an - du verschwendest seine Lebenszeit, obwohl er eine Treue und ehrliche Frau verdient hätte.

8

Loslassen konnte er jedoch nie und ich habe es auch nicht zugelassen, dass es soweit kam.
-----

SIE hat es auch nie zugelassen. Ich interpretiere es so, dass es ihm vielleicht nicht so wichtig war wie der TE. immerhin hat er sie verlassen und sich für eine andere Frau entschieden. Und die TE hat alles drangesetzt, dass der Kontakt am Leben erhalten bleibt.

Er hat dann mitgenommen, was leicht zu haben u. ihm bequem angeboten wird. Er scheint der unabhängige Typ zu sein, der sich nie final festlegen wird und der von Treue nichts hält.

17

Ich sagte er hat nie losgelassen und ich habe auch nicht zugelassen, dass er geht. Wir haben immer wieder auf kuriose Art und Weise Sehnsucht nacheinander verspürt und uns dann wieder gesucht und den Kontakt hergestellt.

Wir haben sexuell die selben Vorlieben, sind generell definitiv weiter voneinander entfernt, was auch mit der unterschiedlichen Entwicklung unser beider Leben zu tun hat.

Wie kommst du darauf, dass er kein Leben mit mir will? Vielleicht ist der Sex nur der Türöffner? Bzw. Was hält jemanden dazu an 20 Jahre Kontakt zu suchen? Nur wegen Sex?

Ich habe geheiratet, weil ich meinen Mann sehr liebe. Auch wenn es vielleicht nicht so scheint führen wir ein solides und glückliches Eheleben, nur unser Sex ist hundsmiserabel. Ansonsten sind wir aber ein sehr gutes Team. Da ich auch wusste, dass der andere Mann nicht mehr heiraten will und keine Kinder mehr kriegen kann fiel mir die Wahl für meinen Mann nie schwer. Allerdings glaube ich heute, dass mir der andere nur nicht offen sagen konnte bzw. kann, dass er es doch gerne mit mir probiert hätte.

Ich schieße ihn nicht ab, weil ich denke, dass ich mit ihm etwas ganz besonders tiefes habe und weil ich einen Menschen den ich 20 Jahre kenne nicht einfach so abschießen kann.

Du hast recht, wenn du sagst, dass mein Mann eine treue und ehrliche Frau verdient hat. Aber warum sollte ich seine Lebenszeit verschwenden? Er will auch ein Kind, wir haben das ausgiebig besprochen ... es ist nicht so, dass ich ihm das "aufdrücke".

weitere Kommentare laden
6

Was verstehst du denn unter deinem "bisherigen Leben"? Hier kann doch allenfalls von einer Fassade die Rede sein, denn dein Partner weiß ja nichts von der Geschichte.

"Meine Lebensinhalte sind meine Arbeit und die Familie."

Wäre es so, würdest du nicht seit geschlagenen 20 Jahren herumeiern und dich an einem Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Du bist verliebt, bildest dir irrig ein, er teile deine Gefühle, er verlässt dich nach kurzer Zeit wegen einer anderen. Danach klammerst du dich - warum auch immer - nach wie vor an ihn, heiratest aber einen anderen, der in dem Spiel der dumme August ist. Wie würde es dir denn gefallen, wenn du wüsstest, dass du die zweite Wahl bist?

Mein Fazit: Ja, du solltest dein bisheriges Leben in Frage stellen.

7

Ich denke, sie ist bereits die 2. Wahl des 500km entfernten Herren.. Und das seit viel zu vielen Jahren..

19

Ich verstehe, was du sagen willst, aber so einfach ist das leider nicht.

Ich führe kein Leben als Fassade. Meine Ehe ist echt und glücklich, aber unser Sex ist schlecht. Und nach Jahren der Kämpferei und Rederei meinerseits habe ich mich damit arrangiert, dass mein Mann an Sex nicht so interessiert ist wie ich. Ich hätte mit niemanden anders eine Affäire begonnen, aber mit diesem einen Mann ja. Natürlich ist das immer noch betrügen, das ist mir schon klar.

weitere Kommentare laden
10

Ihr werdet nie ein Paar werden, also genießt die wenigen Stunden.

21

Da sagst du wahrscheinlich etwas total Wahres. Unglücklich verliebt werde ich wohl immer in diesen Mann sein, aber ich bin auch realistisch genug zu wissen, dass wir keine Zukunft haben. Also warum jetzt nicht das genießen, was uns Spaß macht. Zumal es mir mein Mann sehr einfach macht in dem er kein Interesse daran hat unseren Sex zu verbessern.

31

Warum hast du ihn geheiratet wenn der Sex nicht gut war?

Für mich zählt Sex nicht zu den wichtigsten Dingen, aber doch so wichtig das ich keine Beziehung mit einem Mann haben könnte, wo es im Bett einfach nicht passt.
Ich bin verheiratet und bei uns war der Sex nicht von Anfang an perfekt. Aber wir haben experimentiert und ausprobiert bis es für uns perfekt war. Ich hätte meinen Mann aber vermutlich nicht geheiratet wenn es anders wäre.
Deswegen frag ich mich warum hast du?
Hast du dich das selbst schon mal gefragt?
Hast du ihn VL nur wegen deiner "inneren Uhr" geheiratet?

weiteren Kommentar laden
30

Hallo,

ich kann dich schon verstehen. Und deinen Zwiespalt ebenso.
Seit 20 Jahren verbindet dich etwas mit diesem Mann. Offenbar verbindet auch ihn etwas zu dir. Ich denke nicht, dass es nur der reine Sex ist. Warum sollte er 20 Jahre an dir festhalten, immer wieder den Kontakt entfachen - nur wegen (möglichem) Sex? Nein, das halte ich für zu weit hergeholt. Zumal du auch nicht um die Ecke wohnst. 500 km Strecke sind nicht gerade wenig, da könnte er wesentlich einfacher Sex bekommen, dafür braucht er dich nicht.

Vielleicht wird er nicht der Mann deines Lebens sein, vielleicht ist es grade nur eine heisse Phase zwischen euch ...Das spielt im Augenblick auch keine Rolle. Du solltest die Situation zum Anlass nehmen, wirklich ehrlich über dein jetziges Leben nachzudenken. Geh in dich und frage dich, ob du wirklich, wirklich glücklich bist? Ob dein jetziger Mann wirklich der Mann für den Rest deines Lebens sein kann?
Frag dich auch, ob du ohne Kinder glücklich sein würdest?

Dringend abraten würde ich dir, in dieser Situation schwanger zu werden. Bevor das passiert, musst du mit dir im reinen sein und genau wissen, was du willst - sonst wird dir am Ende alles um die Ohren fliegen.

Alles Gute!

LG

33

Dankeschön, deine Antwort ist sehr hilfreich und ich fühle mich gut verstanden.

Genau das ist es nämlich. Wenn es nur um Sex ginge könnte er das echt einfacher haben. Auch den Sex, den er mit mir will, den man zwar nicht an jeder Straßenecke findet, kann er aber locker haben, wenn er sich ein bisschen anstrengen würde. Er sieht sehr gut aus und ist prima vernetzt, es wäre echt kein Problem.

Ich bin mit meinem Mann tatsächlich sehr glücklich, auch wenn mir das der ein oder andere sicher nicht abnimmt. Jedoch ist mir durchaus bewusst, dass ich einen sehr sehr lieben Mann habe und mir was besseres hätte nicht passieren können. "Nur" der Sex passt nicht wirklich, aber ich habe auch ehrlich gesagt noch keine Beziehung erlebt, wo Sex und Beziehung mega harmonisch verlaufen. Und wenn, dass sind das meist keine langjährigen Verbindungen. Irgendwas ist immer, irgendwas krankt immer und ist nicht 100%, so wie man es gerne hätte. Daher habe ich das wohl auch nie als so wichtig betrachtet und es damit für mich abgehakt, dass wir halt eines von den Pärchenchen ohne perfekten Sex sind.

Grundsätzlich gebe ich dir aber recht. Mit solchen Überlegungen schwanger zu werden ist schwierig. Darüber muss ich tatsächlich dringend nachdenken.

Danke für deine Meinung.

34

Du kannst es auch einfach laufen lassen und sehen wie es sich entwickelt.
Entweder bleibst du bei deinem Mann und hast zumindest guten Sex oder es ergibt sich ein neues Leben mit deinem Lover.

Nur schwanger solltest du nicht werden.

35

Danke dir herzlich für deine Antwort, aber ich habe das Gefühl, dass ich bereits seit mindestens 10 Jahren schon warte und warte und warte ... wie bestellt und nicht abgeholt 😕

Top Diskussionen anzeigen