Welche Verhütungsmethode in Zukunft

Hallo Ihr Lieben,

Da ich bereits einen Brustkrebsverdacht hatte, suche ich nach der dritten Schwangerschaft, nach einer dauerhaften Verhütungsmethode. Spirale bin ich mir unsicher, da ich bisher mit ganz wenigen Hormonpräperaten zurecht gekommen bin. Dazu kommt eine chronische Migräne, die besonders zum Eisprung und um die Menstruation solche Auswirkungen an, das ich regelmäßig nicht arbeitsfähig bin. Habe für die Migräne auch einen GdB.
Vorher habe ich die Cerazette ohne Pause genommen. Ging sehr gut.
Sterilisieren wäre eine Option, habe nur Bedenken wegen der Menstruation und der diagnostizierten PMS...
Auf Dauer Kondome kommt für uns Beide nicht in Betracht.
Wie sind Eure Erfahrungen?

1

Hallo!

Ich habe mich vor 2,5 Jahren sterilisieren und zeitgleich veröden lassen, da ich immer sehr starke Blutungen und Endometriose hatte.
Ich vertrug keine Verhütung mit Hormonen, da ich darauf mit Depressionen reagierte.

Für mich die beste Entscheidung.

Alles gute!

10

Darf ich fraben ob das innerhalb einer OP gemacht wurde oder sind das zwei OP's?

18

Bei mir wurde das in einer Narkose gemacht.
Die Ablation vaginal. Die Steri per Bauchspiegelung.
Kosten für die Steri musste ich selbst übernehmen, aber ohne Narkose, Vor- und Nachsorge. Somit nur noch 380 Euro, statt der hier sonst üblichen 800-1000.

weitere Kommentare laden
2

Mein Mann hat sich sterilisieren lassen und somit bin ich verhütungsfrei.

Beste Entscheidung ever!

LG Claudi

3

Warum lässt sich Dein Mann nicht einfach sterilisieren, wenn Du solche Probleme hast?
LG Moni

4

Mein Mann hat sich sterilisieren lassen, ich hatte immer Probleme mit den Verhütungsmitteln und da wir keine Kinder mehr wollen . War die beste Entscheidung. Meine Tage sind zwar etwas stärker als ich die Spirale hatte , aber alles okay . Ich weiß das viele Männer da rumzicken vorweg , aber informieren kann man sich ja mal . Viel Erfolg und liebe Grüße

5

Ganz einfach… Wenn man monogam lebt und für den Rest seines Lebens nur noch mit dem Ehemann Sex haben wird lässt sich der Mann ganz einfach schmerzfrei für 450 € sterilisieren… Du hast viele Jahre Hormone in deinen Körper gepackt, hast du dein Leben mit Schwangerschaft und Geburt riskiert… Jetzt ist er mal dran.

Wenn du aber natürlich auch mit anderen Männern Sex haben willst musst du dir etwas überlegen. Dann ist das kein echtes Lösungsmodell.

6

So einfach finde ich das überhaupt nicht.
Mein Partner und ich möchten definitiv bis zum Lebensende monogam leben, trotzdem kommt es für keinen von uns in Frage, sich sterilisieren zu lassen.
Außerdem ist das Leben doch kein Wettbewerb: ich habe schon dies und jenes gemacht, jetzt bist du dran. So ein Unsinn! Dieses ewige Emazipationsgehabe...

8

auch das geht. Mann lässt sich sterilisieren.
Wenn die Frau nebenher noch mit anderen Sex möchte, dann halt mit Kondom.

Ohne Kondom mit anderen Männern ist doch eh unvernünftig!

weitere Kommentare laden
7

Sterilisieren meines Mannes hilft ja, wenn auch nur bedingt weiter, Verhüten ist dann gesichert.
Nur im Schnitt 5-10 Tage im Monat au wegen Menstruation ist auch ziemlich...
Wirklich blöde Situation.
Weiß wirklich nicht, was richtig ist. Hysterektomie hatte ich auch schon überlegt, zieht ja aber auch Hormoneinnahme nach sich....

12

Nein stimmt so nicht. Hysterektomie zieht keine Hormoneinnahmen nach sich, wenn die Eierstöcke drin bleiben. Hatte die Op schon 1987, meine Tochter vor ein paar Jahren auch - und auch andere aus dem Verwandtenkreis. Hormone nahm niemand.
LG

14

Ah, Danke! Das ist doch mal eine Info!

weiteren Kommentar laden
9

Für uns kam auch nur Steri bzw Vasektomie infrage. Gemacht und mega zufrieden damit.

11

Ich bin sterilisiert, hatte null Probleme, Periode wie vorher, sowohl was Stärke, Dauer als auch Regelmäßigkeit angeht.
Die ersten Anzeichen der Wechseljahre , also unregelmäßige Blutungen, hatte ich mit 48'...also alles ganz normal.

15

Am Einfachsten, und auch günstiger ist die Vasektomie beim Mann.

Top Diskussionen anzeigen